Top-Themen

Themen

Service

News

Flaggschiff

Galaxy Tab S: Konkurrenz für das iPad?

Ernsthafte Konkurrenz für das iPad? Samsung hat das Galaxy Tab S als neues Flaggschiff vorgestellt. Das besonders dünne Tablet soll nicht nur gegenüber dem iPad gut aussehen, sondern wird laut Samsung jedes auf dem Markt befindliche Tablet übertreffen. 

Das Galaxy Tab S wird als 10,5-Zoll- und als 8,4-Zoll-Modell ab Juli auf den Markt kommen. Mit nur 6,6 Millimeter ist es extrem dünn und verfügt über ein Super AMOLED-Display mit einer Auflösung von 2.560x1.600 Pixel. Dieses sorgt im Gegensatz zum bisherigen LCD Display für intensiveres Schwarz und lebendigere Farben.

Die weiteren Spezifikationen ähneln denen des Galaxy Smartphones. Das Galaxy Tab S besitzt eine Fingerabdruck-Erkennung, hat eine rückwärtige 8 Megapixel Kamera und eine 2,1 Megapixel Frontkamera. Die Gehäuse-Rückseite des Tab S, das in den Farben Weiß und Bronze erhältlich ist, besteht aus Kunststoff.

Auf dem Tab S läuft Android 4.4 (KitKat), die Software SideSync unterstützt den direkten Dateitransfer zwischen über WiFi verbundenen Geräten, den Zugang zu Apps und managt auch Telefonanrufe, sofern diese über ein Galaxy S5 eingehen und sich beide Geräte in einem WLAN-Netzwerk befinden. Auch mit einem PC im selben Raum kann das Tab S kommunizieren.

Die Akkulaufzeit soll elf Stunden betragen. Das 8,4-Zoll-Modell wird 399 US-Dollar kosten, der Preis für die 10,5-Zoll-Version liegt bei 499 US-Dollar.

Mehr zu diesen Themen:

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "Galaxy Tab S: Konkurrenz für das iPad?" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.

Zwei Argumente: Plastik, Android Schokolade! ... noch Fragen? Apple´s iPad rules nach wie vor! ;-)

Fanboy-Geblubber... Du nervst.

Troll-Gelalle... Du nervst.

....und immer wieder dasselbe! Wenn interessiert das, MACLife-Redaktion!

Alle die, die den überteuerten Äppel-Sondermüll leid sind.

Was hast du dann hier zu suchen ;-)?

Moment, das Teil ist ja wohl nicht billiger als ein iPad. Schon gerechnet?

In der Überschrift wird mit einer Frage geködert ... und es wird nicht ansatzweise direkt darauf eingegangen. Zugegeben ist es unfair ein aktuelles Samsung-Modell (das man ja noch nicht getestet hat) mit einem Dreiviertel Jahr altem Ipad-Modell zu vergleichen. Der Autor macht es nicht, aber der unkritische Leser schon. Leider wird im Artikel nirgends auf das eventuelle neue iPad eingegangen - dann hätte man ja wenigstens ein paar Vergleichskriterien - wobei JEDER gebildete Mensch weiß, dass mehr Megapixel und mehr Auflösung kein Argument für Qualität ist.

Fazit: Ein viel zu früh erschienene Artikel ohne jeglichen Informationsgehalt - außer das ein paar Specs zum Samsung-Gerät genannt werden. Das hat aber nun wiederum gar nichts mit der Überschrift zu tun. Also: Nachsitzen und neu schreiben, oder lass es in Zukunft einfach bleiben.

Das Display des iPad mini retina ist von einer derartig miesen Qualität, das kann man in jedem AppleStore feststellen: Farbdarstellung falsch, dunkle Stellen, oder überhelle Stellen am Rand. Das kann Samsung besser.

