Desktop-Betriebssystem

Beta 9 - das Warten auf MacOS Big Sur geht weiter

Apple nimmt immer noch Feinschliff an seinem kommenden Betriebssystem MacOS Big Sur vor und hat jetzt die neunte Betaversion veröffentlicht.

Von   Uhr

Entwickler können ab sofort die neunte Beta von macOS Big Sur herunterladen und auf ihren Macs installieren. Im Gegensatz zu iOS 14 und watchOS 7 ist Apples neues Desktop-Betriebssystem nämlich noch immer nicht final erschienen waren.

Apple testet sein Desktop-Betriebssystem nun schon wirklich extrem lang und hat es wider Erwarten nicht parallel zu iOS 14 und watchOS 7 freigegeben. Stattdessen wurde jetzt die Beta 9 freigegeben, nachdem die Beta 8 ist in der letzten Woche erschienen. Schon beim letzten Mal wurde der bisherige, zweiwöchige Rhythmus gebrochen. Und auch wenn es schon beim letzten Mal so aussah: Es scheinen noch immer nicht alle Fehler behoben zu sein.

macOS Big Sur bietet eine neue Benutzeroberfläche auf den Mac, die sich stärker an iOS annähert. Dazu kommt eine überarbeitete Nachrichten-App mit Bildschirmeffekten wie auf dem Smartphone, ein Kontrollzentrum wie bei den mobilen Geräten sowie Widgets.  Der überarbeitete Webbrowser Safari kann dir hingegen nicht nur Website übersetzen, sondern spielt erstmals auch YouTube-Videos in 4K ab.

Entwickler können die neueste Version aus dem Apple Developer Center beziehen. Ist das Profil einmal installiert, dann klappt das Update auf die neueste Beta auch ohne erneuten Besuch der Website. Die Update-Option findest du dann in den Systemeinstellungen unter „Softwareupdate“.

Wie bei allen neuen Betas empfiehlt Apple, macOS Big Sur nicht auf einem Rechner zu installieren, der für den Nutzer essenziell ist, weil es immer noch Fehler geben könnte, die zu Datenverlusten führen können.

Installierst du dir die Beta von macOS Big Sur? Welche Funktionen gefallen dir besonders gut?

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Beta 9 - das Warten auf MacOS Big Sur geht weiter" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Wäre schön wenn ihr auch mal über die Neuerungen in den Betas berichten würdet statt schnell nur einen Keywords Artikel raus zu hauen um bei den News ganz oben zu stehen.

Ja das wäre schön.
Aber leider gibt es hier nur Clickbait Artikel ohne viel Inhalt.
Da hat mittlerweile die BILD mehr Informationen

Es gibt leider keine Neuerungen, die uns bekannt wären. Wenn Du welche weißt, wären wir wirklich froh über ein Feedback.

Zum Beispiel gibt es ein neues QuickTime-Icon.

Darüber hinaus könnte man ja auch ein bisschen testen, welche Fehler bei einem selbst behoben sind. Bei mir sind beispielsweise Widgets wieder per Drag and Drop verschiebbar und meine personal Hotspots werden im WLAN-Symbol in der Menüleiste wieder angezeigt.

Darüber hinaus veröffentlicht Apple bei jedem Release eine Changelist mit Known and Resolved Bugs. Diese zu zitieren wäre ebenfalls besser, als den Text von Beta 1 für acht neue Artikel zu kopieren.

Wenn das so weiter geht sollten wir und bei der Beta 22 im März 2021 dann noch mal fragen wo die Final Release diesmal bleibt. Es kann doch nicht so schwer sein einen IOS-Abklatsch (den man um Entwicklungskosten zu sparen auf MacOS getrimmt hat) startklar zu machen. Schon klar das Apple schon lange keine Innovationen mehr hinbekommt, aber ein fertiges Big Sur ist doch kein künstlerischer Akt.

Den Text hast du doch auch per copy/paste hier eingefügt. Den habe ich auch schon beim letzten Mal gelesen. Fällt dir nichts besseres ein oder ringst du nach Aufmerksamkeit?

Hallo Kollege! :) Merkwürdig das hier immer die selben 5 Leute mit unterschiedlichen Nicks unterwegs sind....? Ja hab den Kommentar nochmal gepostet. Weil er voll zutrifft! Und du weißt ja von guten Kommentaren und Apple-Kritik kann es nie genug geben.... :)

Wenn ich nach AUFMERSAMKEIT ringen würde (sowie DU! ) dann würde ich mir ein iPhone kaufen.... :-))

Ja dann hau doch mal in die Tasten und mach es selbst.

Ich hau bei Linux in die Tasten. Da geht es nich darum einen gelgierigen MEGA-Konzern zu unterstützen. Und das bedeutet mir mehr.