Android-Smartphones

Wie peinlich: Künftiger Snapdragon-888-Chip schon geschlagen

Die Benchmark-Tests des künftigen Snapdragon 888 SoC sind da – und sie verheißen nicht Gutes für die Android-Welt.

Von   Uhr

Qualcomm hat die Benchmark-Ergebnisse seines Snapdragon 888 SoC veröffentlicht. Dieses System-on-a-Chip ist für künftige Smartphones und Tablets mit Android gedacht, die im kommenden Jahr erscheinen werden. Der SoC konkurriert mit Apples A14, der schon auf dem Markt ist und im iPhone 12 verbaut wird.

Die Website AnandTech hat die Benchmarks von Qualcomm mit denen von Apples A14 verglichen und kommt zu einem drastischen Schluss: Der A14 ist schneller als der künftige Chip von Qualcomm – zumindest in Geekbench 5 und GFXBench. Wenn man die Werte des Snapdragon 888 ansieht, entsprechen diese Apples A13 vom letzten Jahr. AndandTech hat die Benchmarks direkt von Qualcomm erhalten und konnte nicht selbst testen.

Im Single-Core-Test erzielt der 888 einen Wert von 1.135 Punkten – im Multi-Core-Test einen Wert von 3.794. Dem gegenüber steht das iPhone 12 Pro mit A14: 1.603 Punkte beim Single-Core-Test und 4.187 beim Multi-Core-Test.

Im Grafikbereich, der vom GFXBench abgedeckt wird, sind die Unterschiede noch heftiger. Der Snapdragon 888 kommt auf einen Wert von 86, das iPhone 12 auf 102,24. Für die Android-Welt ist der 888 jedoch ein gewaltiger Leistungssprung – das sollte hier nicht unerwähnt bleiben.

Es stellt sich allerdings die Frage, wie sparsam der Qualcomm-Chip mit Strom umgehen kann im Vergleich zu Apples Modell. Denn letztlich müssen alle Hersteller Stromsparmaßnahmen durchführen und ihre Prozessoren drosseln, weil zum einen die Geräte sonst zu heiß würden und zum anderen der Akku zu schnell leer wäre.

Hast du einmal ein aktuelles iPhone und ein aktuelles Android-Smartphone miteinander verglichen? Welches Gerät wirkt schneller?

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Wie peinlich: Künftiger Snapdragon-888-Chip schon geschlagen" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Ja...Chip-Geschwindigkeit ist heute auch nicht mehr so entscheidend...in der Realität sind es Geschwindigkeitszeiten die die meisten erstmal nicht benötigen bzw. kaum merken.
Im weiteren reichen schon Smartphones vor x-Jahren an Leistung für den „normalen Benutzer von Smartphones“ hin.
Und selbst bei Profianwendungen machen mun ein paar mehr Sekunden wirklich nichts aus!
Das gehört in den Bereich der „Nerds“ und die einfach immer das neuste haben müssen. Als Musiker hört sich teilweise alte Technik sogar besser an als heute :)) Ich würde sogar behaupten, wenn Apple ihre Sicherheitsupdates für noch ältere Geräte rausbringen würde, diese noch länger benutzt werden... obwohl da andere Anbieter ja noch schlimmer sind... ich habe das iPhone 6 ...was jetzt noch zum Glück noch Sicherheit bekommen hat und aus diesem Grund sind mir neue iPhones völlig egal...

Es geht hier aber um Wettbewerb!
Um Konkurrenzfähig zu sein MÜSSEN sie die gleiche Performance bieten.
Das ist genau wie bei AMD und Intel, Nvidiea und AMD,.. niemand braucht die High-End CPU oder GPU um normal zu arbeiten oder zu spielen. Dennoch ist es für den Fortbestand der Firma notwendig das sie am Ball bleiben.

Oder erinnert sich noch jemand an Cyrix oder 3dFx?..wohl kaum,..Pleite gegangen weil Anschluss verpasst!

Peinlich alleine ist - mal wieder - alleine die Überschrift eines Artikels hier. "Peinlich" - neuer Mercedes Motor schwächer als aktueller Audi Motor - jede Auto Fachzeitschrift würde sich alleine mit so einer Headline blamieren. Als ob es alleine auf die Performance an kommen würde.

Smartphones arbeiten mit aktueller Technik einwandfrei. Egal mit welchen Anwenderszenario. Noch schneller, noch schneller - was soll das bringen? Ich schreibe schneller meine SMS? Meine WhatsApp Nachrichten gehen schneller raus? Die Kalender App trägt Termine noch schneller ein? Nicht einmal Mittelklasse Handys haben Performance Probleme bei Android (oder iOS). Interessant dürften daher für den Anwender Hitzeentwicklung - aber vor allem Effizienz sein - und damit Akkulaufzeit.