Nein kann Samsung nicht besser! Im Gegenteil! Völlig Müll! Wie hässlich ist das ganze Teil und Android drauf. Wirklich nicht! Na, vielleicht wenn es bei Takko, oder Aldi für 99.- zu haben ist, dann nutze ich es als Brotzeitteller.

Gast | 13.06.2014 - 15:10 Uhr
Du kleiner Märchenonkel. Tzzz...

USB, SD-Karten-Slot und die verzichtbare iTunes-Hölle sind ja gute Gründe, sich von Apple abzuwenden und sich Android zuzuwenden.
Allerdings sind die Apple-Fanboys ja bereits derartig von Apple indoktriniert worden, dass diese bezüglich des fehlenden SD-Karten-Slots und der fehlenden USB-Schnittstelle beim iPad immer antworten: "Das ist wegen der Sicherheit!". LOL.
Noch besser ist die Antwort: "Ich nutze nur die iCloud". Als wenn man diese zu etwas Sinnvollem nutzen könnte... Nochmal LOL.

LOL - Sicherheit interessiert einen Androidjüngernatürlich nicht! LOL 99% Malware exklusiv für euch! Kaum ein Gerät welches mit dem neuesten OS arbeitet. LOL Klar, Android, SD-Kartenslot! USB! Super und dann noch einen Windows-Rechner! LOL Du bist ein Genie mit der immer gleichen SD-Kartensülze! Sich aber über die Argumente anderer aufregen. Kauf dein Galaxy und werde endlich glücklich. Typen wie du gehören zum Psychiater, frag ihn mal warum du deine Zeit damit verschwendest und Internetseiten über Apple voll müllst. Wird interessant mein Guter!

Billiger Androidschrott! Wie hässlich! Werde mir jetzt doch wieder ein iPad kaufen! Wie blöd war ich eigentlich!

Ich hab noch nie einen SD-Kartenslot, eine USB-Schnittstelle oder sonstiges am iPad vermisst. Man kann sich ja auch einiges einreden

Für was braucht man denn eine SD Karte oder einen USB Stick? Ich nutze mein IPad zum arbeiten, meine Dokumente werden über ICloud abgegelichen und wenn ich Musik darauf brauchen würde, dann würde ich sie über Itunes hinzufügen dazu muss ich meine Musik auch nicht über Itunes kaufen, sondern nur in Itunes einfügen, was für mich auch kein Problem ist weil ich sowieso meine Musik über Itunes verwalte, ohne das ich dazu von Apple gezwungen werden, denn Itunes ist einfach eines der besten Verwaltungsprogramme für digitale Medien. Kann jemand sagen wofür er sich jemals einen Karten Slot oder USB Buchse gewünscht hätte?

Unqualifiziertes Gesülze eines verblendeten Apple Fanboys.
Wozu braucht man wohl einen SD-Slot?
Dann frag ich Dich, wie überträgt man am schnellsten die Bilder z.B. von der Spiegelreflex, oder Digicam auf das iPad?
Also:
Erst mal den Mac anschmeißen, dann von der Kamera über USB mit "Digitale Bilder" auf den Mac übertragen, und schließlich über iTunes auf das iPad bringen. Und wenn man noch etwas Geld investiert, kann man sich im Apple Store eine 3party App ála PhotoSync zusätzlich erwerben, um wenigstens den letzten Schritt einzusparen.
Super! Und ist überhaupt nicht umständlich, nöe!?

Du strunzdummer Fandroide hast keine Ahnung, aber davon reichlich.
Mal davon abgesehen, dass auch am iPad der Inhalt jede SD-Karte händisch via Adapter problemlos übertragen werden kann, ist sowas umständliches dort schon seit Jahren out.
Warum das so so ist, verrate ich dir Dummbatz aber nicht.
Perlen vor die Säue.

