Top-Themen

Themen

Service

News

Apple Car: 10 Funktionen im Apple-Auto - zwischen Satire und etwas Realität

The Onion, ähnlich wie bei uns hierzulande Der Postillon, nimmt immer wieder News unterschiedlicher gesellschaftlicher Themen auf die Schippe. Dieses Mal hat es das Satire-Magazin auf Apple beziehungsweise auf den spekulierten Apple Car abgesehen und sich schon einmal einige Funktionen überlegt, die das Auto haben könnte, sollte es auf den Markt kommen. Bei den meisten dieser Funktion handelt es sich um reine Satire, die den Apple-Fan jedoch amüsieren dürften. Dazwischen gibt es aber auch die eine oder andere Funktion, die durchaus denkbar wäre.

The Onion, ein US-amerikanisches Satire-Magazin, ähnlich wie Der Postillon, hat über mögliche Funktionen des Apple Cars spekuliert - die eine oder andere Vermutung darunter könnte teilweise möglich sein, bei anderen handelt es sich um reine Satire.

Ein erstes Features, so The Onion, könnte eine hochauflösende Windschutzscheibe sein. Hier geht das Satire-Magazin von einer Pixelzahl aus, die vier Mal so hoch ist wie die der Realität. Das hat natürlich mit der Wirklichkeit nichts zu tun, sondern spielt auf Apples Retina-Display an. Auch bei der Treibstoffart, nämlich Apple Benzin, handelt es sich um einen Scherz. Hier macht sich das Magazin darüber lustig, dass Apple viele vertikale Produktlinien selbst übernimmt beziehungsweise aufkauft.

Etwas weniger abwegig ist die Anmeldung über die iCloud. Sicherlich, nicht unbedingt jedes Mal, wenn man als Fahrer in den nächsten Gang wechselt, aber als zentraler Sicherheitsmechanismus wäre das denkbar. So kann der Fahrer seinen Apple Car auch dann starten, wenn er seinen Schlüssel vergessen hat. Zudem wäre es über die Cloud-Anmeldung möglich, dass der Apple Car bei Diebstahl wieder gefunden werden könnte.

Dass der Apple Car mit den meisten Straßen kompatibel sein soll, ist natürlich reine Satire. Hier macht The Onion auf das restriktive Ökosystem von Apple lustig. Ebenfalls als Scherz einzustufen ist die Empfehlung einer Geschwindigkeit basierend auf vergangenen Geschwindigkeiten. Hier bezieht sich das Magazin auf die Empfehlungs-Algorithmen im iTunes Store.

Weitere (Scherz-)Funktionen im Überblick

  • Puristische Airbags - schick, hoffentlich nicht zu schick, sodass die eigentliche Funktion erhalten bleibt
  • Becherhalter - wieso nicht?
  • Windschutzscheibe bricht leicht, während das Auto intakt ist - eine Anspielung auf die vielen zerbrochenen iPhone-Displays
  • Reifen vewandeln sich in Regenbogenfarbenräder, sobald das Auto stehen bleibt - hier ist jedem Apple-Nutzer klar, was gemeint ist
  • Apple Car kommt mit coolen Apple Stickern - ein Vermächtnis von MacBook und Co.

Mehr zu diesen Themen:

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "Apple Car: 10 Funktionen im Apple-Auto - zwischen Satire und etwas Realität" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.

Was für ein sinnloser, hohler Artikel...

Wie gut, dass dein Kommentar da wesentlich besser ist ... xD

Ich finde, über solchen Apple-bezogenen Nonsense kann man ruhig auch mal einen Artikel bringen. War jetzt zwar nicht mal halb so amüsant wie erwartet, aber trotzdem irgendwie interessant. (Y)

Artikel hin oder her.
Aber was hat die umgedrehte Badewanne auf dem Bild damit zu tun?
Wenn das Design von Apple käme (was es nicht tut), wäre es schlecht um Apple bestellt. Das ist diese häßliche VW-Kiste mit dem albernen Namen.
Der Aufkleber hilft da nicht viel.

Artikel hin oder her.
Aber was hat die umgedrehte Badewanne auf dem Bild damit zu tun?
Wenn das Design von Apple käme (was es nicht tut), wäre es schlecht um Apple bestellt. Das ist diese häßliche VW-Kiste mit dem albernen Namen.
Tesla würde sich totlachen.
Der Aufkleber hilft da nicht viel.