Coole Idee

Kaputtes MacBook mit iPad und macOS Catalina gerettet

Auf der WWDC stellte Apple neben iPadOS auch macOS Catalina vor. In diesem Jahr wachsen beide Betriebssysteme enger zusammen den je. Neben schnelleren Umsetzungen von iPad-Apps für den Mac bringen die Updates ein Feature namens Sidecar mit. Damit kann das Mac-Display auf das iPad drahtlos erweitert oder gespiegelt werden. Für den Reddit-Nutzer Andrew kommt es zur richtigen Zeit, da er aktuell mit einem defekten MacBook-Display zu kämpfen hat.

Von   Uhr

Ein MacBook beziehungsweise ein Laptop im Allgemeinen ist ein praktisches Gerät. Es vereint Rechenleistung, Eingabegeräte und Display in einem Gerät und bietet dadurch ein hohes Maß an Flexibilität. Fällt allerdings eine Komponente aus, kann die Reparatur durchaus teuer werden. Besonders Display, Batterie und Logic Board lässt sich Apple ordentlich bezahlen. 

Im Falle des Reddit-Nutzers Andrew verabschiedete sich kürzlich das Display seines MacBook Pro. Durch macOS Catalina und sein iPad hat er allerdings eine intelligente Lösung ausgetüffelt, um einen Mac-iPad-Hybriden zu entwickeln.

Kreative Lösung: Defektes Display durch iPad ersetzt

Dazu „entschärfte“ er das defekte Display seines MacBook Pro und trennte die Verbindung der Rückbeleuchtung vom unteren Teil des Geräts. Danach modifizierte er noch die Treiber des Displays und baut eine magnetische iPad-Hülle vor das defekte Display. Softwareseitig verließ er sich hingegen voll und ganz auf macOS Catalina, iPadOS und das damit verbundene Sidecar-Feature.

In einem Video präsentiert Andrew nun das durchaus interessante Ergebnis. Ihm zufolge verbindet er damit das beste aus beiden Welten. Er kann sowohl ein richtiges Desktop-Betriebssystem verwenden und zusätzlich auch Touch-Eingaben sowie den Apple Pencil nutzen. Daneben ist das iPad leicht entfernbar und ist damit auch ohne Einschränkungen wie gewohnt einsetzbar. 

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Kaputtes MacBook mit iPad und macOS Catalina gerettet" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Er hätte auch einfach duet Display benutzen können. Also nix neues

Und wie soll er es installieren, wenn kein funktionierendes Display mehr hat?
Warum sollte er zudem dafür Geld ausgeben, wenn es im OSX integriert ist?

Die Idee ist tatsächlich gut, aber erfordert vermutlich auch etwas technisches Verständnis.

Zudem wäre es für mich auch keine dauerhafte Lösung.

Auf diese Lösung von Apple warte ich schon lange, dann würde ich mir auch ein neues iPad kaufen :)

Tolles konzept, kommt mir irgendwie bekannt vor ...
Ach ja, jetzt erinnere mich: MS Surface Book!

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.