Was hat das schon wieder mit Fanboy zutun? Ich habe gefragt wer so etwas am Ipad vermisst, da ich mir für mich nicht vorstellen kann je einen USB oder SD Slot zu brauchen. Aber dein Argument kann ich verstehen aber für das Problem gibt es mehrere Lösungen und in wenigen Wochen kannst du ja dann alles via AirDrop an`s Ipad schicken, also total problemlos. Noch irgendwer der einen USB oder SD Karten Slot vermisst?

Ja, jeder der mit seinem Gerät vernünftig arbeiten will.

Ok dein Kommentar ist total uninteressant und hat nicht`s mit der Frage zutun. Aber was will man hier groß auch erwarten

Ich möchte dich nicht dumm sterben lassen: http://www.amazon.de/Canon-SLR-Digitalkamera-Megapixel-Display-Prozessor/dp/B00DQMRW8C/ref=sr_1_3?ie=UTF8&qid=1402843939&sr=8-3&keywords=spiegelreflex+wifi

Solltest du den Link nicht anklicken können (was durchaus vorstellbar ist), dann verrat ichs dir: Es ist eine DSLR mit Wifi :p

Ach bitte, das ist doch auch nur halbwahr. Beide Systeme haben Vor- und Nachteile. Ich bin wegen der wirklich sehr guten Schriftbedienung über den S-Pen zum Galaxy Note 10.1 2014 gewechselt. Und ja, es ist ein gutes Gerät. Aber: Die Hardware macht einen schlechteren Eindruck als beim iPad. Dann nervt die Update-Politik; so warten nun einige schon seit Wochen auf Kitkat (und wollen es vom Hersteller beziehen und nicht aus anderen Quellen). Bei Samsung habe ich den Eindruck, dass der Hersteller seine Kunden schon nach einem halben Jahr "vergessen" hat, gibt ja schon wieder ganz tolle neue Modelle, die auch gekauft werden sollen. Da geht meiner Meinung nach Apple mit seinen Kunden wesentlich freundlicher um.
Und die Erweiterung mit SD-Karten ist nur die halbe Wahrheit. Das funktioniert nämlich keineswegs mit allen Apps, so dass der dank vieler Bloatware von Samsung knappe interne Speicher sehr schnell sehr klein wird. Und was den SD-Slot angeht: Für Datenaustausch gibt es neben der iCloud noch einige andere Möglichkeiten, nicht so einfach wie bei Android, aber es geht auch.
Ich warte noch auf die nächsten iPad-Modelle und werde wieder wechseln.

Ich frage mich, was jetzt wirklich neu und so herausragend ist? Lässt sich heute noch irgendein Nutzer mit mehr Farben ködern? Oder mit einer besseren Kamera? Wieso ist dünner besser, wenn ich mich nicht mehr traue, das Ding in die Hand zu nehmen, um es nicht zu zerbrechen?
Die Kriterien, die der real-existierende Benutzer braucht, sind doch völlig andere: Zuverlässigkeit der Konnektivität, Intuitivität des Betriebssystems, Batterielaufzeit, Integration in ein bestehendes technisches Environment (mobil und stationär).
Weil sich an genau diesen Dingen nichts verändert, habe ich kein Problem damit, mit einem ein oder zwei Jahre alten Gerät zu leben. Ich kann die einzelnen Pixel eh nicht mehr auseinanderhalten und mein Tablet brauche ich sicherlich nicht als hochqualitative Kamera.
Da wird technisch von allen Seiten völlig an der Breite der Benutzer vorbei entwickelt.

Da hast du wohl recht. Aber je mehr in so einem Ding drin ist, desto leichter lässt sich da ein Kunde damit ködern. Nur dass er dann merkt, dass das Gerät, wenn er einige Apps drauf installiert, völlig langsam wird...

Ist das hier ein Troll-Auffanbecken, wenn hier Gäste anonym ihren geistigen Dünnschiss ablassen dürfen?

Gruselig, und mein letzter Besuch der Kommentare...

Hier euer Fisch: <°)))o><

Wir können Kommentare natürlich auch unter falschem Namen, oder einem Pseudonym abgeben ;-)!

