Betaversion

Apple Arcade für macOS Catalina freigegeben

Nach iOS folgt macOS - Apple Arcade ist nun für die Beta-Version von Apples neuem Betriebssystem Catalina aktiviert worden. Fortan können Nutzer die Spiele nicht nur auf iOS sondern auch auf macOS spielen und sich die Spielstände teilen.

Von   Uhr

Apple hatte  den Spieledienst Apple Arcade drei Tage vor dem offiziellen Start am 19. September 2019 freigegeben - aber nur auf dem mobilen Betriebssystem und nicht auf macOS. Das ist nun anders - auch unter dem Desktop-Betriebssystem stehen allerdings noch nicht alle 100 Spiele zur Verfügung. Ob Apple das noch ändert, wird sich zeigen.

Nach der einmonatigen Testphase kostet der Dienst 4,99 Euro im Monat. Wer die ganze Familie mit den Speilen beglücken will, kann diese ebenfalls ohne Aufpreis anmelden. Apple Arcade kann monatlich gekündigt werden.

Auch auf Apple TV ist Apple Arcade verfügbar. Das hat den großen Charme, dass Spielstände abgeglichen werden. Der Nutzer kann also fast nahtlos vom einen auf das andere System wechseln. Die Spiele sind sehr unterschiedlicher Natur, Gewalt kommt praktisch nicht vor und der Schwierigkeitsgrad und die Zielgruppen sind sehr unterschiedlich. Es werden nicht nur Casual Games angeboten.

Apple Arcade ist leider ausschließlich unter macOS Catalina verfügbar. Wer beispielsweise mit macOS Mojave im App Store unterwegs ist, erhält lediglich Werbung für den Spieldienst. 

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Apple Arcade für macOS Catalina freigegeben" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.