Top-Themen

Themen

Service

News

Laptop

MacBook Pro: Genaues Veröffentlichungsdatum geleakt

Apple wird in diesem Herbst beziehungsweise Winter eine komplett neue MacBook-Pro-Generation auf den Markt bringen. Experten sprechen vom größten MacBook-Pro-Update seit vier Jahren. Nun behauptet eine US-amerikanische Webseite herausgefunden zu haben, wann genau das Unternehmen aus Cupertino das neue MacBook Pro der Weltöffentlichkeit präsentieren möchte.

Offenbar gibt es eine undichte Stelle bei den Planern des iPhone-Events am 7. September 2016. Aus diesem Umfeld wurde uns nicht nur das genaue Datum für die Veranstaltung verraten. Eine US-amerikanischen Webseite hat noch einmal nachgefragt und erfahren, dass es am 7. September neben dem iPhone 7 auch die neue MacBook-Pro-Generation zu sehen geben wird. Nach eigener Aussage konnte TheMichaelReport diese Information zudem über eine zweite Quelle bestätigen.

Neue MacBook-Pro-Generation soll erst 2 Monate nach der Präsentation ausgeliefert werden

Bisher gingen wir davon aus, dass Apple die neue MacBook-Pro-Generation auf einem eigenen Event im Oktober oder November präsentieren wird. Denn Apple wird auf dem September-Event bereits das iPhone 7, das iPhoine 7 Plus, ein mögliches iPhone 7 Pro, voraussichtlich die Apple Watch 2 und eine Apple Watch S, noch einmal iOS 10 und zu guter Letzt wahrscheinlich auch neue iPads präsentieren. Damit ist der Abend bereits ziemlich voll. Nun soll es aber auch noch die neue MacBook-Pro-Generation geben, zu der Apple einiges zu sagen haben wird. Denn das MacBook Pro soll sich sowohl innerlich als auch äußerlich massiv verändern. Medien sprechen vom größten Update des MacBook Pro seit vier Jahren. Zudem wird es wohl auch neue iMac-Modelle und möglicherweise einen neuen Mac Pro geben.

Apple wird die neuen MacBook-Pro-Modelle jedoch noch nicht direkt nach der Präsentation in die die Apple Stores bringen. Offenbar wird es noch rund zwei Monate, also mindestens bis Anfang November, dauern, bis es die neuen MacBook Pro zu kaufen geben wird.

Mehr zu diesen Themen:

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "MacBook Pro: Genaues Veröffentlichungsdatum geleakt" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.

Da dieses Jahr ja angeblich keine neuen iPad Modelle kommen sollen (wie wir gestern erfahren haben) zu iOS 10 auch nciht mehr viel gesagt wird ist noch genügend Platz.
Neue iPhones, neuer  Tv, neue  Watch und neue Mac's... Das wärs!!![Information Desk Person]

MacBook mit Touchscreen und Slot für Sim-Karte mit LTE.
Laut Gerüchteküche.
Quelle: Wunschdenken

Alles gut und schön aber neues AppleTV ??? Nö

Doch.
Leistungsstärker (in dem arbeitet "nur" der alte A8 Prozessor
4K Unterstützung
...

Fände es wird Zeit das apple langsam auf den 4K-Zug aufsteigt, heißt Auflösung am iPhone steigern und vor allem: im ITunes Store neben SD und HD endlich auch 4K-Inhalte anbieten!!!

Niemanden juckt 4K. Weder gibt es TV-Sendungen in 4K, vorhandene Filme kannst Du an einer Hand abzählen und im Streaming spielt 4K auch (noch) keine Rolle. Deswegen wird Apple erst dann auf den Zug aufspringen, wenn es Vorteile bringt...sowohl für sie als auch für die Kunden. Bis dahin reicht das derzeitige Apple TV noch dicke aus.

Und auf dem Handy macht es noch weniger Sinn.

Sehe ich anders, als Beispiel nehme ich mal USB-C, da kreiert Apple den Bedarf und sonst kein Hersteller.

Also minch juckt 4k gewaltig.
Leider gibt es noch nicht alle neuerscheinungen bei Netflix oder Amazon Video in 4k -> Schade. 4k mit hdr sieht einfach bombastisch aus!
Neulich war meine Mutter zu besuch und sagte sie hat keine Ahnung was HD oder 4k ist aber sie will genau soeinrn TV haben (momentan hat sie FHD und ja sie hat auch FHD Sender).

