Werkzeug für professionelle Anwender

Apple veröffentlicht Logic Pro X 10.3 mit Touch-Bar- und iCloud-Support

Die Musik-App Logic Pro X von Apple hat ein großes Update erfahren. Die für professionelle Musiker gedachte macOS-Anwendung unterstützt nun auch die Touch Bar, bietet neue Funktionen und eine Synchronisation mit der iCloud.

Von   Uhr

Apple hat mit Logic Pro X 10.3 eine neue Version seines Musik-Werkzeugs für professionelle Anwender vorgestellt, deren Interface verändert und mit neuen Funktionen ausgestattet wurde. Außerdem unterstützt die App nun die Touch Bar des neuen MacBook Pro um die Steuerung des Programms zu erleichtern. Dazu werden kontext-sensitive Steuerungsmöglichkeiten eingeblendet. Die Zeitleisten von Projekten können in der Touch Bar navigiert werden. Außerdem besteht ein Zugriff auf die Lautstärkeregler und die Smart Controls für die ausgewählte Spur.

Dazu gehören auch Bedienelemente, die das Abspielen und Aufnehmen von Softwareinstrumenten mit der Touch Bar ermöglichen. Entweder mit einer Klaviertastatur, die auch an eine Vielzahl von Tonleitern angepasst werden kann oder durch das Antippen von Schlagzeug-Pads, um Beats zu erzeugen. Mit zuweisbaren Schaltflächen für Tastaturbefehle können Touch Bar-Steuerelemente angepasst werden, um die bevorzugten Tastenkombinationen verfügbar zu haben, wenn man sie benötigt.

Durch eine iCloud-Synchronisationsfunktion können Nutzer, die gerade nicht am Mac sitzen sondern nur mit iPhone und iPad unterwegs sind, neue Tracks zu Logic-Sessions auch aus der Ferne hochladen - direkt über ihre mobilen Endgeräte. Sie erscheinen nach der Synchronisation direkt auch in Logic Pro X. Zudem hat Apple eine neue Funktion namens Track Alternatives eingeführt. Sie ermöglichen es Nutzern verschiedene Playlists von Bereichen und Edits auf jedem Track zu erstellen und zwischen diesen zu wechseln. Das soll das Experimentieren rund um verschiedene Track-Versionen beim Entstehen zu erleichtern und natürlich auch, die Ergebnisse zu bewerten. Die Funktion Selection-based Processing erlaubt es, Kombinationen von Logic- oder Drittanbieter-Effekt-Plugins auf Audiobereiche auszutesten.

Das Logic Pro X Update wird als kostenloses Update für alle Lizenznehmer verteilt. Logic Pro X kostet im Mac App Store rund 200 Euro.

‎Logic Pro
‎Logic Pro
Entwickler: Apple
Preis: Kostenlos

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Apple veröffentlicht Logic Pro X 10.3 mit Touch-Bar- und iCloud-Support" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

hab seit 2-3 Wochen das neue MacBook Pro 13" mit touchbar und voller Hütte.. ausser die Platte.. hab seit ca. 2 Jahren Logic Pro X Gebrauch, womit sich für meine Verhältnisse sehr gut arbeiten lässt.. dachte die ganze zeit wann kommt endlich ein update für die Touchbar bzgl. Logic.. endlich ist es da.. gleich mal ausprobieren.. Update läuft gerade.. ^^

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.