Kein Zurück

Nicht immer rückwärts: So löschst du Zeichen auch nach vorne

E-Mails schreiben, das Verfassen von längeren Texten oder das Schreiben eines Artikels ist ein konstanter Prozess, der immer wieder Änderungen durchlebt. Man ändert eine Stelle, löscht hier ein Wort und verbessert dort einen Schreibfehler. Allerdings funktioniert das Löschen scheinbar nur in eine Richtung - nämlich zurück. Doch mit einem kleinen Trick können Sie auch vorwärts löschen – wir zeigen dir wie.

Von   Uhr

Text vorwärts löschen am Mac

Die Mac-Tastatur verfügt über viele offensichtliche und viele weitere versteckte Shortcuts zu verschiedensten Funktionen. So kann man die Lautstärke oder die Bildschirmhelligkeit schnell über die Funktionstasten anpassen, während Spotlight über die Befehlstaste (cmd) + Leertaste gestartet werden kann. Allerdings gibt ein Feature, das vor allem Schreibern, Textern und dergleichen hilfreich erscheinen kann, wenn man nicht auf Apples Magic Keyboard mit Ziffernblock setzt. Man kann Texte auch nach vorne löschen und nicht nur über Backspace zurück. 

Oftmals ist man gezwungen das Wort mit der Maus oder dem Trackpad auszuwählen oder der Cursor hinter das Wort zu setzen, um es zu löschen. Mit einer einfachen Tastenkombination kann man das Wort auch von vorne löschen. Drücke dazu einfach fn + Backspace (Rücktaste) auf der Mac-Tastatur und man kann den Text auch in umgekehrter Richtung löschen.

Bonus: Es lassen sich ganze letzte Worte löschen, wenn man die Wahltaste (option/alt) + Rücktaste drückt.

Übrigens funktioniert der Trick nicht nur in Apple eigenen Apps, sondern auch in Drittanbieter-Apps und kann bei Ausarbeitungen oder in Messenger-Programmen die Bedienung um einiges erleichtern.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Nicht immer rückwärts: So löschst du Zeichen auch nach vorne" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Die Artikel stand doch schon neulich hier. Und fand wenig Anklang, weil absolut banal und selbstverständlich.

Ich bin dankbar für die Wiederholung, denn man vergißt eine Tastenkombination doch allzu schnell, wenn man sie nicht täglich verwendet.

Danke für den Tipp! Da ich kein Aufpasser bin, war dies nicht Banal und.....

Banal und selbstverständlich oder gar selbsterklärend finde ich es nicht!
Als alter Windows Nutzer bin ich froh über diesen Tipp. Weiter so ich kann solche Funktionen immer gebrauchen. Danke!

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.