Top-Themen

Themen

Service

News

Fällig, überfällig, MacBook Pro

Neue Macs: Tim Cook höchstpersönlich verspricht Upgrades in Kürze

Wann hat Apple eigentlich zum letzten Mal neue Macs vorgestellt? Das ist schon ziemlich lange her, 2015 kam das MacBook 12 Zoll, dunkel erinnert man sich an das MacBook Pro sowie den iMac mit Retina-Display und den Mac Pro im Eimer-Look. Zwischendurch gab es allenfalls kleinere Hardware-Upgrades, doch auch die wurden immer seltener. Tim Cook versichert nun, dass der Mac alles andere als tot ist. Man solle nur etwas Geduld haben.

Einen Versuch ist es ja wert, den Apple-CEO anzuschreiben, wenn man eine Frage hat. Ein Leser von MacRumors, der anonym bleiben wollte, hat dies getan. Er hatte Sorge, dass sich Apple dem Mac abwendet. Überraschenderweise hat er tatsächlich eine Antwort von Tim Cook bekommen, noch dazu eine, die (etwas) Hoffnung macht.

Komplett ausschließen kann man nicht, dass die E-Mail vielleicht ein Fake sein könnte. Die Indizien in Form von E-Mail-Header-Daten sprechen aber eher dafür, dass sie zumindest aus dem Apple-Netzwerk kommt. In der Vergangenheit hat Tim Cook bzw. das PR-Team schon das eine oder andere Mal auf E-Mails von Kunden reagiert.

E-Mail von Tim Cook
E-Mail von Tim Cook (Bild: MacRumors)

Apple ist noch „sehr engagiert” beim Mac

Überliefert ist zumindest die Überschrift der E-Mail. In dieser wird die Frage gestellt, ob Apple vom Mac wegdriftet. Tim Cook hat darauf geantwortet, dass er den Mac liebe und Apple den Desktop-Systemen einen großen Wert zuteil werden lässt. Man solle sich nur noch etwas gedulden („Stay tunes.”).

Durch die Blume bestätigt Cook damit Gerüchte, dass sich bei MacBook Pro und Co. etwas tut und lässt anklingen, dass in Bälde mit Ankündigungen zu rechnen sein dürfte. Was die Hardware angeht, wird das auch durchaus Zeit, denn es gibt aktuell gerade einmal zwei Apple-Computer, die wenigstens mit aktuellen Prozessoren kommen, die aber auch schon auf dem Weg zum Abstellgleis sind: Der iMac und das MacBook 12 Zoll.

Gerüchten zufolge soll auf jeden Fall ein neues MacBook Pro in Arbeit sein. Es soll mit USB-C-Anschlüssen kommen, die F-Tasten auf der Tastatur durch einen kontextsensitiven OLED-Touchscreen ersetzen und mit Kaby-Lake-Prozessoren von Intel bestückt werden. Des Weiteren soll ein Upgrade für das MacBook Air und den iMac in Arbeit sein.

Mehr zu diesen Themen:

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "Neue Macs: Tim Cook höchstpersönlich verspricht Upgrades in Kürze" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.

Kaby-Lake-Prozessoren das wäre der Hammer, dann würde Apple endlich mal wieder aktuelle CPUs verbauen, ich kann es aber erst glauben wenn es so weit ist, noch möchte ich mich nicht zu arg freuen ;-) ruckzuck kommt ne alte CPU rein und dann gucken alle blöde aus der Wäsche.....

Bitte ein Macbook 13" mit besserer Grafikkarte, das wäre top

Es wäre Echt cool mal wieder ein neues MacBook Pro. Ich warte nähmlich schon ziemlich lange auf ein Update.

Es ist wirklich so, dass man den Eindruck gewinnen muss, dass sich bei Apple all nur noch um das iPhone dreht. Wir haben auch in unserem Unternehmen nur Mac-Rechner. Der älteste - ein MacPro aus dem Jahr 2009 - sollte eigentlich schon seit ca. zwei Jahren durch ein neues Modell ersetzt werden. Da es nichts Brauchbares gab habe ich diesen Rechner mit einer OWC Flash-Platte und auf 24 GB RAM aufgerüstet (geht lt. Apple offiziell gar nicht). Das soll verdeutlichen, dass ich von dem Papierkorb MacPro nichts halte und ich eigentlich wieder ein Gerät erwarte, dass in die Profi-Liga einzuordnen ist. Seit Steve Jobs nicht mehr federführend bei Apple ist tut sich außer Systemupdates und das Gefummel mit den ios-Geräten nichts. Ich nutze auch ein iPad aber der Mac ist mir wichtiger. Apple muss was Neues bringen. Und da ist seit Jobs' Ableben nichts mehr gekommen. Auch die Apple Watch stammt wohl noch aus der Jobs-Ära.
Es gilt Gas zu geben sonst gilt auch die Spruch von Michail Gorbatschow: wer zu spät kommt den bestraft das Leben. Neue Macs her aber schnell!!

Stephan Rosenkaimer, nur weil Sie diesen Wunschgedanken haben müssen Sie nicht so ein dummes zeug schreiben 'Neue Macs her aber schnell!!'. Wie alt sind Sie? Die neuen Macs, kommen dann wenn Apple das möchte und nicht wenn Sie hier geistigen Dünnschiss verbreiten. Legen Sie mal ihr Iphone weg und nehmen Sie sich eine Auszeit.

MadMac? Sie sind nicht in der Lage, eine fehlerfreie Zeile zu schreiben?

@MadMac
Auch wenn gewisse Artikel wirklich oberflächlich bis lausig sind, es ist aber Ihre Sprache die auf den zitierten geistigen Dünnschiss hinweisen .... Etwas Anstand wäre durchaus angebracht. Bringen Sie das fertig?

Hallo madmac, schon mal was von Kinderstube gehört?

Mein MBP 15 Zoll 2011 ist langsam zur langsam geworden mit Sata Festplatte 4 Gb Ram obwohl der cCore i7 noch völlig ausreicht, aber kaum Anschlüsse hat, kein Hdmi kein Usb 3. daher warte ich auch auf wss neues.;-)️

Hey Ridex einfach eine SSD in dein Macbbook . RAM verdoppeln und es rennt .
Ok bei den Anschlüssen geht leider nur ein Thunderbold Adapter auf USB 3 und oder HDMI . Ich habe noch ein Macbook mit 17 Zoll und auch einfach aufgerüstet .
Grüße aus Berlin

ich fürchte, apple hat sich aus dem computergeschäft mehr oder weniger verabschiedet. und ehrlich gesagt: gäbe es logic pro auf einer anderen plattform hätte ich seit windows 10 gewechselt.