Top-Themen

Themen

Service

News

Langes Warten?

Apple Stores: Reparierte Geräte lassen sich nicht abholen – das könnte Apple jetzt tun

Aktuell sind alle Apple Stores außerhalb Chinas geschlossen und Kunden mit reparaturbedürftigen Geräten fragen sich, wann eine Abholung wieder möglich wird.

Vor mehr als einer Woche schloss Apple weltweit alle Ladengeschäfte, während die Apple Stores in China wieder eröffneten. Damals kündigte man an, dass Abholungen von Bestellungen sowie reparierten Produkten während bestimmter Zeiten weiterhin möglich sind. Wie Business Insider nun berichtet, hat Apple ab sofort auch die Abholzeiten gestrichen, sodass nicht abgeholte Geräte bis auf Weiteres im jeweiligen Store verweilen werden. Dies ist besonders ärgerlich für Nutzer, die durch Home-Office-Regelungen, Studium oder für die Schule auf die Geräte angewiesen sind. Aktuell sieht es so aus als bekämen die Kunden ihre Geräte erst wieder zurück, wenn die Apple Stores wiedereröffnen – wann das sein wird, ist allerdings noch nicht absehbar. In vielen europäischen Ländern gelten derzeit Ausgangssperren oder Kontaktverbote.

Was wird Apple tun, um Kunden ihre Produkte zukommen zu lassen?

Ursprünglich wollte Apple seins Stores außerhalbs Chinas Ende März wieder öffnen, aber die Lage hat sich geändert, sodass die Eröffnung auf unbestimmte Zeit verschoben wird. Da Apple über Kontaktdaten der Personen verfügt, könnten die Store-Mitarbeiter diese etwa kontaktieren und über weitere Maßnahmen beraten. Der Versand reparierter Geräte könnte eine einfache Lösung des Problems darstellen. Es heißt bereits, dass Apple daran arbeitet und dies in Erwägung zieht. Auch möglich: Apple könnte in Vorausleistung gehen und Betroffene mit einem Vorabtausch beglücken – unabhängig vom Status der tatsächlichen Reparatur könnten Kunden so zeitnah ein arbeitsfähiges Gerät in den Händen halten.

Mehr zu diesen Themen:

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "Apple Stores: Reparierte Geräte lassen sich nicht abholen – das könnte Apple jetzt tun" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.

Und wer zahlt das Briefporto und die vielen Telefonate? Apple ist nicht reich wie jeder weiß :-)