Top-Themen

Themen

Service

News

Video- und Audio

Bald soll der VLC Media Player für iOS zurück sein

Als im Herbst 2014 der VLC-Mediaplayer aus iTunes verschwunden war, hatten viele Anwender ein Déjà-vu: Schon 2011 war die App zum Abspielen von zahlreichen Medienformaten, die iOS selbst nicht unterstützt, aus dem Store entfernt worden. Bald soll sie jetzt wieder auftauchen, verspricht der Chefentwickler.

Wo ist nur der VLC-Mediaplayer hin? Das fragten sich viele Anwender, die den Medienplayer für ihr iPad oder iPhone herunterladen wollten und die App nicht mehr im Apple iTunes App Store vorfanden. Seit Herbst 2014 gibt es die App - und damit seit dem Erscheinen von iOS 8 - nicht mehr. Warum das der Fall ist, bleibt ungewiss. Zwischen 2010 und Anfang 2011 gab es für wenige Monate schon einmal eine VLC-Version für iOS, die aber aufgrund von Lizenzstreitigkeiten entfernt wurde. 2013 erschien dann die aktuelle VLC-Implementierung für iOS.



Doch nun hat Felix Paul Kühne, einer der Entwickler von VLC mitgeteilt, dass die neue Version 2.4 bald erscheinen soll - sie verzögert sich nur noch leicht wegen der Weihnachtsferien, die Apple bei seinem Entwicklerportal iTunes Connect ankündigte. Diese lief bis zum 29. Dezember 2014. In diesem Zeitraum konnten Entwickler keine neuen Apps und ähnliches einreichen. Vermutlich ist durch die Ferien auch ein kleiner Stau entstanden.


Der große Vorteil des VLC Media Players ist seine vielfältige Formatunterstützung. Außerdem gibt es die Anwendung für diverse Plattformen wie Windows, OS X und Linux sowie Android.



VLC bietet unter iOS zum Beispiel die Wiedergabe von Containerformaten wie MKV für Audio- und Videodaten und unterstützt Videostreaming im Netzwerk, Untertitel, mehrere Sprachfassungen sowie umfangreiche Anpassungsmöglichkeiten des Bildes, die weit über das hinausgehen, was Apples Video-App ermöglicht. Sogar ein schrittweises Vor- und Zurückspulen ist möglich. Mit der Multitouch-Gestensteuerung können Helligkeit und Lautstärke ohne Menüzugriff reguliert werden. Mit einer Wischgeste auf der linken oder rechten Bildschirmseite können diese Parameter verändert werden. Durch ein Video oder Musikstück kann der Anwender außerdem mit Wischen nach links und rechts scrollen.

Mehr zu diesen Themen:

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "Bald soll der VLC Media Player für iOS zurück sein" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.

Ich schätze VLC unter Windows und Mac OS sehr. Aber für iOS muss man sich nicht darauf und die merkwürdige On-Off Geschichte verlassen.

Es gibt genau zwei Player die man braucht: "Infuse" (v3 Pro) ist mit Abstand der beste Player der praktisch alles kann was das Herz begehrt (die Investition lohnt sich auf jeden Fall) und sehr komfortabel ist. Als Sekundärapp habe ich noch den "nPlayer" drauf. Mit diesen zwei Playern gibt es praktisch nichts, was man unter iOS nicht abspielen könnte.

Und ich habe SEHR viele Player installiert und getestet (auch viele davon vergebens gekauft).

Meine Empfehlung: Erst mal nur Infuse laden, für 99% reicht das schon aus. Ist wirklich eine tolle App. Wenn nötig kann man dann immer noch den nPlayer installieren.

Ist per Infuse das Abspielen von iTunes Videos/Filme auf iPad möglich?
Also einfach per Stream, ohne auf das iPad zuladen.

Ähm das hat doch nichts mit nem Player zu tun ob sowas geht, sondern ob Apple den Zugriff darauf durch Drittapps erlaubt (ich schätze nein).

Aber wozu überhaupt? Was du willst geht doch schon mit Bordmitteln: Einfach in die "Video" App (vorinstallierte Apple App) rein, dort den zuvor in iTunes gekauften Film auswählen und einfach das Play Symbol drücken - schon wird der Film gestreamt (ohne Download). Ich nehme an mit Filmen die man auf dem iPad im iTunes Store nur leiht (statt kauft) geht das genauso.

Die iTunes Mediathek ist zu gross. Video App auf dem iPad lädt und lädt... Erstelle ich eine neue Mediathek mit wenigen Videos, lädt es kurz und ich kann diese auf dem iPad abspielen.
Habe hierzu leider auch schon im Apple Forum gelesen, dass es Probleme gibt. Genauso mit der Musik App. Ist die Mediathek größer, lädt und lädt es.
Kann ja nicht sein, dass man 20 Minuten wartet um Musik auf dem iPad abzuspielen. Ist man raus aus der App, muss erneut endlos geladen werden.
Daher hatte ich nach einer Alternative zum Stream gefragt.

Ah OK das ist natürlich mühsam :-/ Kann ich leider nicht beurteilen, da meine Mediathek nicht sehr gross ist.