Werbung für Galaxy Tab S9

Samsung macht sich über kontroversen iPad-Werbespot lustig

Nachdem Apple für das iPad Pro einen Werbespot produzieren ließ, der bei vielen nicht so ankam, wie er gemeint war, wittert Samsung eine Chance. In einem Spot, der das Galaxy Tab S9 bewirbt, heißt es, dass sie die Kreativität niemals zerquetschen würden.

Von   Uhr

Apples „Crush!“-Spot für das iPad Pro ist zwar noch online, aber im Fernsehen wird er nicht wie geplant zu sehen sein. Nachdem sich Apple mit einer Flut von negativem Feedback konfrontiert gesehen hat, entschuldigte sich das Unternehmen und zog die Pläne zurück. Der Spot „sei über das Ziel hinausgeschossen“, heißt es. Samsungs Marketing-Team nimmt den Fall jetzt dankbar auf.

Von der Redaktion empfohlener Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Samsung mit eigenem Spot

Auf X (vormals Twitter) hat Samsung einen eigenen Werbespot veröffentlicht, der sehr offensichtlich eine Anspielung auf jenen von Apple ist. Er kommt zeitlich passend, denn die neuen iPads sind gerade auf den Markt gekommen. Die Bilder zeigen ein ähnliches Setting von Unrat, den eine Hydraulikpresse zurücklassen würde. Am Ende heißt es nur nüchtern: „Kreativität kann nicht zerquetscht werden“.

Von der Redaktion empfohlener Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Eine Frau läuft über die Überbleibsel dessen, was zerkleinert wurde und findet eine Gitarre. Auf ihr spielt sie ein Lied. Die Noten dazu werden von einem Galaxy Tab S9 gezeigt. Als Sitzgelegenheit dient eine Platte. Durch die am Rand heruntergelaufene Farbe dürfte klar sein, dass der Regisseur damit ziemlich unverblümt auf Apples Presse anspielt.

Billiger Witz, aber gut umgesetzt

Man muss Samsung zugutehalten, dass die Idee wirklich gut umgesetzt wurde, um auf der Welle zu reiten, die Apple ausgelöst hat. Zwar ist der Witz, den die Koreaner hier mit einem Augenzwinkern erzählen wollen, relativ billig, weil ziemlich naheliegend, aber das ändert nichts daran, dass er in der aktuellen Situation auch gleichzeitig relativ genial ist. Chapeau!

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Samsung macht sich über kontroversen iPad-Werbespot lustig" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Wer den Schaden hat, braucht für den Spot nicht zu sorgen. Ich als Apple Fan fand den iPad Spot auch etwas daneben. Gute Aktion von Samsung ;-)

Tat schon ein bisschen weh zu sehen wie die ganze „Kreativität“ zerquetscht wurde - auch wenn das von Apple sicher nicht beabsichtigt wurde.

Zum Verfassen von Kommentaren bitte mit deinem Mac-Life-Account anmelden.

oder anmelden mit...