WISSENSWERTES ZU APPLES CLOUD-ANGEBOT

iCloud: Tipps, Tricks und Tutorials

Wissenswertes zu Apples Cloud-Angebot

Apps, Bücher, Musik Dokumente und mehr: Mit iCloud hat Apple ein dem Internet-Zeitalter würdigen Speicher- und Synchronisations-Dienst geschaffen. Dabei erstaunt einmal mehr die Apple-typische „It just works“-Leichtigkeit, mit der sich iPhone, iPad, iPod touch und Mac drahtlos austauschen. Wir zeigen Ihnen, welche Neuerungen iCloud bringt, wie Sie die Dienste auf Ihren Geräten einrichten und diese optimal nutzen.

17.06.14 | 07:30: Kurztipp

iCloud-Speicherplatz unter OS X verwalten

Mit der Veröffentlichung von iOS 8 und OS X Yosemite wird Apple die Preise für Online-Speicher in der iCloud drastisch senken. Unverändert bleibt hingegen das kostenlose Abo, das magere fünf Gigabyte enthält. Wenn der Speicher voll ist, gilt es Daten zu löschen. Und das funktioniert am besten am Mac. mehr·Kommentieren

14.06.14 | 20:17: Bald nicht nur unter iCloud-Nutzern

Apple arbeitet an erweiterter Ende-zu-Ende-Verschlüsselung für iCloud-Mail

Nach einem Bericht über die Verschlüsselungsstandards der großen E-Mailanbieter in den USA hat Apple bekannt gegeben, dass derzeit an der Transportwegverschlüsselung zwischen iCloud-Mail und Fremdaccounts gearbeitet wird. Bislang gibt es bei iCloud nur eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung wenn E-Mails zwischen me.com, mac.com und icloud.com-Adressen versendet werden. Die Sendergruppe NPR hat von ... mehr·Kommentieren

ANZEIGE

04.06.14 | 04:05: Mehr Service, mehr Speicher

Das Geheimnis hinter Apples neuen iCloud-Preisen

An der iCloud führt für iOS-Nutzer kein Weg vorbei, doch Apple möchte, dass die Cloud auch wissentlich häufiger genutzt wird. Auf der WWDC-Keynote hat Apple Dropbox und Google den Kampf angesagt und hofft auf höhere Einnahmen durch Abos. mehr·Kommentieren

28.05.14 | 12:18: Woran lag es?

Lösegeldforderungen für gesperrte Macs: Apple bestreitet iCloud-Hack, empfiehlt Passwort-Änderung

Apple hat auf die seit einigen Tagen kursierenden Vorwürfe reagiert und bestreitet, dass ein iCloud-Hack in Zusammenhang mit den Lösegeldforderungen für gesperrte Macs oder iPhones steht. Rät aber bei weiteren Fällen in Nordamerika zur Vorsicht im Umgang mit dem Passwort. mehr·Kommentieren

22.05.14 | 11:57: Weltweit erster iCloud-Hack tausendfach erprobt

iCloud: Hacker warnen vor Sicherheitslücke

Unter dem Namen Team doulCi betreiben ein niederländischer und ein marokkanischer Hacker nach Monaten der Entwicklung jetzt einen Dienst, der sich als Apple-Server ausgibt, um gesperrte iOS-Geräte zu knacken. Die dazu ausgenutzte Sicherheitslücke ist Berichten zufolge in iTunes für Windows zu finden. mehr·Kommentieren

15.05.14 | 11:02: Wunsch nach mehr Anwenderfreundlichkeit

iCloud: Verbraucherschützer beklagen verworrene Servicebedingungen

Norwegens Verbaucherschutz wirft nach einer aktuellen Untersuchung Apples Lizenz-Vereinbarungen für die iCloud verworrene und unklare Form sowie unvernünftige und einseitige Bedingungen vor: „Cloud-Dienste setzen das Vertrauen des Anwenders voraus. Doch die derzeitigen Bedingungen untergraben es.“ mehr·Kommentieren

25.04.14 | 11:02: „A New Kind of Apple Farm“

Apples Umwelt-Chefin zeigt iCloud und Siri „von Innen“

Zum Ausklang der Earth-Day-Woche bei Apple führt seine Vizepräsidentin Lisa Jackson die NBC-Reporterin Anne Thomson für die Sendung „Today“ durch die Solarfelder und die Reihen von Server-Schränken des berühmten Datencenters in Maiden, North Carolina. Ein „grünes Internet“? Das sei absolut möglich. mehr·Kommentieren

