Surfen ohne Persönlichkeitsprofil

iOS 7: „Do Not Track“-Funktion in Safari für mehr Datenschutz aktivieren

Mithilfe der „Do not Track“-Funktion, auf Deutsch „Nicht verfolgen“, können Anwender einem Webseiten-Betreiber signalisieren, dass personenbezogene Aktivitäten während des Besuchs nicht aufgezeichnet werden sollen. Dadurch können sich Anwender vor der Erstellung eines Profils für zielgruppengerechte Werbung schützen.

Von   Uhr

Aktivieren lässt sich die Funktion in den Einstellungen unter Safari durch Umlegen des Kein Tracking-Schalters. Weitere Konfigurationsmöglichkeiten gibt es nicht. Wird künftig eine bestimmte Webseite aufgerufen, fordert Safari Webseiten sowie Drittanbieter von Inhalten wie Werbespots dazu auf, dass Aktivitäten nicht aufgezeichnet werden sollen.

Allerdings ist die Akzeptanz einer solchen Aufforderung derzeit noch keine Pflicht. Ob der Bitte, das Tracking zu deaktivieren, also nachgekommen wird, unterliegt momentan ausschließlich der Bereitschaft des Anbieters und seiner Partner.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "iOS 7: „Do Not Track“-Funktion in Safari für mehr Datenschutz aktivieren" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Thx

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.