Reflexartig und verblödet: da isser, der gemeine Äppelfanboy. Werdet dich glücklich in eurer virenfreien Zone, zu blöd um selbst zu denken.

Kauf dir mal 'ne Packung Deutsch!

Du meinst eine Palette Deutsch, ist eben so wenn das Handy nicht für einen denkt. Hätte er sich lieber ein IPhone gekauft dann müsste er jetzt nicht mehr selber denken.

RUnudsen sagt genau das richtige. Inzwischen sind die Kameras (fast) alle auf einem Level, was für Schnappschüsse mehr als reicht. Noch höhere Display Auflösungen braucht auch kein Mensch, weil man es eh nicht erkennt. Was Apple mit iOS und OSX Yosetime macht ist innovativ, nicht aber ein Gerät dünner zu bauen. Samsung Geräte bieten diese software und iCloud gesteuerte Zusammenarbeit in keinster Weise. Nicht mal Ansatzweise lässt sich mit Microsoft und Google Produkten so bequem und einfach zusammen arbeiten, wie das bei Apple der Fall ist und in Zukunft noch viel besser sein wird. Und das ist das, was heutzutage zählt. Pixel interessieren da niemanden mehr.

so ein Schwachsinn kann auch nur von jemandem kommen der noch NIE die Google Dienste verwendet hat. Hat lange genug gedauert, bis Apple im Bezug auf Cloud und Online Office da mal halbwegs nachgerückt ist.

LOL, typische Fandroidengeschleime.

Wäre Apple und seine Produkte uninteressant gäbe es keine Trolle. Ergo - so lange diese Leutchen zwanghaft auf Apple Seiten herumgeistern ist Apple top.

Ich kann mich nicht daran zurückerinnern, den SD-Slot meines Notebooks auch nur ein Mal verwendet zu haben. Datenaustausch geht heutzutage komplett übers Netz. Einen USB-Slot brauche ich an mobilen Geräten genau so wenig. Wozu denn auch? Um einen USB-Stick anschließen zu können, um den 4GB internen Speicher meines Billig-Tablets erweitern zu können? Kommt mal im Jahr 2014 an.

Also brauchst du auch keinen USB Slot an einem Laptop?
Was machst du, wenn dir die 64 oder 128GB an deinem apple Müll nicht reichen? Ach ja stimmt, man braucht ja nicht mehr. Sagt apple

Das einzige Stück Müll hier bist du.
Aber das weisst du ja, sagt deine Mutter jeden Tag.

Bist du so in deine Marke verliebt, dass du gleich beleidigend werden musst? Wie alt bist du?

Die Frage ist berechtigt. Wenn ich 500000 Fotos mit mir rumschleppe reicht der Speicher nicht. Aber wenn du kapiert hast, wie die Cloud bei Apple funktioniert, dann wird dir schnell klar, es braucht keine 64GB um all seine Fotos, Musik, etc. immer auf dem Gerät zu lagern. Trotzdem gibt es auch Fälle, wo ein Datenaustausch mit SD-Karte einfacher wäre. Das ist so, wird aber nahezu nicht mehr benötigt. Als die Floppy Disk Laufwerke verschwanden, waren manche auch entsetzt. Heute spricht kein Schwein mehr davon, weil es eben andere Möglichkeiten gibt. Klar, die Cloudgeschichte mögen manche nicht, wegen Datensicherheit. Aber ich habe schon 2 SD-Karten und eine USB Stick verloren. Ich hänge sowieso mit all meinen Geräten am Internet und somit bin ich Teil einer Cloud. Welches System grundsätzlich sicherer ist (bzgl. Viren und Malware) brauche ich hoffentlich nicht zu diskutieren,

64 GB reichen dicke! Fotos, Videos, Musik die ich selten nutze liegen in der Cloud. Klar, wenn auf einem Androiden geht der Speicherplatz schnell aus. Wohin mit all der Malware? Auf die SD-Karte. Praktisch! Ja, die Cloud ist böse, ich weiß! Doof nur, dass ich mit all meinen Geräten Online bin und somit selbst Teil der Cloud bin. Eine SD-Karte Habich schon mal verloren... sehr sicher!

