Nostalgie

macOS 11 Big Sur bringt verloren geglaubte Funktionen zurück

Mit macOS Big Sur verspricht uns Apple im Herbst das größte Update seit Mac OS X. Wie man nun herausfand, bringt man auch Funktionen zurück.

Von   Uhr

Apple scheint immer mehr auf seine Kunden zu hören und führt nicht nur neue Funktionen ein, sondern bringt auch alte zurück. Dies überrascht, da Apple sie erst vor wenigen Jahren per Softwareupdate von den Systemen entfernte. 

Der klassische Startsound kehrt zurück!

Als Apple 2016 die neuen flacheren MacBook-Pro-Modelle veröffentlichte, verabschiedete man sich nicht nur von der guten Tastatur und den bekannten Anschlüssen, sondern auch der ikonische Startsound, den Pixar sogar für Wall-e nutzte, fiel der Schere zum Opfer. Natürlich gab es Mittel und Wege den Sound zurückzuholen, aber dies wurde mit jedem Update wieder zurückgesetzt, sodass es keine Alternative war.

Mit macOS Big Sur kehrt der bekannte Sound zurück und ist standardmäßig aktiviert. Sollte dies nicht der Fall sein, dann lässt sich dies zukünftig auch direkt in den Systemeinstellungen überprüfen und gegebenenfalls wieder aktivieren. Übrigens bringt Version 11 auch den Ladesound für Macs mit MagSafe-Anschluss ebenfalls zurück.

Neue alte Funktionen für die Batterie

Erst kürzlich führte Apple auch für die MacBook-Modelle eine neue Funktion ein, um die Batterie zu schonen, damit sie länger hält. Während sich dies bislang in den Systemeinstellungen hinter dem Eintrag „Energie sparen“ versteckte, benennt man es in macOS Big Sur in „Batterie“ um und liefert ausführliche Nutzungsdaten sowie Optionen wie die Anzeige der Batterie in der Menüleiste.

(Bild: MacRumors)

Genau dort findest du bald wieder eine Funktion, die Apple in macOS Sierra in 2016 entfernte: die Restlaufzeit. Du kannst also wieder mit einem Klick auf das Batteriesymbol erkennen, wie lange die Batterie deines MacBooks noch durchhält, bevor du sie wieder laden solltest. Dies ist natürlich praktisch – auch wenn es nur ein grober Indikator für die mögliche Restlaufzeit ist.

Hast du die Funktionen vermisst? Lass es uns in den Kommentaren wissen.

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "macOS 11 Big Sur bringt verloren geglaubte Funktionen zurück" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Das 3D-Spiegeldock aus MacOS Lion hätte ich auch gern wieder! Warum kann man das nicht einfach einstellen?

das schöne 3d Tablet ist mit Yosemite weggefallen und wurde durch das lumpige design ersetzt. Das ganze Design im 3D Look war viel cooler und ansprechender. Es war Mac würdig. Mac entwickelt sich zu einer Windowsschachtel.Schade!!!

Darauf warte ich auch schon lange. Aber die wircklich guten Sachen hat Apple immer wieder entfernt.

Es wäre überhaupt toll wenn man zB auch verschiedene Icon-themes und Designs zur Auswahl hätte. Mir haben die alten Icons sehr gefallen! Einfach mehr Einstellung und Designmöglichkeiten wären super! Macos X Klassik und MacOS New. Ich würde sofort wieder ganz auf MacOS umsteigen.

+100

ich würde auch lieber selber wählen, welches Outfit mein Mac hat.

Was ist mit Dashboard? ;-);-)

Na ja, das ist doch jetzt quasi das neue Kontrollzentrum, oder? ;-)

"Der klassische Startsound kehr zurück" - merkt der Schreiberling eigentlich noch was?

Wieso sollte er noch was merken! Ich denke mal das Du unwissend bist. Der Startsound wurde bei allen Mac´s die ende 2018 eingeführt wurden und mit macOS 10.14 Mojave ausgeliefert wurden, entfernt.

Das trifft nicht auf Macs vor 2018 zu auch wenn Sie mit den aktuellen Betriebssystem laufen!!!

Beispiel:
Mein MacMini von ende 2018 hat keine Startsound mein MacBook Air von 2016 hingegen mit den aktuellen macOS 10.15 Catalina hat diesen weiterhin. Es ist also mehr Hardware abhängig ob der Startsound weg ist.

Ich hätte gerne wieder eine Stromversorgung an dem man am Stecker (grün) erkennt, dass der MacBook geladen ist. Orange im Lademodus und Grün=100%.

Na ja, kein echtes Thema für macOS, was? :-)
Aber ich gebe dir Recht, das war praktisch. Wobei die neuen Macs mir ARM-Prozessoren natürlich so effizient werden, dass du sie sowieso nur noch einmal pro Woche wirst laden müssen. Oder so ähnlich. :-)

Und ich hätte gerne das gute alte CoverFlow zurück.

Ja, verstehe ich auch nicht, dass man dieses geniale Feature überhaupt je beseitigt hat!

wie sehr habe ich ihn vermisst. Halloo. Ist die junge Generation wirklich bereits mit Kinkerlitz und wischiwaschi zufrieden? Hauptsache das Ding heisst App und teilt Selfistetische.

Das war alles an neuen, alten Funktionen? Und das Design! Elegantes MacBook mit Quietschenten-GUI!

Dieser Eindruck liegt doch nur an dem bunten Wallpaper. Das muss man ja zum Glück nicht verwenden.

Bei soviel Apple-Murks hilft Uch kein anderes Wallpaper! Verhunzt ist und bleibt Verhunzt!

Ich finde es immer spannend, wenn Menschen aus ihrem persönlichen Geschmack ein allgemeines Urteil ableiten … 

Ich finde es sehr gewagt wenn ein Chefredakteur subjektiv versucht Kundeninteressen zu bewerten, Herr Sebastian Schack!