Enthält Affiliate-Links [Was ist das?]Persönliche Sicherheit

Apple erklärt, wie du AirTags, iPhone und iPad sicher verwendest

Apple möchte, dass du dich mit den Apple-Produkten wohlfühlst und erklärt in einem neuen Dokument, wenn Technologie-Missbrauch, Stalking sowie Belästigung verhindern kannst. Eine umfassende Anleitung zeigt dir die einzelnen Schritte.

Von   Uhr

Gleich vorweg: Aktuell stellt Apple den Supportbereich sowie die umfassende Anleitung zur persönlichen Sicherheit mit Apple-Produkten nur in englischer Sprache bereit. 

Die Sicherheitsrichtlinien sind dabei nicht vollends neu. Vielmehr erweiterte Apple sie aufgrund der zahlreichen Berichte, die den Missbrauch von AirTags aufzeigten. Darunter befinden sich Taten wie Autodiebstahl sowie Stalking. Mittlerweile konnte Apple zwar einige Features nachliefern, aber diese sind nicht allen Nutzer:innen gleichermaßen bekannt, sodass das Unternehmen mithilfe der umfassenden Anleitung (Link zum PDF) für Aufklärung sorgen will. Seitens Apple heißt es dazu:

Diese Ressource bietet schnelle Checklisten und detaillierte Funktionsaufgaben und soll Kunden, die technologiegestützten Missbrauch, Stalking oder Belästigung erleben, helfen, die im gesamten Apple-Ökosystem verfügbaren Optionen zu verstehen, die Ihnen helfen können, Ihre persönliche Sicherheit zu schützen. Es enthält Schritt-für-Schritt-Anleitungen, wie Sie den Zugriff einer Person auf zuvor gewährte Informationen entfernen können - wie Standortdaten in der App „Wo ist?", Meetings, die Sie im Kalender freigegeben haben, und mehr. Es hebt auch Funktionen hervor, mit denen Sie Ihre persönliche Sicherheit verbessern können - wie z.B. wie Sie einen Freund automatisch wissen lassen können, wenn Sie sicher zu Hause angekommen sind, und wie Sie Notruf SOS schnell aktivieren können.

Innerhalb des Dokuments gibt dir Apple nicht nur verschiedene Checklisten an die Hand, sondern steht dir auch mit Rat zur Seite, um Features wie Face ID, Touch ID, Passwortsperre, die Zwei-Faktor-Authentifizierung und mehr einzurichten oder beispielsweise unbekannte Anrufer zu blockieren. In den kommenden Wochen wirst du auch unsererseits einige Tipps zu diesem Thema erhalten, damit du und deine Geräte sicher sind.

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Apple erklärt, wie du AirTags, iPhone und iPad sicher verwendest" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.