Oh schade, jetzt ist mir das Popcorn ausgegangen. Trotzdem, tolle Reality Commedy, die man hier lesen kann. Dazu dröhnt immer diese nervige Werbung. Im Hintergrund. Wie ich nölende Werbebanner hasse.

Werbeblocker? Ach so, Apple User. lol

Ja, zum Glück. :)

Kindergarten ...

Ich habe ein Samsung und bin total enttäuscht! Aber dafür habe ich SD-Kartenslot! Deshalb bleib ich bei Samsung! Wohin mit all der Malware, wenn der Speicher nicht ausreicht? Ha, ich habe ja einen SD....

Stellt euch vor, auf diesem Planenten wäre Krieg, es gäbe Hungersnöte usw. und hier wird diskutiert, welches Scheißteil das bessere ist.

Stimme dir voll und ganz zu.
Dabei weiß man doch, dass Samsung die besseren Produkte herstellt.

Ha, ha! Nein Apple hat die besseren! Du Troll! :D :D

Ach Gottchen wie niedlich. All die süßen Trolle hier! Gebt das Geld für eine Penisverlängerung aus, dann erledigt sich das mit eueren Minderwertigkeitskomplexen.

Wo getrollt wird, darf natürlich Leopaul12 nicht fehlen. Na, kleiner, immer noch nichts im Leben erreicht?

Sam wer?

Wenn Android nicht wäre würde ich es kaufen!

Verstehe die ganze Diskussion nicht, wer Samsung gut findet soll Samsung kaufen. Ich bin von Apple begeistert, ärgere mich nur das ich nicht schon früher von Windows umgestiegen bin.

Keine Chance, denn die Sony Xperia Tablets sind nach wie vor die besten Geräte.

Ich habe gar kein Auto!

Ich finde es ja immer wieder lustig die ganzen Kommentare zu lesen und zu sehen wie sich dumm und dümmer bekämpft...

Cloud ist klasse (egal ob Google oder Apple), aber ich hab zuhause leider nur ein beschränktes LTE-Volumen und hab mir das deshalb wieder ganz schnell abgewöhnt, bzw. sichere vieles offline was ich brauchen könnte.

Einige der Apple-Leute hier sollten sich mal für 2 Wochen ein aktuelles Android Gerät ausleihen und sich mal damit beschäftigen. Villeicht hat sich seit Android 1.6 etwas verändert? Und die Android-Fraktion könnte das selbe mit Apple Produkten tun ;)

Nö, ich habe schon getestet, täglich. Meine Freundin hat eines. Galaxy ist okay, aber kommt an Apple lange nicht heran.

Wahnsinn: Die Frage, ob die neuen Samsung Tablets Konkurrenz für Apple sind ist in etwa so sinnvoll wie "Kia hat einen neuen Kleinwagen herausgebracht. Neue Konkurrenz für den neuen S 63 AMG Mercedes mit Vollausstattung"

Genau so ist es! Aber Kiakäufer kennen ihren Job.

Diese Android-Spasten wollen einfach nicht einsehen, dass sie zurückgeblieben sind.

Apple kann nicht alles und wird auch nie alles können, aber hat in vielerlei Hinsicht Trends gesetzt. Nur um die Jüngsten zu nennen:

2007: Multitouch
2008: CD-Laufwerk entfernt

Ansonsten die Etablierung von Aluminium etc.

Wer jetzt diese Fakten als Fanboy-Gesülze bezeichnet und damit über Samsung-Geräte, HTC-Geräte oder aber die dreisten MacBook-Kopien der HP Envy-Serie drüber hinwegsieht, soll sich seine SD-Karte in seinen Hintern einführen.