Top-Themen

Themen

Service

News

Podcast-Empfehlung

Die Maus erklärt den Touchscreen

Familien mit Kindern haben einen festen Fernsehtermin. Das ist Sonntags um halb Zwölf die Sendung mit der Maus (www.wdrmaus.de) vom WDR. Die Zeichentrick-Episoden von Maus und Elefant und manchmal der gelben Ente sind zugeschnitten auf Kinder im Vorschul-Alter und darüber. Doch auch die Eltern lachen über Käptain Blaubär und die Abenteuer von Shaun das Schaf. Für Eltern und Kinder gleichermassen ansprechend sind die Sachgeschichten, in denen Wissen vermittelt wird. Wie kommen die Streifen in die Zahnpasta, wie wird Steinwolle hergestellt und so geht das Internet sind legendäre Folgen der „Kindersendung“, die seit 1971 läuft.

Die Sendung mit der Maus geht mit der Zeit. Jetzt wurde gerade die Funktionsweise vom Touchscreen erklärt. In dem Beitrag (Download .mp4 - iTunes) werden das iPhone 4, ein Navigations-Gerät und ein Fahrkarten-Automat der Deutschen Bahn sowie das erste iPhone als Beispiele gezeigt. Ein Modell veranschaulicht die Funktionsweise und welche Rolle der eigene Finger dabei spielt. Wenn man das gesehen hat, dann weiss man, was im kapazitiven Display von iPhone und iPad vor sich geht.

Maus-Video als Podcast laden

Mit dem Programm iTunes auf dem iPad lädt man einzelne Folgen der Sendung direkt auf das iPad, ohne dass man die Sendung auf dem PC oder Mac als Podcast abonnieren müsste. Man sucht die „Sendung mit der Maus“ in iTunes. Dann wählt man die gewünschte Folge aus. Ein Tipp auf den Knopf „Gratis“ schaltet diesen um zum Befehl „Folge holen“ und sogleich beginnt der Download. Da knapp 25 Megabyte zu laden sind, sollte man sich im heimischen WLAN befinden. Nach dem Download kann man in die App iPod wechseln. Dort wird die Sendung bei den Podcasts aufgeführt. Einmal auf der Übersicht angetippt startet die Wiedergabe auf dem iPad. Unabhängig von Sendezeiten kann man so eine Portion Wissen immer dabeihaben. Das ist fast noch schöner als Sonntags vor dem Fernseher zu sitzen.

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "Die Maus erklärt den Touchscreen" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.

Käptn "Blaubär" bitte, nicht "Blaubeer". Auch wenn eine gewisse Änhlichkeit unübersehbar ist...
;-)

außerdem ist das kein iPhone 4 oder ein 2G

xD
durch
maaaagische kraft seines fingers

Habe ich nicht gesehen. Dafür ist die Maus und der Elefant unterhaltsam!

Bei der Nennung Organza, können wir nicht ignorieren anderen floralen Details, die zu verhandeln
brautkleider als Basis für eine florale Spitze applique bedienen ist. Wenn Sie lace hinzufügen, um den Organza, wird der Blick sich leicht und frisch, die einen Garten wachsen auf Ihre hochzeitskleider wie. Es ist eine große subtile und romantische Details, wenn es getan in weißen abendkleider.

Zu viel Organza geraucht?