08.04.14 | 07:19: Kurztipp

Ordner erstellen für iCloud-Dokumente

Seit OS X Mavericks können Programme, die Apples Onlinespeicher-Dienst iCloud unterstützen, Dateien direkt in der iCloud speichern oder abrufen. Dadurch lassen sich diese Dokumente wiederum problemlos auf unterschiedlichen Geräten sowie unter iCloud.com im Falle der iWork-Apps erstellen und bearbeiten. Bei vielen Dateien kann es sich lohnen, Ordner anzulegen. mehr·Kommentieren

06.03.14 | 19:30: Versteckte Funktion der Schlüsselbundverwaltung

Passwort-geschützte Notizen erstellen und per iCloud synchronisieren

Zum Erstellen einer Notiz bietet OS X inzwischen mehrere Möglichkeiten. Neben dem Notizen-Widget auf dem Dashboard und der Notizzettel-App kann auch die mit OS X Mountain Lion eingeführte Notizen-App zum Einsatz kommen, damit Gedankenstützen per iCloud an andere Macs und iOS-Geräte verschickt werden werden. Kaum beachtet ist hingegen die Möglichkeit, passwortgeschützte Notizen zu erstellen ... mehr·Kommentieren

26.02.14 | 15:50: Schluss mit SPAM!

iMessage in Mavericks: So blockieren Sie nervige Kontakte

Auf dem iPhone, iPad und iPod touch können nervige Anrufer oder spammende Kontakte mit wenige Handgriffen schnell auf eine schwarze Liste gesetzt werden. Ab sofort steht diese Möglichkeit mit OS X 10.9.2 auch auf dem Mac zur Verfügung. Wir zeigen Ihnen, wie’s funktioniert. mehr·Kommentieren

17.02.14 | 18:03: Später lesen und Daten sparen

Artikel offline in der Leseliste speichern

Mithilfe der Leseliste können Sie auf dem iPhone interessante Artikel, Blog-Einträge oder andere Webseiten mit einem Tipp zur Leseliste hinzufügen, um diese in einer ruhigen Minute abzuarbeiten. Besonders praktisch ist die Möglichkeit, Webseiten so auch offline auf Ihrem iPhone zu speichern. mehr·Kommentieren

14.02.14 | 19:40: Leichtfertig

Apple Sicherheitslücke: iCloud-E-Mails sind unverschlüsselt

Die NSA liest sowieso mit, aber so leicht wie Apple macht es den Schnüfflern kaum ein anderer Mail-Provider. Ein Test hat jetzt eine erhebliche Apple Sicherheitslücke zutage gebracht: iCloud-E-Mails sind unverschlüsselt und bieten leichtes Spiel für Datensammler. mehr·Kommentieren

29.01.14 | 22:41: Lesezeichen in der Cloud

Fehler auf iCloud.com: Hinweis auf iCloud-Bookmarks

Per iCloud lassen sich Lesezeichen von Chrome und Firefox (nur Windows) sowie Safari mit dem iPhone und iPad synchronisieren. Durch ein Versehen war für kurze Zeit auf iCloud.com die Fehlermeldung "iCloud Bookmarks are coming soon" zu sehen - offenbar plant Apple eine Lesezeichen-Verwaltung in der Cloud. mehr·Kommentieren

05.12.13 | 15:12: iCloud, Gesichter und Verknüpft

Drei Tipps für ein neues Benutzerbild unter OS X

Bei der Ersteinrichtung des Macs kann zum Ende der Einrichtung ein Benutzerkonto samt Profilfoto eingerichtet werden. Doch während bei der Ersteinrichtung nur Apples Standardbilder zur Auswahl bereitstehen, können zu einem späteren Zeitpunkt auch andere Quellen angezapft werden, um ein persönliches Bild einzustellen. mehr·Kommentieren

28.10.13 | 16:49: Unter falschem Namen

OS X Mavericks: Nicht-unterstützte Formate in iCloud.com speichern

Über www.icloud.com können auch unterwegs Dokumente über den Browser in die iCloud hochgeladen werden. Doch Apple erlaubt nur den Upload von Texten, Tabellen und Präsentationen. Doch iCloud.com lässt sich mit einem simplen Trick täuschen. mehr·Kommentieren