Ein gutes Handy alleine auf einen schnellen Prozessor zu reduzieren zeigt eher fehlendes fachliches Wissen. Peinlich ist daher alleine der Artikel hier.

Dem ist nichts hinzuzufügen. Finde die Überschrift auch völlig daneben.

Was nützt mir der superschnelle Apple Chip, wenn die Software immer mehr Fehler aufweist, WIE LANGE dauert es denn, bis ein neues iOS mal richtig ohne große FAILES läuft?! Weihnachten, Neujahr, das Ding kommt im September raus und richtig trauen tut man sich das Update dann doch erst in den Dezemberwochen. Apples GROSSE Domäne war es mal, ein Supersystem innerhalb von einigen mehreren Wochen hinzukriegen, stattdessen wird immer mehr implementiert und das System wird ja nicht kleiner........

Ähm, welche Fails hatte iOS 14 denn? oder 13? oder 12?
Ich mache immer gleich am ersten Tag das Update und hatte noch nie irgendwelche Probleme.

Seltsam, wie unwichtig Prozessorleistungen sind, wenn Apple ein Jahr Vorsprung hat. Sonst schicken sich die Fans der Konkurrenten die neusten Benchmarks immer zu um sich gegenseitig zu beweisen, dass Apple sowieso nicht besser ist.
Oder Angaben zum Display oder der Kamera. Je nachdem, was gerade durch die Medien geht.

Es kommt wohl immer auf den Standpunkt an, also ob das Ergebnis zur eigenen Denkweise passt. Oder nicht.

DANKE an Joshua und Mario.

Absolut Joshua und Mario, und wenn ich schon höre, Videos schneiden und das und das und das am iPhone machen. DAS IST ALLES SPIELEREI, jaaa, die Jugend, die freut sich an Hunden mit Menschenlippen, so wie im Karspersky Werbetrailer........ alles Quatsch! Als ich noch bei Gravis war im Vertrieb und die Bosse meinten, sie müssten jetzt Sony Smartphones im APPLE Laden verkaufen........ da hat mir ein Sony Mitarbeiter ein damals aktuelles Xperia Z gezeigt mit diesen Sony Bildverbesserungstechnik TRILUMINOS, wir ließen uns es zeigen, und ich sagte dem Sony Mitarbeiter, also erhlich, ich sehe da jetzt nicht den GROSSEN Unterschied, das muß ich mir fast schon einbilden....... Nur mal so, Sony Smartphones verkauften wir, ja, aber den ganz großen Hype gab es NIE!!!!! Aber die Bosse meinten halt, Sie könnten damit mehr Marge erwirtschaften, tja falsch gedacht. Es ist genauso wie überall: Im BMW Autohaus verkaufen se jetzt ja auch keine Opel Astra, nur weil die die hälfte kosten........ Kurzum: Bei Gravis gabs am Schluß die Sony nur noch auf Bestellung....... Dann kam Samsung S-Serie in die Stores mit Ausstellungsstück vom damaligen TOP Modell S7 Edge, das Gerät war glaub ich 1,5 Jahre in Nürnberg im Store, als ein Samsung Außendienstler das Modell wieder mitnahm, verkauft haben wir kein EINZIGES.........

Kurzum: Die Unterschiede zwischen den Geräten sind mittlerweile minimal, und ob jetzt eine App eine Sekunden schneller aufgeht oder NICHT......... ja mei,........ dafür gebe ich aber keine vierstelligen Summen aus........

Minimal? Da liegen Welten. Besonders wenn man bedenkt, dass Hard-und Software aus einem Guss, wie eben nur bei Apple nochmals einen deutlichen Performance-Gewinn bringt. Aber für ein bissel Surfen und WhatsApp reicht auch ein lahmes System, schon richtig.

So komm?! Jetzt mal halblang, Du glaubst doch wohl SELBER nicht, daß ein High End Samsung WELTEN hinter dem iPhone 12 liegt, das ist schlicht QUATSCH!, Wenn, dann darfst Du natürlich nicht ein angestaubtes S8 gegen ein iPhone 12 stellen....... du hast recht mit dem System aus einem Guß, ich war selber mal an der Apple Care Strippe ABER wenn ein neues System kam, war JEDER dritte Call von Leuten, wo das TEURE iPhone, "erst gestern eine Woche alt" schon wieder rumsspinnt....... und die Leute gewartet haben, daß ein neues Update kommt........ SO TOLL wie noch zu Zeiten von iOS Systemen kleiner als 10 ist die Stabilität auch nicht mehr........ alles andere ist Unsinn. Ein iPhone braucht bei einer App nicht zwei Sekunden weniger als ein topaktuelles Android........

