Der perfekte Mac für die meisten Menschen

Maclife PlusGroßer Test: Das neue MacBook Air M2

Kein Apple-Computer verkauft sich häufiger als das MacBook Air. Da ist es gleichermaßen geboten wie riskant, von einer zur nächsten Generation praktisch alles zu verändern. Genau das hat Apple nun aber getan. 

Von   Uhr

Langjährige Apple-Fans berichten, wenn sie von der Vortragskunst des Steve Jobs schwärmen, immer wieder von vor allem drei Präsentationen: dem ersten iPod (2001), dem ersten iPhone (2007) und, nur ein Jahr später, dem ersten MacBook Air. Damals wie heute war das hauptsächliche Verkaufsargument für das MacBook Air sein hohes Maß an Portabilität. Dazu gehörten selbstredend auch die unglaublich geringen Abmessungen des Gehäuses. Nur allzu gerne zeigte Jobs Fans und Presse, dass die dickste Stelle am MacBook Air immer noch dünner wäre als die dünnsten Stellen der Konkurrenz-Laptops. Und um weiter zu verbildlichen, wie praktisch das MacBook Air für den Einsatz unterwegs sei, zog er es aus einem für den US-amerikanischen Markt gewöhnlichen Briefumschlag.

Es war Jobs und Apple erneut gelungen, vom Start weg eine neue Design-Ikone zu erschaffen, die in den folgenden Jahren zigmal den verschiedensten Herstellern als Inspiratio...

Mehr Apple-Wissen für dich

  • Zugriff auf alle Inhalte von Mac Life+
  • Alle Magazine vor dem Erscheinen lesen.
  • Über 300 Ausgaben und Bücher als E-Paper
  • Maclife.de ohne Werbebanner
  • 31 Tage gratis, danach monatlich ab 2,99 €
Jetzt Gratismonat starten
Schon Mitglied?