Werbung für Ohrhörer

So sehen die neuen Werbespots für die AirPods aus

Obwohl die AirPods schwer zu bekommen sind, bewirbt sie Apple ab sofort massiv mit neuen Werbespots, die das Unternehmen traditionell auch auf seinem YouTube-Channel veröffentlicht hat. Vier Stück bewerben die kabelfreien Kopfhörer, einer die Fitnessfunktion auf der Apple Watch.

Von   Uhr

Die schnurlosen Ohrhörer von Apple haben in wenigen Wochen anderen Herstellern das Leben schwer gemacht und deutliche Marktanteile gewonnen. Doch noch sind sie recht schwer im Handel zu bekommen. Dennoch wirft Apple die Werbemaschine an und hat am Wochenende gleich vier Werbespots veröffentlicht, die sich mit den kleinen, weißen und teuren Ohrhörern beschäftigen.

Die Optik der AirPods war schon früher Anlass zu beißender Kritik: Sie würden wie die Aufsätze elektrischer Zahnbürsten aussehen, war ein Vorwurf. Das Aussehen hat Apple in einem der Spots ebenfalls aufgegriffen: Hier werden die AirPods allerdings zu Musiknoten. Eine schöne Idee.

Die anderen Werbefilme zeigen, wie der Nutzer die AirPods mit dem iPhone koppelt oder wie sich damit der Sprachassistent Siri nutzen lässt. Die Musik wird gestoppt, wenn die Ohrhörer aus dem Ohr herausgenommen werden. Insofern sind drei der Spots auch noch eine kleine Benutzeranleitung.

Der fünfte neue Werbespot hingegen behandelt die Apple Watch beziehungsweise die Fitnessringe, mit denen der Träger spielerisch überwachen kann, ob er die eigenen Tagesziele erreicht hat oder nicht.

Jüngst hatten die Reparatur- und Ersatzteilpreise für die AirPods für Aufsehen gesorgt. Ein Selbstaustausch der Akkus  ist nicht möglich, wie iFixit eindrücklich gezeigt hat. In einem Support-Dokument, das auch auf Deutsch vorliegt, erläutert der Hersteller, was die Reparaturen beziehungsweise der Austausch der Ohrhörer kostet.

Außerhalb der Garantie kosten die Akkus der AirPods dann pro Stück 75 Euro. Das sind übrigens auch die Ersatzteilkosten: Geht ein Stöpsel verloren, muss der Kunde ebenfalls 75 Euro berappen. Auch die Ladeschale kostet soviel Geld.

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "So sehen die neuen Werbespots für die AirPods aus" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Wenn die Dinger mal ordentlich laufen würden!Gibt so einige Probleme .....

Bei mir funktionieren die prächtig. So einige Probleme? Also viele? Welche?

@Masterseven: Wie immer nur wage Angaben. Nenne Fakten.

Ich habe die Apple-Werbevideos immer sehr gemocht. Den hier finde ich echt schwach. Musik, die man sich beim dritten Mal überhört und ein affektierter "Obercooler". Früher standen die Geräte im Vordergrund und der Nutzen. Naja...

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.