iPhone 7: Alle Infos, alle Fakten auf einen Blick

iPhone 7: Apple stellt neues Flaggschiff vor - alle Infos, alle Fakten auf einen Blick

Apple hat soeben das iPhone 7 offiziell vorgestellt. Damit setzt das kalifornische Unternehmen dem monatelangem Rätselraten endlich ein Ende. Nun brauchen wir uns nicht mehr die Frage stellen, ob eine Pro-Version kommt und ob das iPhone 7 Plus eine Dual-Kamera haben wird oder nicht. Wir haben sämtliche Fakten zur 2016er iPhone-Generation noch einmal für Sie zusammengefasst. 

Von   Uhr

Ein iPhone 6s in leicht überarbeitetem Gewand?

In den letzten Wochen und Monaten zeichnete sich immer mehr ab, dass sich das iPhone 7 äußerlich nur wenig von seinem Vorgänger abheben wird. Diesen Umstand konnte Apple nun auf der offiziellen Keynote bestätigen. Die Antennenlinien verschwinden nun auf der Rückseite und ziehen sich an die Ränder zurück. Es kommt erstmals auch in Diamantschwarz (hochglanz), Schwarz (matt), Silber, Gold und Rosègold daher. Daneben wurde der Home-Button überarbeitet und ist nun mit einem Drucksensor ausgestattet. Das neue Design ermöglicht es auch, dass das iphone 7 erstmals IP67-zertifiziert ist und damit offiziell wasserdicht ist.

Dual-Kamera: ja oder nein?

Das normale 4,7-Zoll-Modell kommt zwar mit einer einfachen Kamera daher, die aber in allen Bereichen verbessert wurde. So hat auch das kleine Modell ab sofort einen optischen Bildstabilisator, der unter anderem für bessere Low-Light-Aufnahmen sorgt. Der Stabilisator wird durch eine f1,8 Blende unterstützt, die 50 Prozent mehr Licht durchlässt. Unterstützt wird das ganze durch einen Quad-LED True Tone Blitz, der nebenbei Flackern kompensieren kann.

Schick. Die neuen AirPods sind ab Oktober erhältlich
Schick. Die neuen AirPods sind ab Oktober erhältlich (Bild: Apple)

Das iPhone 7 Plus hingegen wird tatsächlich zwei 12-Megapixel-Kameras verbaut haben und damit über eine Dual-Kamera verfügen. Eine Kamera ist für den Nahbereich, während die andere den Telebereich abdeckt. Dadurch wird nicht nur ein echter optischer Zoom ersetzt, sondern kann auch für einen besonderen Effekt sorgen. Dieser ist professionellen Fotografen besser als Bokeh bekannt und kann sonst nur mit digitalen Spiegelreflexkameras umgesetzt werden. Leider wird hierfür ein gesondertes Update nötig, dass erst später in diesem Jahr veröffentlicht wird.

Belkin stellt in Kürze einen Lightning-auf-zwei-Lightning-Adapter zum Verkauf
Belkin stellt in Kürze einen Lightning-auf-zwei-Lightning-Adapter zum Verkauf (Bild: Belkin)

Weitere Neuerungen 

Das Retina-HD-Display wird noch besser. Das Farbmanagement wurde weiter optimiert und nutzt nun den Cinema Standard, wodurch die Farben noch realistischer dargestellt werden. Durch eine weitere Technologie-Verbesserungen wird das Display 25 Prozent heller als zuvor. 

Das iPhone 7 ist nicht nur etwas für das Auge, sondern bietet auch Neuerungen für die Ohren. Im Querformat wird nämlich ein zweiter Lautsprecher an der Oberseite aktiviert, der gemeinsam mit dem Lautsprecher neben dem Lightning-Port für einen grandiosen doppelt so lauten Stereosound sorgt.

Dabei fällt natürlich auf, dass der 3,5mm-Kopfhöreranschluss wirklich der Schere zum Opfer gefallen ist. Apple bietet allerdings nicht nur eine Alternative an, sondern gleich drei. Die Kalifornier legen dem neuen iPhone nicht nur neue EarPods mit Lightning-Connector bei. Damit auch die eigenen (teuren) Kopfhörer problemlos am iPhone 7 genutzt werden können, findet sich ein Lighting-auf-3,5-mm-Klinken-Adapter im Paket. Als dritte Alternative hat man die AirPods vorgestellt. Diese kabellosen Kopfhörer können optional erworben werden.

