Ab sofort verfügbar

Endlich: Apple Pay startet auch bei Volks- und Raiffeisenbanken

Es ist offiziell: Apple Pay ist für Kunden von Volks- und Raiffeisenbanken verfügbar. Nach einer mehrmonatigen Verschiebung ist es soweit.

Von   Uhr

Als Apple Pay Ende 2018 in Deutschland startete, erteilten gleich mehrere Banken dem Dienst eine Absage. Oftmals wollte man eine eigene App oder kontaktlose Zahlungsmethode integrieren und daher nicht klein beigeben. Dazu gehörten die Sparkassen sowie die Volks- und Raiffeisenbanken. Nur wenige Monate später zeigten sie Einsicht und wollten Apple Pay bis Ende 2019 einführen. Während dies der Sparkasse gelang, musste die Volksbank den Start um mehrere Monate verschieben. Nachdem sich in den vergangenen Tagen die Gerüchte um einen baldigen Start mehrten, ist es nun soweit und Apple Pay ist für alle Kunden der Volks- und Raiffeisenbanken verfügbar. 

Apple Pay mit Volks- und Raiffeisenbanken-Konten einrichten – so geht's

Als Kunde des Neuzugangs hat man mehrere Möglichkeiten, um die Kreditkarte (Visa oder Mastercard) für Apple Pay freizuschalten. Die Bank erlaubt einmal die Karte direkt aus der VR-Banking-App zum Apple Wallet hinzuzufügen. Daneben kann die Karte auch auf dem bekannten Weg via Wallet-App und einen Fingertipp auf das „+“ rechts oben freigeschaltet werden. 

Man sollte beachten, dass man mindestens ein iPhone 6 oder neuer benötigt. Die Verwendung auf der Apple Watch ist ebenfalls möglich.

Weiterführende Artikel:

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Endlich: Apple Pay startet auch bei Volks- und Raiffeisenbanken" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.