Vorbereitung

Die Mini-LED-Displays kommen: So bereitet sich Apple vor

Seit Monaten halten sich die Gerüchte, dass Apple schon zum Jahresende erste Geräte mit Mini-LED-Display vorstellt. Nun gibt es neue Bewegung.

Von   Uhr

Die Experten sind sich einig: Apple bis zu sechs neue Geräte mit Mini-LED-Displays. Laut dem bekannten Analysten Ming-Chi Kuo sollen diese ab Ende 2020 erscheinen. Darunter soll sich ein neues iPad Pro mit A14X-Chip sowie ein neues MacBook Pro befinden. Bei Letzterem dürfte der Einsatz auffälliger sein, da angenommen wird, dass Apple das 13,3" Modell durch eines mit 14,1-Zoll-Display ersetzt – ähnlich wie zuvor das 15" MacBook Pro. Auch ein überarbeitetes 16-Zoll-Gerät soll den Gerüchten zufolge erscheinen, wobei dieses noch vor dem 14" Modell erscheinen soll. 

Neuigkeiten aus Asien: Zulieferer machen sich bereit

Wie die DigiTimes berichtet, soll gleich zwei ehemalige Apple-Zulieferer wieder in die Lieferkette aufgenommen worden sein, um flexible Schaltbretter für Mini-LED-Geräte zu liefern. Ein dritter Zulieferer soll ebenfalls an der Fertigung beteiligt sein, damit ausreichend Komponenten für die Fertigung bereitstehen.

Laut der Wirtschaftsseite soll die Unternehmen ab dem vierten Quartal mit kleineren Lieferungen starten. Diese sollen für ein neues iPad Pro bestimmt sein, welches dann Anfang 2021 erscheinen soll. Ursprünglich war die Veröffentlichung allerdings schon Ende 2020 geplant. Dabei soll es sich um das 12,9-Zoll-Modell handeln. Neben einem Mini-LED-Display soll es auch optional 5G-Funktionalität erhalten. 

Schwierigkeiten durch COVID-19

Es wird erwartet, dass Apple sowie die Zulieferer den Zeitplan durch die Pandemie vermutlich nicht einhalten können und dadurch viele der für dieses Jahr geplanten Geräte erst ab Anfang 2021 erscheinen. Dies soll sowohl die MacBook-Pro- als auch die iPad-Pro-Modelle betreffen, die man ab Oktober 2020 erwartete.

Das Apple nun die Produktion durch weitere Zulieferer unterstützt, untermauert allerdings, dass man eine Veröffentlichung erster Geräte  in 2020 noch nicht völlig aufgegeben hat oder man mindestens ein neues Modell an den Start bringen will. Auf der WWDC 2020 kündigte Apple auch noch an, dass man in diesem Jahr einen Mac mit Apple Prozessor veröffentlichen wird. Ob dieser auch von der Mini-LED-Technologie Gebrauch macht, ist noch unklar. 

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Die Mini-LED-Displays kommen: So bereitet sich Apple vor" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Laut Gerüchten! erwartet die neue Apple Watch keine grossen Änderung, zumindest nicht was das Design und die Form angeht.

Aber hier könnte ich mir gut vorstellen, dass Apple erstmalig auf miniLED in diesem Jahr bei dem Display der Apple Watch setzen könnte. Zudem war auch die erste Apple Watch damals, der Einstieg in die OLED Technologie.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.