Top-Themen

Themen

Service

News

Microsoft Office, TeamViewer, Cisco und Google-Meeting frei

Zahlreiche Bezahl-Software wegen Corona jetzt kostenlos

Firmen und Privatpersonen können während der Corona-Zeit Microsoft Teams, TeamViewer, die Google Suite GoToMeeting und WebEx von Cisco kostenlos nutzen und die Liste wird immer länger. Deshalb haben wir uns zu einem umfassenden Update entschieden.

Die Corona-Krise macht zahlreiche Mitarbeiter in Unternehmen zum ersten Mal zu Heimarbeitern. Das ist nicht nur für diese schwer, sondern auch für die Unternehmen, die teilweise gar nicht darauf eingerichtet sind. Vor allem fehlt die Software dafür oder muss erst beschafft werden. Mit E-Mail und Telefon kommen viele Mitarbeiter heutzutage nicht weit, zumal sie in Teams arbeiten müssen.

Nun haben zahlreiche Firmen ihre ansonsten kostenpflichtigen Angebote zeitweilig kostenfrei gemacht. Wir haben unseren Artikel überarbeitet, die Anwendungen gruppiert und liefern weitere Informationen zu den Hilfsangeboten.

Bürosoftware

  • Microsoft Office 365/Microsoft 365
  • Google G Suite
  • SoftMaker Office NX Home

Microsoft bietet für Privatpersonen seine Collaboration-Software Teams kostenfrei an, während Geschäftskunden mit Office-365-Abo eine halbjährige E1-Lizenz erhalten können, um Teams nutzen zu können. Dazu muss sich das Unternehmen an einen Microsoft-Partner oder den Vertrieb von Microsoft wenden.

Microsoft 365
Microsoft 365 (Bild: Microsoft)

Bildungseinrichtungen erhalten noch ein viel größeres Microsoft-Geschenk: Office 365 A1 mit Onlineversionen von Word, Outlook, Excel und Powerpoint sowie Teams ist komplett kostenlos.

Microsoft bietet für Privatpersonen seine Collaboration-Software Teams kostenfrei an, während Geschäftskunden mit Office-365-Abo eine halbjährige E1-Lizenz erhalten können, um Teams nutzen zu können. Dazu muss sich das Unternehmen an einen Microsoft-Partner oder den Vertrieb von Microsoft wenden.

Google erlaubt den Nutzern der G Suite und G Suite Education (Office-Software im Web) die Nutzung von Meetingräumen mit bis zu 250 Personen. Auch das Speichern der Meetings in Google Drive gehört dazu, so dass auch Nicht-Teilnehmende sich das Geschehen später ansehen können.

Mit SoftMaker Office NX Home können Lernende eine Office-Suite für Windows, macOS und Linux kostenlos bekommen. Die Lizenz gilt für ein halbes Jahr. Die Anwendungen ersetzen Word, Excel und Powerpoint von Microsoft und sind auch weitgehend fehlerfrei in der Lage, die Formate zu importieren.

Home Office und Videokonferenzsoftware

  • Teamviewer
  • WebEx von Cisco
  • Krisp - Geräuschunterdrückung für Videokonferenzen
  • FastViewer
  • Adobe Connect
  • Discord
  • Zoom

Bei Teamviewer (Fernwartungssoftware für Screen-Sharing, Videokonferenzen, Dateitransfer und VPN) können Unternehmen nun die Gratisversion nutzen. Übertreiben sollten sie es nicht – bei mehr als 150 gleichzeitigen Verbindungen schreitet das Unternehmen dann doch ein und kappt die Verbindung. Aber das Angebot dürfte für die meisten Zwecke kleinerer Unternehmen reichen.

Cisco erweitert das kostenloses Angebot der Software WebEx für virtuelle Teamtreffen. Die kostenlose Version ist für 100 Teilnehmer freigeschaltet und die Sitzungen sind zeitlich nicht begrenzt. Wer WebEx noch nicht nutzt, kann als Firma diese Dienste nun ein Vierteljahr kostenfrei nutzen.

