Ab Oktober im Handel

Sonos: neue Beam-Soundbar mit Dolby Atmos Support vorgestellt

Sonos hat die Beam-Soundbar überarbeitet. Ab Oktober wird die zweite Generation in den Handel kommen. Wir haben uns einmal angeschaut, was die neue Soundbar zu bieten hat. 

Von   Uhr

Sonos stellt die neue Beam als „Universal“-Soundbar im Bereich für Fernsehen, Musik und Gaming mit einem laut Hersteller mitreißenderen, klareren Sound mit mehr Bass vor. 

Verbesserter Sound, gleiche Größe

Mit mehr Rechenleistung und neu entwickelten Phased Speaker Arrays steuert und lokalisiert die Beam den Klang im Raum und soll so für ein lebensechtes Erlebnis sorgen. Die Beam wird über den HDMI eARC mit dem Fernseher verbunden. Die zweite Generation unterstützt nun auch Dolby Atmos. Im Laufe des Jahres soll sie zudem Ultra HD und Dolby Atmos Music über Amazon Music unterstützen. 

Das ermöglicht dir dann Songs in verlustfreiem Audio mit bis zu 24 Bit / 48 kHz auf deinem Sonos Speaker zu hören. Ultra HD ist für Kunden von Amazon Music Unlimited ohne zusätzliche Kosten verfügbar und kann auf allen S2-Geräten mit Ausnahme von Play:1, Play:3, Playbase und Playbar gehört werden. Dolby Atmos Music startet nur auf Arc und Beam der zweiten Generation.

Raumfüllender Klang auf der Sonos Beam – jetzt mit Dolby Atmos

Beam wird das Heimkino Erlebnis mit Dolby Atmos noch weiter verbessern. Die Beam ist über die Sonos App mit mehr als 100 Streaming-Diensten kompatibel.

„Wir sprechen oft davon, dass Hollywood für Zuhause ein echter Gewinn für unser Geschäft ist und die Beam spielt dabei als eine der meistverkauften Soundbars ihrer Kategorie eine große Rolle“, sagt Patrick Spence, CEO von Sonos. „Wir haben über die Jahre viel über großartigen Hörgenuss und Heimkino gelernt und einen Weg gefunden, die Beam mit neuen Funktionen und deutlich besserem Klang auszustatten - und das alles bei gleicher kompakter Größe, die sehr gut bei den Sonos Nutzern ankommt.“

Beispiele für 3D Audio mit Dolby Atmos

3D Audio mit Dolby Atmos: Immersive Sound Technologie, die dich in den Mittelpunkt des Geschehens versetzt, so dass du Flugzeuge über sich hinwegfliegen hörst, Schritte im Raum wahrnehmen oder die Musik um sich herum spüren kannst.

Die Beam ist ab dem 5. Oktober für 499 Euro (UVP) auf sonos.com verfügbar und kann ab sofort vorbestellt werden.

Von der Redaktion empfohlener Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Sonos: neue Beam-Soundbar mit Dolby Atmos Support vorgestellt" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Ich habe die alte Beam im letzten Jahr meiner Mutter geschenkt, da der TV-Sound grade was Stimmen angeht sehr schlecht war.

Mit der Beam ist es bei Filmen nur in Verbindung mit den Apple TV besser geworden, bei normalen TV bleibt es auch mit der Beam nur mittelprächtig. Aus diesem Grund kann ich diese nicht empfehlen und würde diese auch nicht mehr kaufen. Zudem machen meine beiden HomePod mini einen ähnlich guten Klang und das für weniger Geld....

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.