Gutes Vorbild

TV-Hersteller Vizio erweitert Unterstützung von AirPlay 2 & HomeKit auf Modelle aus 2016

Vor rund einer Woche überraschte uns Apple in Kooperation mit Samsung: Viele Smart TV aus 2018 und 2019 sollen AirPlay 2 erhalten. Kurze Zeit später kündigten auch andere Hersteller wie Vizio, LG und Sony eine entsprechende Unterstützung für ihre Fernseher an. Dabei stach vor allem der amerikanische Hersteller Vizio heraus, der die Unterstützung sogar für Modelle aus 2017 ankündigte, während Sony und LG nur die neusten Geräte unterstützen wollen. 

Von   Uhr

Vizio ist derzeit nur im nordamerikanischen Markt vertreten und überrascht seine Kunden mit einer weiteren Ankündigung, die bei vielen Nutzern für Freude und Hoffnung sorgen dürfte. Auf Twitter kündigte das Unternehmen auf Nachfrage an, dass nicht nur Modelle aus 2019, 2018 und 2017 unterstützt werden, sondern auch Geräte aus 2016 sollen mit einem Update bedacht werden. Als Einschränkung nennt das Unternehmen hier, dass „alle 2016er 4K UHD SmartCast Displays“ unterstützt werden. 

Vizio macht neuen Druck auf andere Anbieter

Schon in der vergangenen Woche kam die Frage auf, weshalb nicht alle Hersteller ältere Modelle beziehungsweise die derzeit noch aktuellen Geräte mit einem umfassenden Softwareupdate bedenken wird. Vizio hatte bereits da die größte Unterstützung angekündigt, die bis 2017 zurückreichte. Nun geht man noch ein Modelljahr tiefer und lässt vor allem in Richtung Sony und LG die Frage aufkommen, weshalb die neuen Funktionen nur für die neuesten Geräte erscheint.

Eventuell werden Unternehmen wie Sony und LG Ihre Haltung noch ändern, wenn Vizio mit gutem Beispiel vorangeht und ältere Mittelklasse-Modelle mit einem entsprechenden Update bedenkt. Für Vizio dürfte dies allemal eine gute Aktion sein, um Kunden von der Zukunftssicherheit seiner Produkte zu überzeugen.

Mehr zu diesen Themen: