Top-Themen

Themen

Service

News

Fun Racer

Nintendo kündigt Mario Kart Tour für iOS an

Nachdem vor wenigen Wochen bekannt wurde, dass Nintendo seine Bemühungen im Mobile-Bereich weiter vorantreiben will, kündigte das japanische Unternehmen nun eine der beliebtesten Spieleserien für das iPhone und iPad an. Mit Mario Kart Tour wird Nintendo sein iOS-Portfolio nochmals erweitern. Allerdings müssen sich interessierte Nutzer noch ein Weile gedulden, bis Sie die ersten Runden drehen dürfen.

Nach einem schwachen Start („Miitomo“) findet das japanische Traditionsunternehmen wieder zu alter Stärke. Während Ende 2016 Nintendo mit Super Mario Run einen ersten großen Hit in den App Store bringen konnte, folgte später dann Fire Emblem Heroes. Kürzlich erschien der letzte Nintendo-Titel für das iPhone: Animal Crossing: Pocket Camp. Nun kündigten die Japaner die Umsetzung einer ihrer beliebtesten Spielreihen für Apples Smartphones und Tablets an. Zwar wird eifrig an Mario Kart Tour gearbeitet, aber Nintendo wird sich mit dem Titel noch einige Zeit lassen. Laut einem aktuellen Tweet wird das Spiel erst im März 2019 erscheinen. Das Unternehmen zeigt zu Ankündigung weder Bilder noch gab man weiterführende Informationen preis. 

Allerdings dürfte Nintendo im Laufe der letzten beiden Jahre seit der Veröffentlichung von Miitomo viel gelernt haben. Während der Titel bereits am Anfang auf verhaltene Reaktionen stieß, wird man ihn nun am 9. Mai 2018 vom Netz nehmen und damit das Kapitel beenden.

Auch Super Mario Run enttäuschte sowohl Fans als auch Investoren. Zwar waren die Downloadzahlen grandios, aber dennoch waren die In-App-Käufe ein Problem für beide Seiten. Für viele Nutzer waren die 9,99 Euro zu viel, während Investoren diese „einmalige Freischaltungsgebühr“ als zu wenig empfanden und vermutlich lieber wiederkehrende (Mikro-)Transaktionen wie bei anderen Free-to-Play-Titeln gesehen hätten.

Fire Emblem Heroes sowie Animal Crossing: Pocket Camp wurden dann aber größere Erfolge verzeichnet. Daher bleibt abzuwarten, welches Modell Nintendo für Mario Kart Tour vorsieht. Würden Sie lieber wieder eine einmalige Freischaltgebühr zahlen oder gefällt Ihnen der Free-to-Play-Ansatz mit optionalen In-App-Käufen besser?

Mehr zu diesen Themen:

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "Nintendo kündigt Mario Kart Tour für iOS an" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.

Ich bin der Meinung, die sollten das ganz lassen. Letztlich ist das ganze Mobile Engagement nur ein Resultat aus schwachen WiiU Zeiten und der Angst vor dem Ende der Konsolen und somit Nintendo selbst.
Mit der Switch haben sie wieder eine würdige Konsole geschaffen, die sich gut verkauft. Also lieber wieder damit aufhören eigentlich exklusive Titel auf mobile Geräte zu bringen und sich damit potentielle Kunden abspenstig zu machen.

Ich bin ja mal gespannt, wie die Steuerung sein wird. Schlussendlich wird dieses Mario Kart dann ja auf Wischgesten setzen müssen, da es keinen Controller gibt. Aber Spiele wie Beach Buggy Racing zeigen ja auch, dass so etwas prinzipiell möglich ist.
Wenigstens haben iPads ein größeres Display und eine bessere Akkulaufzeit als die Switch... allerdings wäre mir eine große Version der Switch lieber als weitere in-App-Kauf-Spiele fürs iPad.