Top-Themen

Themen

Service

News

Kurz vor dem Event

Neue MacBook Pro: Drei Modellnummern in Russland registriert

Am 27. Oktober wird Apple neue Macs in Cupertino vorstellen. Das Event steht unter der Überschrift „hello again”. Die Vorstellung eines neuen MacBook Pro gilt als ziemlich sicher. In Russland sind nun drei Modellnummern von Apple angemeldet worden, die darauf hindeuten, dass in Kürze ein Verkaufsstart von drei neuen Macs ansteht. Die Quelle hat auch schon iPhone 7, Apple Watch Series 1 und 2 korrekt vorhergesagt.

In Russland haben drei neue „tragbare Personal Computer” die obligatorische Registrierungsprozedur überstanden. Sie werden mit den Modellnummern A1706, A1707 und A1708 aufgeführt. Dabei handelt es sich um drei Laptops, die mit macOS Sierra ausgestattet werden.

Anmeldung der drei neuen MacBooks in Russland
Anmeldung der drei neuen MacBooks in Russland (Bild: Consomac)

Zwei MacBook Pro und ein MacBook?

Außer, dass der Auftraggeber zur Überprüfung der Geräte Apple ist, gibt es keine weiterführenden Informationen in dieser Anmeldung. Man kann also keine anderweitigen technischen Daten davon herleiten. Da auch noch nicht abschließend bekannt ist, was Apple ganz genau am Donnerstag ankündigen wird, kann man nur spekulieren.

Am Wochenende tauchte ein Bericht auf, bei dem Ming-Chi Kuo von KGI Securities seine Quellen zitierte und davon ausging, dass drei Laptops angekündigt werden. Dabei soll es sich um das MacBook Pro in 13 und 15 Zoll handeln. Außerdem wird von einem MacBook oder MacBook Air in 13 Zoll gesprochen. Ob es sich dabei um ein etwas größeres MacBook 12 Zoll oder einen Ersatz des MacBook Air handelt, ist aber bislang noch nicht bekannt.

Welche Hardware kommt rein?

Die kommenden MacBook Pro sollen vor allem dünner werden und mit einer neuen Tastatur ausgestattet werden. Diese hat keine F-Tasten mehr, sondern soll stattdessen mit einem OLED-Touchscreen kommen, der kontextsensitiv nützliche Fuktionen anbietet. Der Prozessor-Situation bei Intel nach zu urteilen, hat Apple mit der Veröffentlichung auf die Verfügbarkeit von „Kaby Lake”-Prozessoren von Intel gewartet. Da der Zeitplan hierfür aber relativ knapp ist, kann bislang aber nicht ausgeschlossen werden, ob nicht vielleicht doch nur die schon länger verfügbaren Skylake-Chips verwendet werden.

Mehr zu diesen Themen:

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "Neue MacBook Pro: Drei Modellnummern in Russland registriert" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.

find ich geil, können denn die russen mit dieser amerikanischen Tastatur überhaupt zurecht kommen?
weil ich denke, der erst ist "Same shit different day"

Steht denn überhaupt schon fest, dass die Tastaturen mit amerikanischem Layout erscheinen? Vielleicht kann man die Beschriftung ja durch die angedachte Ink-Technik selbst festlegen.
Ich hoffe ja die ändern nicht zu viel an der Verpackung. Freue mich schon auf die ganzen Unboxings.
Kommt denn auch endlich mal ein 17 Zoll Macbook?