Sticky Werbung

Star Wars

So wird BB-8 zum selbstständig agierenden Haustier

Die Marketing-Abteilung von Disney funktioniert. Bereits vor dem Start des potenziell erfolgreichsten Filmes aller Zeiten, Star Wars: Episode VII – Das Erwachen der Macht, brachte der Konzern eine fernsteuerbare Version des heimlichen Stars des Filmes in die Läden. Der BB-8, den es im Apple Store für rund 170 Euro zu kaufen gibt, ist aber nicht nur fernsteuerbar, sondern mit der entsprechenden App voll programmierbar. Am Ende hat man ein eigenes, selbstständiges, quasi-intelligentes Haustier.

Von   Uhr

Der Film Star Wars: Episode VII – Das Erwachen der Macht bricht derzeit alle Rekorde. Der heimliche Star des Films ist der neue Droide BB-8, der sich gerade anschickt seinen Vorgänger R2D2 an Kultstatus zu überholen. Passend dazu gibt es seit einiger Zeit einen echten, mit einer iOS-App fernsteuerbaren, BB-8 im Apple Store zu kaufen.

Da BB-8 keine proprietäre Fernsteuerung hat, sondern über eine App auf dem Smartphone oder Tablet gesteuert wird, bieten sich natürlich einige interessante Möglichkeiten an. Zwar lässt sich das Verhalten bereits in der App selbst anpassen. So können Besitzer eines BB-8 in der zugehörigen Companion-App beispielsweise bestimmte Bewegungsmuster festlegen, den Droiden direkt steuern oder das Spielzeug „mal machen lassen“. Bei letzterem kommt einem der Vergleich zu einer Katze in den Kopf.

Nun gibt es zusätzlich eine App namens Tickle. Mit Tickle können Besitzer eines BB-8 den Droiden quasi programmieren. Es lässt sich in einem grafischen Nutzer-Interface festlegen, wie die Kopfhaltung des Droiden bei einer bestimmten Aktion sein soll, wie er sich drehen soll, welche Farbe BB-8 anzeigen soll und welche Töne er wann selbst ausführen soll. Je nachdem wie viel Zeit Anwender investieren wollen, können sie mit dem Programmier-Baukasten, der sich hinter Tickle verbirgt, den Droiden mit einer vergleichsweise eigenen Persönlichkeit ausstatten. Theoretisch sind die Möglichkeiten unbegrenzt, da Tickle mehr oder weniger die kompletten Steuermöglichkeiten von BB-8 ansteuern kann. Bei entsprechender Programm-Tiefe haben Besitzer eines BB-8 einen quasi-intelligenten Roboter als Haustier, der sich wirklich kaum noch von einer Hauskatze unterscheidet.

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "So wird BB-8 zum selbstständig agierenden Haustier" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.