Sticky Werbung

Neue Version verfügbar

Paragon Festplatten Manager unterstützt nun High Sierra und APFS

Mit High Sierra verbessert Apple sein Betriebssystems für den Mac nicht nur in vielen kleinen Punkten, auch das völlig neu und eigens entwickelte Dateisystem APFS soll macOS fit für die Zukunft machen. Die Firma Paragon Software hat ihren Festplatten Manager nun für APFS angepasst.

Von   Uhr

Wer auf die aktuelle Version von macOS updatet, der wird einen recht großen Unterschied zum Vorgänger auf den ersten Blick gar nicht erkennen. Apple stellt auf das plattformübergreifende Dateisystem APFS um. Damit sind nun sowohl Apple Watch, Apple TV, iPhone und iPad, als auch der Mac damit ausgerüstet. Klare Vorteile bring das neue System bei der Lebensdauer von SSDs und bei der direkten Verschlüsselung von Dateien. Einer der Nachteile: Drittanbieter müssen ihre Apps und Programme erste für APFS anpassen. Paragon Software hat diese nun getan und präsentiert ein Update eines seiner Programme. 

Mit der neusten Version des Festplatten Managers möchte Paragon Software eine Rundumlösung für alle Speicher-Aspekte eines Macs bieten. So lassen sich zum Beispiel sektor-basierte Snapshot-Backups erstellen, Festplatten klonen, Rettungsdisks erstellen, freien Speicherplatz auf benachbarte Partitionen umverteilen und Daten sicher löschen. Dies alles ist mit der neuen Version des Programms nun auch unter macOS High Sierra 10.13 und dem neuen Dateisystem APFS von Apple möglich. 

Systemvorraussetzungen und Preis

Der Festplatten Manager von Paragon für Mac setzt mindestens macOS 10.7 vorraus. Eine 10-Tage-Probeversion steht auf der Webseite des Herstellers bereit. Eine Vollversion kann für 39,95 Euro erstanden werden.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Paragon Festplatten Manager unterstützt nun High Sierra und APFS" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Mit der neusten Version des Festplatten Managers möchte Paragon Software

schreibt man nicht "neuesten" ?

Klugsch.......

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.