Nach dem Update

Siri Kurzbefehle: Neues Update bringt neue Funktionen & Probleme

Mit der neuen App „Kurzbefehle“ übergab Apple den Nutzern erstmals die Möglichkeit komplexe Routinen oder Arbeitsabläufe zu entwickeln, die sogar via Siri abrufbar sind. Gestern erschien gemeinsam mit iOS 12.1.1 auch Version 2.1.2 der Kurzbfehle-App. Diese brachte diverse neue Funktionen und leider auch einige Fehler mit sich, die bei einigen Nutzern natürlich für Unmut sorgen, da die App nicht wie erwartet arbeitet.

Von   Uhr

Auf Twitter gaben mehrere Nutzer an, dass die Kurzbefehle-App nach dem Update auf Version 2.1.2 nicht mehr im vollen Umfang arbeitet und für Probleme sorgt. Etwa sollen sich erstellte Kurzbefehle nicht via Siri abrufen lassen und im schlechtesten Fall gar nicht mehr korrekt arbeiten. Jedoch scheinen nicht alle Nutzer von dem Problem betroffen zu sein. Gerade Nutzer, die fast ausschließlich Apple-eigene Apps mit Kurzbefehlen steuern, sollen über weniger Probleme klagen. Somit könnte der Fehler in der Anbindung von Drittanbieter-Apps liegen. Eine Lösung dürfte sich allerdings schon in Arbeit befinden. 

Allerdings bringt das Update nicht nur Probleme, sondern auch einige Verbesserungen und neue Funktionen. Apple besserte bei der Synchronisierung via iCloud sowie der Lokalisierung nach. Daneben fügt man die Aktion „Auf Tumblr posten“ hinzu, während die Aktion „Zeit zwischen Datumsangaben abrufen“ nun auch die Anzahl an Monaten zählen kann. Auch diverse Fehler sollen der Vergangenheit angehören:

  • Behebung eines Problems, bei dem der Bildschirm, auf dem die von einem Kurzbefehl verwendeten Apps und Dienste beschrieben werden, beim Laden eines Kurzbefehls möglicherweise nicht angezeigt wird
  • Behebung eines Problems, das verursachte, dass Kurzbefehle mit den Aktionen "App öffnen" oder "Ton abspielen" nicht funktionierten, wenn die Kurzbefehle mit Siri ausgeführt wurden
  • Behebung eines Problems, aufgrund dessen Kurzbefehle mit "Wiederholen mit jedem"-Aktionen einfrieren konnten, wenn sie vom Widget oder dem Tab "Bibliothek" aus ausgeführt werden
  • Behebung eines Problems, bei dem die Aktion "Telefonnummer" Telefonnummern mit Kommas (Pausen) oder langen Durchwahlen nicht interpretieren konnte
  • Behebung eines Problems, bei dem die Aktion "Route einblenden" möglicherweise nicht funktionierte, wenn sie vom Heute-Widget von "Kurzbefehle" aus auf dem Sperrbildschirm ausgeführt wird
  • Behebung eines Problems, durch das die Aktion "Neue Erinnerung hinzufügen" nicht funktioniert, wenn keine Zeit oder kein Ort eingegeben wird
  • Behebung eines Problems, aufgrund dessen die Aktion "Zahlung senden" beim Tätigen von Apple Pay Cash-Zahlungen nicht zu enden schien
  • Behebung eines Problems, bei dem das Standardantwortfeld für Daten der Aktion "Nach Eingabe fragen" das 24-Stunden-Format nicht unterstützen würde
  • Behebung eines Problems, aufgrund dessen die Aktion "Name von Emoji abrufen" den Namen des Emojis auf Englisch anzeigte, wenn für das Gerät eine andere Sprache eingestellt ist
  • Behebung eines Problems, bei dem für einige Kurzbefehle eine Fehlermeldung angezeigt werden konnte, wenn sie aus dem Feld "Suchen" ausgeführt werden
  • Behebung eines Problems, aufgrund dessen Kurzbefehle Webseiten mit langen Unicode-Titeln nicht laden konnten
  • Behebung eines Problems, bei dem die Aktion "Editorial-Arbeitsablauf ausführen" kein Ergebnis übergibt
  • Verbesserungen bei der iCloud-Synchronisierung
  • Verbesserungen bei der Lokalisierung

Übrigens aktualisierte Apple nun auch die Apple-Store-App für Kurzbefehle, sodass mittels Shortcuts auch die Produktverfügbarkeit sowie den Bestellstatus abrufen können. Eine Automatisierung für die Bestellung von Geräten gibt es hingegen noch nicht.

Von der Redaktion empfohlener Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Siri Kurzbefehle: Neues Update bringt neue Funktionen & Probleme" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Automatisierung bei Bestellungen, das wäre es ja noch :D
"Hey Siri, bestell mir einmal alles von der heutigen Keynote vor."
"Hey Siri, wo ist mein iPad?" Bing Bing "Ein neues iPad wurde so eben bestellt"

:D Jeit

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.