28.10.13 | 15:48: Auch für Android, Linux, Windows & Co

OS X Mavericks: iCloud-E-Mail-Konto, Kalender und Kontakte ohne OS X und iOS einrichten

Auf einem iPhone, iPad, iPod touch oder Mac ist die Einrichtung von iCloud mit der Eingabe von Benutzernamen und Passwort innerhalb kürzester Zeit erledigt. Für Windows bietet Apple ebenfalls die iCloud Systemsteuerung zum Download an. Doch was, wenn Apples E-Mail-Dienst samt Kalender und Kontakten auch auf anderen Systemen, darunter iOS 4 verwendet werden soll? In solchen Fällen hilft nur ... mehr·Kommentieren

28.10.13 | 14:48: Der Weg über den Finder

OS X Mavericks: Dokumente, Präsentationen und Tabellen direkt in iCloud speichern

Neu erstellte Dokumente können in Numbers, Pages und Keynote problemlos in der iCloud abgelegt werden. Unter iCloud.com können wiederum auch Excel-, Word- und PowerPoint-Dokumente problemlos hochgeladen werden. Doch für iCloud-Neulinge ist der Aufwand mit dieser Methode bei einer entsprechenden Sammlung nicht unbeträchtlich, sämtliche Daten Stück für Stück vom Mac in die iCloud zu laden. mehr·Kommentieren

27.10.13 | 15:27: Dropbox-Ersatz

OS X Mavericks: Sämtliche Dokumente mit iCloud synchronisieren

Im Prinzip funktioniert iCloud technisch gesehen wie der Konkurrent Dropbox: Dateien werden in einem bestimmten Ordner abgelegt, hochgeladen und auf einem anderen Rechner automatisch wieder runtergeladen. Doch anders als Dropbox und der iCloud-Vorgänger MobileMe mit iDisk, bietet OS X keinen direkten Zugriff auf den iCloud-Ordner. Doch dieser lässt sich schnell selbst einrichten. mehr·Kommentieren

27.10.13 | 09:27: Kostbare 5GB

OS X Mavericks: iCloud-Speicher für bestimmte Apps deaktivieren

Aufgrund der tiefgreifenden iCloud-Integration können Apps, sofern die entsprechende Schnittstelle vom Programmierer eigebaut wurde, ihre Daten direkt in der iCloud speichern. Vor allem wer mehrere Macs verwendet, kann sich dadurch regelmäßiges hin und her kopieren sparen. Auf Wunsch lässt sich der Zugriff auf die iCloud aber auch je nach App deaktivieren. mehr·Kommentieren

23.10.13 | 12:18: Ganz ohne "One more thing"

Oktober-Event 2013: So hat Apple uns überrascht

Die beiden iPads waren zur Überarbeitung fällig, das MacBook Pro war als Neuauflage mit Intels aktueller Haswell-Architektur absehbar und mehr Neuigkeiten zum runden Mac Pro musste Apple ebenfalls kommunizieren. Trotz allem gab es gestern Abend die eine oder andere nicht vorausgesagte Information. mehr·Kommentieren

MAC-LIFE-NEWSLETTER BESTELLEN

Aktuelle Topseller PDFs

Mac Life 07.2014

Ausgabe: 7/2014
24.73 MB
4.49 €

Mac Life 08.2014

Ausgabe: 8/2014
15.98 MB
4.49 €

Mac easy 04.2014

Ausgabe: 4/2014
21.34 MB
4.49 €

AppStoreBibel 02.2014

Ausgabe: 2/2014
15.51 MB
4.49 €

iPad Life 04.2014

Ausgabe: 4/2014
16.04 MB
5.99 €
 
MAC LIFE MARKTPLATZ

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software

für Mac, PC und iOS

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software
McBüro – die betriebswirtschaftliche Software für Mac, PC und iOS

Für Handel • Produktion • Dienstleistung • Handwerk • Agenturen • Verlage
Individuell - Anpassbar - Flexibel - Modular


Informieren Sie sich jetzt und laden Sie sich eine Demo-Version: www.McBuero.info
Weitere Infos finden Sie hier

MacLife Gold

Jetzt kostenlos 60 Tage testen

MacLife Gold

Die erste Flatrate für Apple-Fans

Print und Online

100 Ausgaben jährlich für eine Flatrate. Für iPhone, iPad & Co.

iNewsweek: Jede Woche neues aus der Apple Welt

Nur 9,90 im Monat - Sie sparen jährlich 196,72 Euro 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Infos