A10 Fusion: Deutlich mehr Power als der Vorgänger

Einmal mehr ist das iPhone 7 das leistungsstärkste iPhone, das es je gab. Von dem neuen A10 Fusion befeuert, liefert es laut Apple einen Zuwachs von 40 Prozent Mal gegenüber dem A9-SoC, der im iPhone 6s und iPhone SE zum Einsatz kommt. Der neue Chip bringt sogar eine Stunde mehr Akkulaufzeit mit. Unterstützt wird der 64-Bit-Prozessor wieder von Apples Motion-Koprozessor M10, der wieder zahlreiche Nebenaufgaben übernehmen wird.

Ebenfalls an Bord sind neben Bluetooth 4.2 und NFC auch das ultraschnelle 802.11 a/b/g/n/ac WLAN mit einer Übertragungsgeschwindigkeit von bis zu 433 Mbit/s sowie schnelleres LTE mit bis zu 450 Mbit/s, damit ist das iPhone 7 auch bereit für Voice-over-LTE-Breitbandanrufe.

Preise & Verfügbarkeit

Das iPhone 7 beziehungsweise das iPhone 7 Plus kann ab 9. September vorbestellt werden. Der Preis beim Standard-Modell mit 32 GB Speicher bei 759 Euro. Das 128 GB-Modell wird hingegen mit 110 Euro mehr kosten. Am oberen Ende liegt die 256-GB-Variante für 979 Euro. 

Das größere Plus startet erst bei 899 Euro mit 32 GB, während die Variante mit 128 GB 1.009 Euro kosten wird. Das teuerste iPhone wird 1.119 Euro kosten und mit satten 256 GB ausgeliefert.

Die neuen Geräte sind ab dem 16. September 2016 im Laden erhältlich und kommt damit zeitgleich mit der Apple Watch Series 2. iOS 10 ist bereits drei Tage früher, am 13. September, erhältlich.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "iPhone 7: Apple stellt neues Flaggschiff vor - alle Infos, alle Fakten auf einen Blick" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Was für ein Mist.
Werden sich trotzdem genug finden die dafür 900€ ausgeben oder sich des Ding eben auf Pump holen. Ein Statusobjekt muss schon sein.

:-D haste gedacht mehr Technik, mehr Features werden günstiger? Am besten für 10€? Und es gibt auch genug Leute die sich das Teil auch ohne "Pump" leisten können....

Es geht nicht um Status - es geht um nützlichen Anspruch - der bei manchem eben im Hang - nahezu der Perfektion mündet.Ausserdem : Die Heuler zur Klinkenbuchse es geht voran- es geht nicht zurück.Air -PODS auf dem Weg zur Digitalen Musik.......Vielleicht opfere ich ja dann doch noch mal die schwarzen Scheiben...

Ja Schade nur, dass unsere Ohren analog sind...

Ich bin im Grunde auch Analogfan.....
Die Ohren sind analog :..
Das ist bekannt , aber zweitrangig wenn sich durch "Digitale - Quellen" hören - das Ohr zukünftig mehr freut.

Das Auge ist auch nicht Digital (...)

Wer soooo viel geballte Technik haben will, musste schon immer bei jedem Hersteller von top Produkten, tief in die Tasche greifen.
(no money no honey)

"... in leicht überarbeitetem Gewandt" - Leute, könnt ihr kein Deutsch? Es heißt Gewand.

Und ohne Klinke kommt mir kein neues iPhone ins Haus. Punkt! Apple kann mich mal!

Geniales Teil! Eigentlich frage ich mich immer, warum ich ein neues iPhone brauche. Alles perfekt. Dann kommt die Keynote und ich kann es nicht glauben. Es geht noch deutlich besser! Endlich traut sich jemand den uralt Klinkenscheiß zu verabschieden. Klar jetzt weinen wieder einige, weil keine Datasette, oder Floppylaufwerk an Bord sind. :D

Und ohne Klinke kommst du auch nicht in dein Haus ;-)

Hast noch nie ein Auto mit H3 Birne gefahren und jetzt LED? Idiot

Klinkenstecker? In 3 Jahren ist der selbst bei Aldi Vergabgenheit. Fortschritt heißt alte Zöpfe abschneiden und nicht "lassen wir alles beim Alten".

OK, es übersteigt die Auffassungsgabe einiger Leser hier und da ihr Ratenvertrag für das 6s noch nicht abbezahlt ist, bleibt es auch finanziell ein Traum.

