Enthält Affiliate-Links [Was ist das?]Rückblick

Auf in die Zeitmaschine: So sahen die Apple Stores früher aus

Seit mehr als 20 Jahren gibt es nun schon die Apple Stores auf der ganzen Welt. Doch wie sahen sie eigentlich damals aus? Ein einmaliges Projekt springt in der Zeit zurück und zeigt dir die damaligen Designs.

Von   Uhr

Du fragst dich vielleicht: Welcher Apple Store war der erste und wo wurde er eröffnet? Auch wenn er der berühmteste ist, war es nicht der Store an der Fifth Avenue in New York. Am 15. Mai 2001 eröffnete der damalige Apple-CEO Steve Jobs persönlich den ersten lokalen Apple Store der Welt. Dieser befand sich im Tysons Corner Center in Tysons, Virginia in der Nähe von Washington D.C.. Nur wenige Tage später, 19. Mai 2001, wurde schon der zweite Store eröffnet. Dieser lag auf der anderen Seite der USA in der Glendale Galleria in Glendale, Kalifornien.

Mittlerweile findest du die beliebten Apple Stores auf der ganzen Welt an etwa 519 Standorten – meist an bekannten Straßen wie dem Kurfürstendamm in Berlin oder dem Jungfernstieg in Hamburg. Sie warten mit allen Apple-Produkten, Zubehör und einem einheitlichem und vor allem nachhaltigem Design auf, aber das war nicht immer so. Der ehemalige 9to5Mac-Redakteur Michael Steeber hat mit dem Projekt „Apple Store Time Machine“ etwas Einmaliges geschaffen, um dich zurück zum Anfang zu versetzen.

Apple Store Time Machine: Ein Liebesbrief an Apples Ladengeschäfte

Seit langer Zeit interessiert sich Michael Steeber schon für die Apple Stores und setzte seither unterschiedliche kleinere Projekte um. Im vergangenen Jahr begann er schließlich sein bisher größtes Projekt und setzte sich mit vier wichtigen Apple Stores besonders auseinander. Die App „Apple Store Time Machine“ soll dich nämlich in die frühen Tage der Stores versetzen und dir ein detailliertes Bild des damaligen Designs zeigen. Über das Projekt sagt er selbst:

„Die Apple Store Time Machine ist eine Feier der Orte und Produkte, die unser Leben seit mehr als zwanzig Jahren geprägt haben. Dieses interaktive Erlebnis stellt unvergessliche Momente in der Geschichte von Apple mit sorgfältigen Details und historischer Genauigkeit nach.“

(Bild: Michael Steeber)

Dazu nahm sich Steeber natürlich den allerersten Apple Store, Tysons Corner, sowie den ikonischen Store an der Fifth Avenue in New York hervor und zeigt diese, wie sie zur Eröffnung aussahen. Daneben gibt er Einblicke in den Mini-Store im Stanford Shopping Center und dem Store in der Infinite Loop im alten Hauptquartier des Unternehmens. Du kannst in der App alle Stores virtuell begehen und interessante Details entdecken, während dir die Geschichte sowie die Besonderheit des ausgewählten Stores erläutert wird. Steeber achtete übrigens auf allerlei Details wie das rote Telefon hinter der Genius Bar und sogar die Preisschilder werden originalgetreu dargestellt.

Die „Apple Store Time Machine“-App findest du nicht im Mac App Store. Du kannst sie jedoch kostenlos von der offiziellen Projektseite herunterladen und das Projekt mit einer kleinen (freiwilligen) Spende unterstützen. 

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Auf in die Zeitmaschine: So sahen die Apple Stores früher aus" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Zum Verfassen von Kommentaren bitte mit deinem Mac-Life-Account anmelden.

oder anmelden mit...