Ja, ja! Eigentlich könnte man die Entwicklung von schnelleren Prozessoren sofort einstellen. Reicht doch! Tztztz!

Es ist schon komisch das Apple immer wieder dafür kritisiert wird für den Preis nicht die aktuellste Technik zu verbauen. Als Beispiel sei hier mal folgendes erwähnt: 120HZ Bildschirm, schnelleres QI-Laden, USB-C, 100MP Pixel Kamera ...

Aber wenn mal einer den Leistungsvorsprung des Prozessors oder GPU erwähnt dann laufen alle Sturm und wollen einem erzählen dass das eh alles quatsch ist. Eine 100MP Kamera berechnet deine Serienaufnahmen mit 25 Bildern pro Sekunde mit HDR halt nicht mit einem Chip von vor 5-6 Jahren. Oder wenn ich so ein Argument höre wie ein bisschen Surfen und WhatsApp benötigt keine Leistung - stimmt, nicht die Leistung eines aktuellen Chips, aber sicher sind moderne Apps und Websites heutzutage deutlich anspruchsvoller als vor ein paar Jahren noch. Ich kann nur sagen das reine öffnen diverser Webseiten mit eingebetteten Links und Videos auf einem iPhone SE (1. Gen) oder einem 6S dauert teilweise 10 Sekunden und auf einem 11er oder 12er nur 1-2 Sekunden. Sicher bringt das niemanden um und eigentlich ist etwas Entschleunigung in der heutigen Zeit gar nicht so schlecht, aber meckern tut Ihr dann doch alle wenn Ihr eben diese 8-9 Sekunden länger warten müsst... Shitstorm wäre vorprogrammiert :)

Also bitte, eventuell mag die Überschrift zu reißerisch sein.. wie die meisten wenn es um Apple geht... aber Tatsachen sind nunmal auch nicht von der Hand zu weisen.

Bei Apple wird mittlerweile jede kleine Neuigkeit als bahnbrechend und WOOOOOW, WUUUUUHUUUUUW) (TYPISCH amerikanisch) dahingestellt. Gerade an manchen Sotwareneuheiten, wenn Mail 10 neue Funktionen bekommt, die ja sooo toll sind. Ehrlich. Ich hab selber n Macbook Air und bin von der Stabilität sehr überzeugt ABER man muß das nicht immer so lächerlich feiern, als wären auf den Keynotes amerikanisch Kinder, die sich über ein Weihnachtsgeschenkt freuen. Genauso ist es nämlich immer öfter....... Apple kocht auch nur mit Wasser, OHNE iPod touch und iPhone wäre Apple ein kleines Lichtlein am iT Himmel, vorher waren se fast pleite................

Lag einzig daran das Produkte von Menschen gemacht wurden, die nicht wussten wofür Apple steht und am Markt vorbei entwickelten.
Cola Verkäufer z. B.

welche Seite benötigt bei dir fast 10 Sekunden zum öffenen bzw laden???

Ich würde wenn dann sagen, dass liegt bei dir an der Bandbreite... selbst mein iPhone 6 braucht auf keiner Seite 10 Sekunden zum laden.

Zuhause dank 1 Gigabit Anschluss keine :)
Im berühmtem deutschen LTE Netz dann teilweise schon. Das liegt aber nicht zwingend an der Bandbreite der Verbindung sondern der Verarbeitung des Codex in welchem die Seite geschrieben ist.

Peinlich ist an dem Bericht gar nichts!
Peinlich sind einzig die dummen Kommentare der meisten hier.
Ist es so traurig bei Euch zu Hause? Sucht Euch mal ne sinnvolle Beschäftigung.
Das Theaterstück: " Der trollende deutsche Michel", gehört sicher nicht dazu.

Ihr wird ja wieder rumgejammert, unmöglich.
Wir profitieren alle von diesem Konkurrenzkampf, also Kopf zu ...

...also-es liegt nicht am Handy, sondern an äußeren Umständen- Geschwindigkeit des Datenempfang , codex der Internetseite usw.... das macht ein neues iPhone noch überflüssiger ... es gibt also mittlerweile wirklich wenig Gründe, für die meisten normalen Anwender, upzugraden.
Außer man will einfach Kohle loswerden, weil man es kann, immer das neueste benötigt oder einfach einen neuen Kick braucht, weil ein sonst nichts einfällt bzw. es sonst anscheinend zu langweilig ist im Leben...wohl dem der kreativ ist und weiß was mit sich anzufangen:)) ... statt Zeit tot zu schlagen mit einem neuen iPhone... das hat selbst Apple unverständlicher Weise erkannt, sonst hätten sie nicht die Zeitanalyse für Benutzer eingeführt...

Das neue wird nicht schneller, wenn man kein guten Empfang hat:))))

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.