Noch'n Patent

Patentantrag deutet auf MagSafe-Kabel mit Datenkanal hin

Ha, wieder ein Kabel weniger! Apples Patent schildert die Integration eines Glasfaser-Kanals zur Datenübertragung in die MagSafe-Netzteile. Auf dem Weg zur Steckdose könnte der Datenkanal dann umgesetzt werden auf USB, Ethernet, DVI, DisplayPort oder zum Beispiel auch das heiß erwartete Light Peak.

Von   Uhr

Der Einsatz mehrerer Kabel an einem Laptop reduziere zum einen dessen Attraktivität als schlanker, autarker Arbeitsplatz. Zum anderen steigere jedes weitere Kabel die Gefahr des Stolperns und der Beschädigung des Geräts. Mit dem MagSafe-Anschluss selbst nutzt Apple bereits ein Patent, dass Unfällen vorbeugt. Jetzt geht es also darum, diese optimierte, physische Verbindung aufzurüsten.

In Kontext gesetzt wird dieses jetzt veröffentlichte Patent mit HDBaseT, dem einheitlichen Anschluss für HD-Video, Audio und Strom über die für 100BaseT üblichen RJ-45-Stecker. Zudem wird an Light Peak erinnert, an dem Apple schon Interesse gezeigt hat und das für die Integration in die MacBook Pros angesetzt ist.

Anzeige

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Patentantrag deutet auf MagSafe-Kabel mit Datenkanal hin" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Cool, dann wären auf einmal der vielgehegte Traum nach einer Apple-Dockingstation hinfällig!

und falls nicht: Die Henge Docks Lösung ist genial! Habe sie vor einer Woche in Betrieb genommen :-)

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.