Star Wars

Das erste funktionierende Lichtschwert ist da!

Seit knapp zwei Wochen gibt es mit Star Wars: Episode VII – Das Erwachen der Macht den siebten Teil der Star Wars-Serie in den Kinos zu sehen. Eines der berühmtesten Dinge, die die Film-Reihe hervorgebracht hat, sind die Lichtschwerter. Leider gibt es diese nicht in der Realität. Ein YouTuber hat sich jedoch an die Arbeit gemacht und ein erstes Lichtschwert gebaut, das zumindest sehr nahe an das Lichtschwert aus den Filmen herankommt.

Von   Uhr

Der YouTuber styropyro hat ein Lichtschwert gebastelt. Dabei handelt es sich nicht um ein Mockup aus Plastik oder Metall, das einfach nur eine leuchtende Klinge hat, sondern um ein mehr oder weniger echtes Lichtschwert – so ähnlich wie es auch in Star Wars zu sehen ist.

Der Griff des Lichtschwerts sieht aus, als wäre er einmal eine Taschenlampe gewesen. Das ist äußerst passend, da auch die Griffe der ersten Lichtschwerter von Star Wars: Episodes IV – Eine neue Hoffnung in einem früheren Leben einmal Taschenlampen waren. In diesem Taschenlampen-Lichtschwert-Griff hat styropyro eine Nichia GaN Laser-Diode verbaut. Außerdem enthält der Griff einen kleinen aber leistungsstarken Lithium-Ionen-Akku. Styropyros Angaben zufolge ist dieser kleine Akku der Hauptgrund, warum er ein Lichtschwert bauen konnte: Erst jetzt gibt es Batterien, die klein genug sind und ausreichend Leistung besitzen, um ein Lichtschwert zu betreiben.

Von der Redaktion empfohlener Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Anzeige

Styropyro ist es nicht gelungen, die Länge der „Klinge“ seines Lichtschwerts zu begrenzen. Theoretisch ist sein Lichtschwert also unendlich lange. Außerdem ist die Leistung des Lasers so stark, dass ein Mensch sofort erblinden würde, wenn der Laser direkt auf das Auge gerichtet wird, weshalb das Lichtschwert nur mit entsprechenden Schutzmaßnahmen benutzt werden sollte.

Styropyro demonstriert in seinem Video auch die Fähigkeiten seines Lichtschwertes. So ist das Lichtschwert dazu in der Lage Papier, Tape und Lötzinn zu schneiden. Außerdem lassen sich damit Sachen anzünden und Holz „gravieren“.

Anzeige

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Das erste funktionierende Lichtschwert ist da!" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Berichterstattung auf Bild-Zeitung-Niveau. In der Schlagzeile übertreiben und den Leser in die Irre führen, um dann irgendwann zu relativieren. Herr Grabmair hat wieder Ausgang.

Volle Zustimmung entrancer. Aber Mac life ist ja schon länger auf diesem Weg. Einfach nur bemittleidenswert!

Naja, in dem Fall ist die Überschrift ja richtig. Es ist ein Lichtschwert, es schneidet sogar diverse Materialien. Es ist lediglich "unendlich" lang.

Das ist doch mal was, vermutlich kann man mit dem Laserschwert auch ein Flugzeug vom Himmel holen. Es ist also Vorsicht geboten.

Verdammt ich war zu schnell, wollt tja noch anmerken das es ja gut war das der gute Mann das mit dem Flugzeug vom Himmel nicht auch ausprobiert hat.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.