Typisch aussagen, das haben wir immer schon so gemacht. Ich kann es nicht mehr hören. Fortschritt bedeutet nun mal Veränderung. Und die Zeit lässt sich nicht zurück drehen.
Die Leute die ihren Klinkenstecker behalten wollen, sollen sich ein Trommel kaufen.
So, das musste mal gesagt werden. Nichts für ungut :)

Kann es nun auch Panroamabilder wie Galaxy S7 erstellen , die man dann in Facebook hin und her drehen kann?

Das geht auch mit einem iPhone 6/s, oder jeden anderem Handy mit Panoramabild Funktion.....

Kann es natürlich. Aber anders als beim Samsung explodiert das iPhone dabei nicht!

Sowas kann überall passieren - den falschen hat es diesesmal allerdings nicht getroffen ...hähä

Ohne Klinke ist okay... Kann das neue IPhone bzw. IOs10 denn nun aber die Musik per AptX an meine Kopfhörer senden oder immernoch nur AAC? Wurde hier etwas gesagt?

Moin,

alles Geräte 100€ günstiger als letztes Jahr, da doppelter Speicher bei gleichem Preis.
Sauber Apple!
Ansonsten viele sinnvolle Neuerungen, Gerät ist definitiv gekauft :=)

Wow und mehr Leistung für den gleichen Preis, bei einem neuen Gerät! Apple ist sooo gut zu uns...

Ja dann kauf dir doch ein Android- wenn Du meinst das Google besser zu uns ist.
Sobald Apple : DuckDuck Go mit ausreichend Datensätzen füttert bin ich von Google weg.Bei Apple sind meine Daten noch mit am sichersten.

Immer das geheule und keine Ahnung - der Pöbel !!!

Wenn einem das Teil zu teuer ist oder man die Klinke unbedingt braucht, kauft's doch nicht, Punkt. Man findet immer eine Ausrede, um Dinge nicht zu tun.

Wenn ich heute mal 9 Stunden arbeite, kann ich mir ja morgen ein 7er bestellen...

Wenn Du schlau bist - wohl keine schlechte Idee.

Viele Leute hier ,....sollten sich vielleicht erstmal die Bedeutung des Wortes Innovation zu Gemüte führen.
Danach mal das ganze der einzelnen Mitbewerber betrachten , hinterfragen vs Apple - sofern man sich dazu in der Lage sieht.
Gestern hat so eine Pappnase behauptet: Android sei jetzt stabiler.
Wem es nicht passt - dann viel Spass mit Google ....

" Beschränkter Kindergarten "

Schade, es fehlen wieder echte Innovationen:
- wasserfest, aber nicht so, dass Apple darauf Garantie geben würde - siehe Produktaussage von Apple,
- kein Irisscanner,
- Stereo (ist nicht wirklich neu für Smartphones),
- kein induktives Laden,
- nur die üblichen Verbesserungen... leicht verbesserte Kamera, neue Farben, schneller,
- das Design ist letztlich ein leicht modifizierter Aufguss des 6´er und 6S´er - die Kamerawarze gibt es immernoch und sie wächst leider immer weiter,
- immerhin, der Akku und der Preis gefällt.
Ich hoffe jetzt auf das nächste Jahr - die Gerüchteküchen hatten mich ja auf die Enttäuschung bereits vorbereitet.

Schön - wieder mal ein neues Iphone. Wirklich echte Innovationen gibt es bei Apple wohl leider nicht mehr. Ein bisschen hier was geändert oder leicht verbessert - das war es schon. Ich brauche kein neues Iphone. Eher mal ein neues MacBookPro, das schneller ist und besser als ein Laptop aus der PC-Welt. Wenn man sich ansieht, was auf der IFA gezeigt worden ist - da fragt man sich schon, ob man bei Apple bleibt. Wenn da bald nichts Neues kommt - ausser nur weitere Anschlüsse zu sparen, dann werde ich wohl auch noch umsteigen, obwohl ich bisher lieber unter MacOs als unter Windoof gearbeitet habe.

Nach der Vorstellung des iPhone 7 steht für mich fest, dass das iPhone SE mein aktueller Favorit bleibt. Mir ist unverständlich, warum man beim Design immer noch in Kauf nimmt, dass die Kamera(s) hervorstehen. Wasserdicht? Nett, aber ich nehme das Telefon nicht mit in die Badewanne. In all den Jahren ist mir noch nie ein Telefon bei Regen versoffen oder ins Klo gefallen. Alles Schischi.

Kilinkenstecker weg um Platz zu gewinnen, dafür ein 15 cm Stereo ! LOLOLOLLOOOOLLOOLLO!

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.