Enthält Affiliate-Links [Was ist das?]Version 22.2.75

WhatsApp: Neues Update bringt Fokus-Unterstützung, Profilbilder auf den Sperrbildschirm und mehr

Für WhatsApp steht ein neues Update bereit, dass einige neue Feature mitbringt, die in den kommenden Wochen freigeschaltet werden. Wir verraten dir, weshalb du jetzt schon aktualisieren solltest.

Von   Uhr

Kontinuierlich arbeitet die Meta-Tochter (vormals Facebook) an neuen Funktionen für die Messaging-App. Innerhalb von Betaversionen testet das Unternehmen einiges aus, während es jedoch nicht alle Features auf dein iPhone schaffen. Mit dem jüngsten Update verspricht WhatsApp jedoch einige solide Neuerungen, die dein Leben erleichtern sollen. 

Neuerungen in WhatsApp 22.2.75

Mit der frisch erschienenen Aktualisierung verbessert WhatsApp die Sprachnachrichten. Du musst zukünftig nicht mehr in einem Zug aufnehmen, sondern kannst mittendrin auch pausieren und später ansetzen. Wirst du also mal während einer Sprachnachricht unterbrochen, führst du sie einfach später weiter.

WhatsApp Version 22.2.75 unterstützt nun auch gleich neue Features von iOS 15. Apple führte im vergangenen Jahr den Fokus-Modus sowie Profilbilder aus Drittanbieter-Apps auf dem Sperrbildschirm ein. Für den Fokus-Modus bedeutet die Integration, dass du bei der Einrichtung ab sofort auch Kontakte aus WhatsApp auswählen kannst, die dich beispielsweise während eines Arbeitsfokus weiterhin erreichen dürfen. Dadurch musst du WhatsApp weder komplett sperren noch freigeben und bekommst nur Nachrichten von ausgewählten Nutzer:innen. Für mehr Übersicht sorgen hingegen die Profilbilder auf dem Sperrbildschirm, die dich schneller erkennen lassen, wer dir schreibt. Damit wird das bisherige WhatsApp-Icon ersetzt. Von offizieller Seite heißt es: 

  • Du kannst das Aufnehmen von Sprachnachrichten jetzt pausieren und fortsetzen. Probiere es einfach aus: Wische nach oben, um dauerhaft aufzunehmen, und tippe dann auf den „Pause“- und später auf den „Fortsetzen“-Button.
  • Wir haben die Mitteilungen in iOS 15 aktualisiert, einschließlich Unterstützung für die Fokusfunktion und der Anzeige von Gruppen- und Profilbildern bei Mitteilungen.

All diese Funktionen werden in den nächsten Wochen eingeführt.

In Zukunft sind weitere Funktionen zu erwarten. Wie aus einer Beta hervorgeht, arbeitet WhatsApp an „Reaktionen“, die du schon aus iMessage kennst und mit denen du schneller auf Nachrichten reagieren kannst, indem du beispielsweise einen Daumen nach oben, ein Fragezeichen oder andere Symbol anheftest.

Welche der drei Neuerungen gefällt dir am besten? Lass es uns in den Kommentaren wissen.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "WhatsApp: Neues Update bringt Fokus-Unterstützung, Profilbilder auf den Sperrbildschirm und mehr" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.