Grammatik- und Stilprüfung jetzt auch auf iPad und iPhone

Ulysses 21: iOS-Version der Schreibumgebung zieht mit dem Mac gleich

Egal ob am iPhone, iPad oder Mac: Für viele Autoren, Redakteure und sonstige Textarbeiter ist Ulysses die App der Wahl. Version 21 ist ab sofort auch für iPhone und iPad zu haben. Die wichtigste Neuerung: Die Grammatik- und Stilprüfung ist jetzt auch auf Apples iOS-Geräten verfügbar.

Von   Uhr

Ulysses ist schon lange mehr als nur ein weiterer Markup-Editor und inzwischen eine feste Größe, wenn über gelungene Apps für Mac, iPhone und iPad gesprochen wird. Auch, weil die Anwendung kontinuierlich weiterentwickelt wird und damit den Beweis erbringt, dass Apps im Abomodell nicht per se das Böse in Person sind. Die Mac-Version wurde bereits vor einiger Zeit um eine Funktion für einen grundlegenden Grammatik- und Stil-Check ergänzt, der jetzt auch den Weg in die Ulysses-Varianten für unterwegs findet. Das Video des Entwicklers fasst die Neuerungen zusammen:

Von der Redaktion empfohlener Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ulysses 21 auf iOS/iPadOS: Die Patchnotes

Ulysses 21 führt den Prüfmodus für iOS ein (einschließlich der erweiterten Grammatik- und Stilprüfung) und passt die Benutzeroberfläche der gesamten App an den frischen, neuen Look von iOS 14 an. 

Neu: 

  • Für iOS wird der Prüfmodus eingeführt, der Anmerkungen im Text mit der Rechtschreibprüfung des Systems verbindet.
  • Der Prüfmodus bietet außerdem eine erweiterte Grammatik- und Stilprüfung, die in über 20 Sprachen Empfehlungen zu verschiedensten Aspekten liefert.
  • Die Benutzeroberfläche wurde über die gesamte App hinweg erneuert, um sie an den Stil von iOS 14 anzupassen. - Das App-Symbol wurde aktualisiert, um die Zeit der universellen, plattformübergreifenden Symbole einzuläuten.
  • D21 ist nun das standardmäßige Editor-Theme

Verbesserungen und Fehlerbehebungen:

  • Auf selten genutzten Geräten konnte die Blattsortierung durcheinandergeraten.
  • Ein Fehler wurde behoben, durch den der Versionsverlauf nicht richtig gesichert wurde. 

Ulysses ist für macOS (Link in den Mac App Store), iPadOS und iOS (Link in den App Store) und lässt sich dank Sync über die Cloud auch geräteübergreifend nutzen. Die Nutzung kostet monatlich 5,99 Euro, bei jährlicher Zahlung werden 49,99 Euro fällig. Studenten erhalten einen Rabatt. Zudem ist die App Bestandteil des Setapp-Abo-Bundles.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Ulysses 21: iOS-Version der Schreibumgebung zieht mit dem Mac gleich" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.