Jetzt mit Röntgen-Modus

OnePlus 8 Pro: Diese Kamerafunktion sollte Apple in das iPhone 12 integrieren

Im iPhone 11 Pro integrierte Apple mit dem Nachtmodus sowie der Deep-Fusion-Technologie coole Kameratricks, aber man kann vom OnePlus 8 Pro noch etwas lernen.

Von   Uhr

Mit dem iPhone 11 Pro schickte Apple 2019 erstmals ein Smartphone mit Triple-Kamera-System ins Rennen und überzeugte mit einer tollen Foto- und Videoqualität. Doch die Konkurrenz schläft nicht und will die Kalifornier mit Quad-Kameras übertrumpfen. Im Falle des OnePlus 8 Pro passiert es auf eine ganz spezielle Variante. Die vierte Kamera ist eine Farbfilter-Kamera mit einem fotochromen Filter, die die anderen Kameras für eine bessere Bildqualität unterstützt. 

Allerdings ist dies nur die halbe Wahrheit. In der Kamera-App lässt sich die Kamera per Filterauswahl unabhängig aktivieren und gewährt dadurch einen besonderen Blick andere Hardware.

Ein Blick in andere Geräte mit dem OnePlus 8 Pro

Ben Geskin zeigt nun in mehreren Videos auf Twitter die Besonderheit der Kamera. Mit ihr kann man nämlich einen Röntgen-Effekt erreichen und in das Innere verschiedenere Geräte wie etwa einem Apple TV schauen. Dabei handelt es sich keineswegs um einen Fake, sondern ist vielmehr dem verwendeten Material geschuldet, welches ohne Infrarotschutz daherkommt.

Wie Geskin ausführt, ist der Effekt nicht bei allen Geräten erkennbar. Dies liegt allerdings am Material, sodass etwa ein Apple TV, Oculus-Quest-Controller oder sogar bestimmte Kleidung teildurchsichtig wird. Während letztere Anwendung natürlich fragwürdig ist, beeindruckt der kleine Kameratrick dennoch. Was meint ihr? Sollte Apple das Feature in das iPhone integrieren oder könnte es zum großen Risiko für die Privatsphäre werden?

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "OnePlus 8 Pro: Diese Kamerafunktion sollte Apple in das iPhone 12 integrieren" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Bullshit.

Bin mir da nicht sicher, ob Apple es übernehmen sollte.
Ich meine, das ist zwar nett, aber was will man damit? Benutzt es vielleicht 2-3x, dann staubt das vor sich hin ;)

Apple sollte Mal lieber eigene Innovationen bringen und nicht alten Brei mit Gold aufwiegen.