Die Software Krisp beseitigt Störgeräusche bei VOIP- und Videokonferenzen durch Geräuschunterdrückung (NoiseCancelling) wie bei professionellen Headsets und Kopfhörern. Das Gute an Krisp: Der Geräuschfilter funktioniert am Mac, unter Windows mit allen Konferenzlösungen. Unter iOS sind seine Fähigkeiten begrenzt - dazu muss immer erst ein Kalendereintrag zu einer Konferenz angelegt werden, die Krisp dann erkennt.

Krisp eliminiert Hintergrundgeräusche
Krisp eliminiert Hintergrundgeräusche (Bild: CC0)

Der FastViewer ist ein Konkurrenzprodukt zu Teamviewer und erlaubt ebenfalls den Zugriff auf andere Rechner. So kann der Nutzer beispielsweise von Zuhause auf seinen Büro-PC zugreifen. Die Software ist drei Monate lang kostenlos - nur ein Formular muss ausgefüllt werden, bevor man an die Anwendungen kommt, die für Windows, macOS, iOS und Android bereit stehen. Für bestehende Kundenverträge gibt es den erworbenen Lizenzumfang in doppelter Menge - kostenlos bis zum 30. Juni 2020 und nur auf Anfrage.

Mit Adobe Connect können Webinare und Präsentation online durchgeführt werden. Ideal für Lehrer und Schüler. Die Software ist bis zum 1. Juli 2020 kostenlos nutzbar, wobei es allerdings eine ärgerliche Einschränkung gibt: Pro Lernraum können maximal 25 Personen teilnehmen. Für große Klassen oder Mitarbeiter-E-Learnings also nicht so gut.

Diese Beschränkung gibt es bei Discord auch - aber es können bis zu 50 Leute kostenlos teilnehmen. Was ist Discord? Damit sprechen und chatten normalerweise Gamer miteinander, doch die Software kann auch Screensharing und ist damit ideal auch für Schulklassen oder Firmenveranstaltungen geeignet. Discord gibt es für Windows, Linux, Android, macOSund für diverse Browser.

Discord - nicht nur für Spieler
Discord - nicht nur für Spieler (Bild: Discord)

Für Videokonferenzen ist Zoom auch mit mehreren Teilnehmern gut geeignet. Kostenlose Videocalls mit optionalen Screensharing mit bis zu 100 Teilnehmern für eine Dauer von jeweils 40 Minuten können derzeit kostenlos durchgeführt werden. Die Konferenzen können auch aufgezeichnet und archiviert werden. Schulen dürfen Zoom derzeit gegen Nachweis ohne Zeitlimit nutzen.

Video- und Musiksoftware

  • Affinity Suite
  • Apple Final Cut Pro
  • Apple Logic Pro X
  • Adobe Creative Suite
  • Avid
  • Moog

Die Affinity Suite mit Affinity Photo, Affinity Publisher und Affinity Designer gibt es derzeit für den halben Preis. Außerdem hat Hersteller Serif Affinity eine 90tägige Testversion der einzelnen Programme aufgelegt. Affinity Photo konkurriert mit Adobe Photoshop, Affinity Publisher mit InDesign und Affinity Designer mit Adobe Illustrator.

Affinity Photo
Affinity Photo (Bild: Affinity)

Apple hat die Testphase für die Videobearbeitungssoftware Final Cut Pro X verlängert: Bisher gab es nur 30 Tage lang die Möglichkeit, die Software auszuprobieren - ohne Watermarks wohlgemerkt. Die Testdauer wurde nun auf 90 Tage ausgedehnt. Ob das bis zum Ende der Corona-Krise reicht, ist natürlich ungewiss. Final Cut Pro X kostet sonst im App Store 330 Euro.

Final Cut Pro
Final Cut Pro (Bild: Apple)

Logic Pro X ist Apples Tool zur Musikproduktion, von dem es bislang keine Testversion gab. Nun wird eine kostenlose Probeversion aus der Taufe gehoben, die ebenfalls 3 Monate lang ohne Einschränkungen läuft. Wer will, kann die Software danach für 230 Euro kaufen, das ist jedoch keine Pflicht.

Die Testversionen zu beiden Modellen sind nicht im Mac App Store verfügbar, sondern können nur über die offiziellen Webseiten bezogen werden. Final Cut Pro X 10.4.8 steht ab sofort zum Testen bereit. Apple Logic Pro X ist ebenfalls freigeben.

