Top-Themen

Themen

Service

Tipp

Leben ohne Klinke

Vier Wege, um das iPhone XS beim Musikhören zu laden

Schon mit den ersten Gerüchten um das iPhone 7 kam bereits die Frage auf: „Wird Apple beim neuen iPhone wirklich den Kopfhöreranschluss weglassen?“ Seither ist viel Zeit vergangenen und mittlerweile lässt Apple sogar am iPad den Kopfhöreranschluss weg. Die veranlasst natürlich sich über diesen Umstand Gedanken zu machen, wenn man auch weiterhin Musik hören und das iPhone gleichzeitig laden möchte. Wir konnten vier potentielle Lösung ausmachen. 

Die neuesten iPhone-Modelle kommen nun offiziell ohne Kopfhöreranschluss daher. Apple legt der neuen Generation daher entsprechende Lightning-EarPods bei. Dennoch versperren beide Varianten den Lightning-Port, sodass nicht gleichzeitig geladen und Musik gehört werden kann. Doch es gibt Lösungen dafür:

1. Benutzen Sie das Lightning-Dock

Laden und Musik hören ist mit dem Lightning-Dock. Diese Lösung ist äußerst unbequem, da das Smartphone auf dem Dock stehen muss und damit eher für Zuhause gedacht ist. Auf der Pro-Seite steht hingegen, dass das Dock das Signal teilt und sowohl einen Lightning- als auch einen Kopfhöreranschluss bietet. Das Dock ist für knapp 59 Euro erhältlich.

2. Nutzen Sie Bluetooth-Kopfhörer

Der Nutzen von Bluetooth-Kopfhörern liegt auf der Hand – sie sind kabellos mit dem iPhone verbunden. Dadurch ist der Lightning-Anschluss frei und kann zum Laden genutzt werden. Natürlich verschwindet auf dem ersten Blick ein Kabel, aber spätestens wenn die kabellosen Kopfhörer leer sind, wird es umständlich, da ein zusätzliches Ladegerät erforderlich ist.

Schick. Die neuen AirPods sind ab Oktober erhältlich
Schick. Die neuen AirPods sind ab Oktober erhältlich (Bild: Apple)

3. Greifen Sie auf einen Lightning-Adapter zurück

Es ist zugegeben nicht die charmanteste Lösung, aber ein Adapter könnte eine gute Lösung sein. Der Zubehörhersteller Belkin hat mit seinen „Lightning Audio + Charge RockStar"-Adapter schon ein heißes Eisen im Feuern. Dieser lässt erweitert den Lightning-Port, um einen zweiten Lightning-Anschluss und kann damit sowohl Lightning-Kopfhörer als auch das Ladekabel anschließen. 

Zwei Nachteile gibt es dennoch: Es ist ein zusätzlicher Adapter und er kostet 39,99 Euro.

Belkin stellt in Kürze einen Lightning-auf-zwei-Lightning-Adapter zum Verkauf
Belkin stellt in Kürze einen Lightning-auf-zwei-Lightning-Adapter zum Verkauf (Bild: Belkin)

4. Die Musik laut hören

Die aktuellen iPhone-Modelle verfügen über großartige Stereolautsprecher, die mit guter Lautstärke und tollen Klang überzeugen wollen. In den eigenen vier Wänden kann man so einfach Musik hören und das Geräte gleichzeitig laden. Ist man hingegen draußen unterwegs, sollte man diese Variante aus Rücksicht auf die Mitmenschen eher nicht nutzen. 

Empfehlung

Leider ist keine der Lösungsansätze für jeden geeignet. Bluetooth-Kopfhörer oder der Lightning-Adapter sind noch die bessere Wahl. Jedoch haben auch Sie Nachteile wie hohe Zusatzkosten und das Mitnehmen von zusätzlichen Kabeln (z.B. Ladekabel für Kopfhörer) und Adaptern (z.B. Lightning-auf-3,5mm-Klinken-Adapter). Somit muss jeder iPhone-Käufer für sich selbst entscheiden, welchen unserer Vorschläge er annimmt. 

Mehr zu diesen Themen:

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "Vier Wege, um das iPhone XS beim Musikhören zu laden" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.

5. iPhone induktiv laden

Egal welche Kopfhörer, mit einem induktiven Ladegerät bleibt der Lightning-Anschluss frei und man kann das iPhone bei Bedarf auch schnell mal in die Hand nehmen.

Für unterwegs ist das eine sperrige Lösung!

Ist der Stromverbrauch bei Bluetooth-Nutzung nicht erheblich höher ?

Diese Entscheidung, den Köpfhöreranschluss wegzulassen, um dann einfach noch mehr Geld aus den Taschen der User zu ziehen, halte ich für pervers. Ebenso wie Märchen von drahtlosen Laden und Wassetfestigkeit.