iOS 13.4.5 Beta

Vorsicht: Was der Hack von Apple Mail für iOS deiner Sicherheit antun kann

Apple hat ein großes Problem mit Apple Mail für iOS. Hackern ist es gelungen, Sicherheitslücken auszunutzen. Nun kommt es zu einem Rennen gegen die Zeit.

Von   Uhr

Sicherheitsforscher haben einen iPhone-Zero-Day-Hack entdeckt. Er betrifft die mitgelieferte Mail-App in iOS. Erst mit iOS 13.4.5 wird es ein Sicherheitsupdate geben, doch diese Betriebssystemversion befindet sich noch in der Betaphase.

Entdeckt wurde die Sicherheitslücke von dem Startup ZecOps aus San Francisco. Leider ist die Sicherheitslücke einzelnen Hackern offenbar schon bekannt gewesen, bevor sich die Forscher an Apple wenden konnten, wie die Website Motherboard berichtet.

Im Bericht von ZecOps, den das Unternehmen in seinem Blog veröffentlichte, wird erwähnt, dass es gezielte Angriffe gegen VIPs, Führungskräfte aus verschiedenen Branchen sowie kleinere Organisationen gab. ZecOps berichtet, dass die Hacker eine E-Mail an ihre Opfer senden, die die Schwachstelle auslöste und ihnen die Ausführung von Code in der Standard-Mail-Anwendung des iPhones ermöglichte.

Überraschenderweise wurden die E-Mails, die den Hack auslösten, nicht auf den iPhones gefunden. Das spricht dafür, dass die Hacker sie sogar löschen konnten.

Was können Nutzer tun, um Hackerangriffen zu entgehen?

Bevor iOS 13.4.5 nicht erschienen ist, sollten Nutzer ein anderes Mailprogramme wie Outlook, Airmail oder Gmail auf ihrem iPhone und natürlich auch auf dem iPad nutzen, um nicht Gefahr zu laufen, gehackt zu werden. Nach derzeitigem Wissensstand ist die Mail-App von macOS nicht betroffen.


Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Vorsicht: Was der Hack von Apple Mail für iOS deiner Sicherheit antun kann" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Panikmache. Es gibt weltweit nur eine Handvoll Fälle. Hochrangige Persönlichkeiten, die gezielt angegriffen worden sind. Der normalsterbliche User wird sich hier keine Gedanken machen müssen Hochrangige Persönlichkeiten, die gezielt angegriffen worden sind. Bei der normalsterbliche User wird sich hier keine Gedanken machen müssen.

Aha, das mag natürlich richtig sein. Garantieren Sie das auch allen unwichtigen Menschen falls doch ein ScriptKiddie mal kurz meint einen Helden spielen zu müssen oder ziehen Sie sich dann aus der Verantwortung?

Hacker for hire, DARKCRACKER at protonmail,com

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.