Top-Themen

Themen

Service

News

AMD-Grafik betroffen

Neuer Boot-Camp-Bug: So beheben Sie einen verzerrten Bildschirm unter Windows 10

Apple hat ein Problem mit einigen Macs mit AMD-Grafik bestätigt. Dabei kann es bei der Nutzung von Windows 10 zu einem nervigen Anzeigefehler kommen. Schuld ist vermutlich ein Kompatibilitätsproblem mit einem veralteten Treiber.

Ausgerechnet jetzt, wo viele Mac-Nutzer durch die mit der aktuellen Pandemie einhergehende Kontaktsperre daheim sitzen und aus dem Homeoffice arbeiten und dort vielleicht auf Windows angewiesen sind, ist ein ärgerlicher und sehr nerviger Fehler bei der Nutzung von Windows 10 auf dem Mac aufgetaucht.

Bootcamp-Bug: Das genau ist das Problem

Nutzer melden, dass sie sobald sie Windows 10 mit Boot Camp starten, auf der rechten Seite des Bildschirms verzerrte Anzeigen erhalten. Nutzt man ein externes Display, kann die Verzehrung auch den gesamten Bildschirm betreffen. An effektives Arbeiten ist dann natürlich nicht zu denken.

Apple hat auf den Fehler bereits reagiert. Der Mac-Hersteller hat ein Support-Dokument veröffentlicht, das sich mit dem Problem befasst. Dabei bestätigt Apple, dass es bei einigen Macs mit AMD-Grafik zu dem Darstellungsproblem kommen kann.

Betroffen sind unter Umständen folgende Rechner: 

  • MacBook Pro-Modelle (15", 2015 oder neuer)
  • iMac-Modelle (27", 2014 bis 2017) und iMac (21,5", Retina 4K, 2017)
  • iMac Pro von 2017
  • Mac Pro aus dem Jahr 2013

Nur bei diesen Macs kamen AMD-Grafikchips zum Einsatz. Das Support-Dokument wurde am 21. März veröffentlicht und steht derzeit noch nicht auf Deutsch zur Verfügung. Mac Life hat es übersetzt, damit Betroffene schnelle Hilfe bekommen können. Die Lösung ist einfach –  Sie müssen lediglich den Treiber aktualisieren. Alternativ kann man auch die Auflösung für externe Monitore herunter drehen, womit man den Fehler umgehen kann.

AMD-Grafikbug unter Windoer 10: Das sagt Apple

Bei Mac-Modellen mit AMD-Radeon-Grafiken kann eines dieser beiden Probleme auftreten:

  • Nach der Installation von Microsoft Windows 10 flackert die rechte Seite Ihres Bildschirms und ist bei der Ausführung von Windows verzerrt. Bei externen Bildschirmen kann sich die Verzerrung auf den gesamten Bildschirm auswirken.
  • Das Installationsprogramm von Windows 10 sagt, dass Ihr Mac nicht für diese Version von Windows 10 bereit ist, weil er einen alten AMD-Grafiktreiber verwendet.

Aktualisieren Sie Ihre AMD-Grafiktreiber

Um das Problem zu beheben, aktualisieren Sie Ihre AMD-Grafiktreiber für Windows. Wenn sie bereits auf dem neuesten Stand sind, verwenden Sie bitte den unten stehende Workaround bis AMD eine neuere Version seiner Grafiktreiber für Ihr Mac-Modell anbietet.

Aktuelle Version der AMD-Grafiktreiber prüfen

  • Starten Sie den Mac unter Windows.
  • Führen Sie einen der folgenden Schritte aus:
  • Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Schreibtisch, und wähle Sie die AMD Radeon-Einstellungen aus.
  • Oder klicken Sie im Infobereich auf die Radeon-Einstellungen.
  • Oder wählen Sie die Radeon-Einstellungen im Menü „Programme“ aus.
  • Klicken Sie in den Radeon-Einstellungen auf den Tab "System" und anschließend auf den Tab "Software".
  • Die Versionsnummer wird unter „Driver Packaging Version“ (Treiberpaketversion) angezeigt.

Alternativ reduzieren Sie die Auflösung des betroffenen Bildschirms.

Wenn für Ihr Mac-Modell noch keine aktualisierten AMD-Grafiktreiber verfügbar sind, können Sie das Problem auf einem externen Bildschirm umgehen, indem Sie die Auflösung des Bildschirms reduzieren oder einen Bildschirm mit geringerer Auflösung verwenden. Diese Schritte funktionieren auf den meisten Bildschirmen, mit Ausnahme der Apple Pro Display XDR und LG UltraFine 4K- und 5K-Bildschirme:

  • Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Ihren Desktop und wählen Sie dann Anzeigeeinstellungen.
  • Klicken Sie auf „Erweiterte Anzeigeeinstellungen“.
  • Wählen Sie aus dem Menü der Bildschirme den betroffenen Bildschirm aus.
  • Klicken Sie auf „Display-Adapter-Eigenschaften“ für das betroffene Display.
  • Klicken Sie auf die Schaltfläche „Alle Modi auflisten“.
  • Wählen Sie eine Bildschirmauflösung, die nicht größer als 3840 x 2160 ist.
  • Um Ihre Änderungen zu speichern, klicken Sie auf OK und dann erneut auf OK.

Mehr zu diesen Themen:

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "Neuer Boot-Camp-Bug: So beheben Sie einen verzerrten Bildschirm unter Windows 10" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.