Top-Themen

Themen

Service

News

Wall Street Journal

Analyse: Apples Apps werden im App Store bevorzugt

Apple soll Suchergebnisse im App Store beeinflussen und seine eigenen Apps in den Vordergrund rücken, heißt es in einem Artikel des Wall Street Journals. Für Apple könnte das viel Ärger bedeuten.

Die einen werden sagen: Ist doch logisch, die anderen sehen darin eine massive Benachteiligung: Apples Suchmaschine im App Store zeigt nach einer Analyse des Wall Street Journals bevorzugt Apps an, die von Apple selbst stammen. Andere Anbieter, die ebenfalls passend zum Suchbegriff Apps verkaufen wollen, werden niedriger eingestuft.

Sollte die Ungerechtigkeit geplant sein, könnte Apple seitens der Kartellbehörden mächtig Ärger ins Haus stehen. Eine solche Bevorzugung in einem monopolartigen Markt kann den Wettbewerb verletzen. Im schlimmsten Fall könnte Apple gezwungen werden, mehrere App Stores nebeneinander existieren zu lassen, die das Unternehmen nicht unter Kontrolle haben darf.

Das Wall Street Journal hat mit einfachen englischen Begriffen wie Maps versucht, dass Verhalten der Suchmaschine im App Store zu ergründen. Dabei wurden Apples Apps in ungefähr 60 Prozent der Fälle auf dem ersten Platz gelistet.

Apple wurde mit den Ergebnissen konfrontiert und antwortete ziemlich frech, dass bei eigenen Tests unterschiedliche Ergebnisse zustande kamen, bei denen die eigenen Apps nicht an erste Stelle lagen. Das ist schlicht das gleiche Ergebnis, was das WSJ erzielt hatte: Nicht immer sind Apples Apps oben.

Apple setzt nach eigenen Angaben Suchalgorithmen ein, die besonders beliebte Apps nach vorne setzen. "Apple-Kunden haben eine sehr starke Bindung zu unseren Produkten und viele von ihnen nutzen die Suche als Möglichkeit, ihre Apps zu finden und zu öffnen", teilte Apple gegenüber dem WSJ mit. Das sei der Grund, warum die Rankings von Apples Apps so gut seien.

Mehr zu diesen Themen:

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "Analyse: Apples Apps werden im App Store bevorzugt" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.

Sehe ich ebenso. Die Beliebtheit einer App spielt sicherlich eine Rolle im Ranking der Such-Ergebnisse. Sind Apples Apps beliebter? Gehe ich von der Bildung (z.B. öffentliche Schulen) aus, dann sind sie unerlässlich da meist kostenlos. Man sollte diesen Umstand nicht vernachlässigen, denn schon an unserer Schule alleine sind über 100 iPads in Gebrauch.

Für mich ist es vollkommen logisch, dass häufig nachgefragte Apps in der A>zeige zuerst erscheinen. Macht Google in seiner Suche auch nicht anders. Was mir an der Suche im AppStore nicht gefällt ist, dass bei Eingabe eines App-Titels dieser nicht immer als Erstes gezeigt wird. Kann sein, dass diese subjektive Erfahrung nicht allgemein gültig ist.

wenn man das Ziel kennt kann man das Ranking entsprechend gestalten. Google tut es, Apple tut es, Regierungen tun es, .... nichts neues

wenn man das Ziel kennt kann man das Ranking entsprechend gestalten. Google tut es, Apple tut es, Regierungen tun es, .... nichts neues

Verstehe das Problem nicht?! Apples Store, Apple Reihenfolge. Wenn ich einen Laden aufmache, kann ich doch auch entscheiden wo ich die Produkte hinstelle?! Eben weil es MEIN Laden ist!!! Wo ist Problem????????????

Haben wir hier wieder einmal lauter Apple-Mitarbeiter/Innen die Hype betreiben, oder sind das alles Posts von gast22? Hatten wir doch auch schon mal.
Nur weil es die anderen auch tun, heisst das noch lange nicht, dass es richtig ist! Frei nach dem Motto: "Ich nicht, die anderen auch!". Wie kann mann/frau nur so einfältig sein. PS: gast22 - in welche Klasse gehst du? ;-)

Ich habe im letzten Monat 18540 € verdient, indem ich nur 2 bis 3 Stunden mit meinem Laptop online gearbeitet habe, und das war so einfach, dass ich es selbst nicht glauben konnte, bevor ich an dieser Seite gearbeitet habe. Wenn auch Sie so viel Geld verdienen wollen, dann kommen Sie.

Jetzt geöffnet..... KASSE9.COM