Adobe hat ein Angebot für Schüler, Studenten und Lehrkräfte: Die Adobe Creative Cloud gibt es kostenfrei. Das ist aber nur möglich, wenn die Schulen oder Unis schon Kunden sind und die Creative Suite ihren Schülern/Studierenden anbieten.

Adobes Konkurrent Avid ist hier ebenfalls recht bürokratisch. Interessenten können kostenlose Lizenzen der Audio- und Videoschnitt-Software Media Composer, Pro-Tools und Sibelius anfordern, aber nur auf Antrag (PDF) hin. Die Nutzung ist auf 90 Tage beschränkt.

Avid-Software
Avid-Software (Bild: Avid)

Der Synthesizers-Hersteller Moog bietet die Software zur Emulation des Minimoog Model D von 1970 als iOS-Appkostenlos an. Normalerweise kostet die App rund 5 Euro. Android-Nutzer schauen in die Röhre, für sie gab es die App nie.

Telekommunikation

  • Deutsche Telekom
  • Vodafone
  • Aldi Talk

Die Deutsche Telekom schenkt jedem Vertragsinhaber 10 GByte pro Monat. Das gilt bis auf Weiteres. Privatkunden mit einem Prepaid- oder Postpaid-Vertrag buchen das zusätzliche Datenvolumen über die MeinMagenta App – Geschäftskunden über pass.telekom.de.

10 GByte extra für jeden Vertragskunden
10 GByte extra für jeden Vertragskunden (Bild: Deutsche Telekom)

Vodafone ist nicht ganz so gütig und gibt nur das Datenvolumen für die mobile Nutzung von Social Media frei. Das heißt: Vodafone berechnet den Datenverbrauch verursacht durch Facebook, Instagram, Twitter, Tiktok, Snapchat, Pinterest und Lovoo nicht mehr.

Prepaid-Anbieter Aldi Talk wird künftig das Datenvolumen nicht mehr limitieren. Das gilt für alle Tarife. Nach Verbrauch des Datenvolumens des Aldi-Talk-Tarifs sollen die Nutzer unbegrenzt mit höherer Geschwindigkeit weitersurfen können.

Unser Aufruf

Kennen Sie weitere kostenlose Angebote in der Corona-Krise? Dann schreiben Sie doch die Eckdaten dazu mit URL in die Kommentarfelder unterhalb des Artikels. So haben alle etwas davon.

Passend zum Thema:

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "Zahlreiche Bezahl-Software wegen Corona jetzt kostenlos" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.

Wunderbare Möglichkeit zur Eigenwerbung der Anbieter, wer 3 Monate damit arbeitet und das gut findet oder sich daran gewöhnt hat neigt sicher auch zum Teil eher dazu, dafür künftig zu bezahlen.

Siehst du mal was eine gemeinschaft wert ist in dieser Welt, nichts es geht nur um Werbung, Selbstdarstellung und um Geld, Geld, Geld und um noch viel viel mehr Geld bis wir den Hals nicht vollbekommen, dann ab in die Depriphase und anfangen zu Koksen um dann noch mehr Geld zu verdienen um das Koksen zu finanzieren, das scheint der Sinn dieses Lebens zu sein.

PS: Wir prügeln uns um Klopapier wärend täglich tausende Kinder verhungern und verrecken, aber hey hauptsache ich kann mir den Arsch abwischen, wer braucht schon wasser zum abputzen ist doch ekelig und vermutlich auch Klima unfreundlich.

Hab gerade einen riesigen Text geschrieben mit lauter weiteren Beispielen und ihn anschließend wieder gelöscht, um es kurz zu machen!

Frag jeden Menschen den du möchtest, dich selbst mit eingeschlossen...!

Was ist das Gegenteil von Egoismus?

Hab noch nie einen Menschen getroffen, der diese Frage auf Anhieb beantworten konnte, ohne eine Suchmaschine zu fragen!

Da gegen weiß aber so ziemlich jeder Mensch, was Egoismus bedeutet!

Woran das wohl liegen mag.... mhhh

Moog bietet den Model D für iOS und Android gratis an und korg den ikaossilator.
Es handelt sich um Musik Programme.
Kosten normal je ca 20€

Salesforce bietet ebenfalls seine Kollaborationssoftware Quip derzeit kostenlos an.