Ich finde die Geoßen IT Unternehmen bringen den Standard erst voran und zu sagen das Apple ( einer der größten) erstmal abwarten soll ist ziemlich....
Wer soll den Standard denn an die Leute bringen? Wir brauch mehr 4k content und am besten sollte man damit überall konfrontiert werden. Dann sieht man wie bescheiden FHD geworden ist. Damals war FHD ja super aber das ist ja auch schon mehr als 10 Jahre her.

Und zu der Auflösung an den mobilen Geräten: Mach doch mal den Selbsttest. Swipt mal nach ob und schaut eich das Kontrollcenter genau an. Ich kann dort ohne Lupe die Treppchen in den Sybolen und Schriften sehen. Retina war damals auch gut aber heute ist es schon in die Jahre gekommen. Die Androiden laufen dem iPhone in Sachen Auflösung davon. Die Software ist bei den Androiden natürlich total hässlich aber auf den ersten Blick beeindruckt die knackige Schärfe trotzdem.

Poser - kann Treppchen erkennen - wo keine sind!

Schorse hat schlichtweg recht. 4K ist noch so unbedeutend. Vor allem in Europa. Das juckt niemanden - bis eben auf ein paar Ausnahmen. Die meisten sehen ja nicht mal einen Unterschied zwischen "normal" und HD. Ganz davon abgesehen das die DSL Infrastruktur für 4K wahnsinnig schlecht ist. Also 4K ist momentan noch immer ne Spielerei für Nerds im Heimbereich.

Und Apple kümmert sich sonst auch erst dann um eine Technologie, wenn sie bereits gängige Praxis ist ...
Ich würd jetzt einfach mal provokant sagen: Ein Großteil war immer zuerst eine Spielerei im Heimbereich für ein paar Nerds, irgendwann wurde ein Standard draus. Würde der Apple TV 4K unterstützen, würde das auch einen deutlichen Schritt nach vorne machen, Netflix + Apple TV hätten einen Vorteil der Konkurrenz gegenüber, etc, etc.

Das kommt vielleicht noch nicht diesen Herbst, aber generell ist am Apple TVeiniges zu tun.

4K spielt in der Akquisition bereits eine überraschend große Rolle. Die Distribution hängt hier teilweise zwei Generationen zurück.

Was bietet Apple denn in der Zwischenzeit? Wird der Preis der alten Macbooks drastisch gesenkt oder stellt Apple den Verkauf ein?

Zusammenfassung des Artikels: Apple stellt alle Geräte neu vor (außer iPod) ??? Das ist doch völliger Quatsch!

Auflösung am iPhone steigern? Was für ein Unsinn! Dann müssen ja noch mehr Pixel bewegt werden, es muss mehr Grafikspeicher vorhanden sein und das geht natürlich zu lasten der Akkuleistung. FullHD ist das höchste der Gefühle. Mehr macht auf einem Smartphone nicht mal ansatzweise Sinn. Mein iPhone SE hat ja gerade mal sowas in der Richtung von 720p. Das reicht voll und ganz.

Also ich gebe Mathek Gu Recht. Ich war letztens im Media Markt und habe mich nach dem Panasonic Player erkundigt, ob dieser in der Demo wäre. Der sehr nette Mediamarkt Verkäufer (kein Witz, er war sehr hilfsbereit) verneinte und sagte was ich natürlich auch schon wußte, das aktuell die Panasonic schwer lieferbar seien. Den Samsung habe ich kurz angetestet. Es lief "Der Marsianer "als Demo Disc auf einem Curved von Samsung. Wohl ein 55 oder 60 Zoll. UND ICH MUSS SAGEN: Echt beeindruckend. Habe schon sehr viele Sony 4k Trailer auf nem 5k iMac gesehen. Aber noch keinen Hollywood Film. Um mich genauer auszudrücken: Das Bild wirkt durch die hohe Auflösung extrem tief und sehr detailreich. Auch Schriften an den Wänden sehen extrem geil aus . Alles mutet sehr räumlich an. WAHNSINN. Wer den Unterschied nicht sieht, der muß zum Augenarzt. Klar Filme sind noch teuer aber das waren die BD Discs am Anfang auch. Der sehr gute Verkäufer hat mir in einer Mail an seinem Rechner gezeigt, was Epson auf der IFA vorhat. Geile Projektoren. Ganz grob geschätzt meinte er so um die 2000 - 2500 Euro würde es bei echten 4k Projektoren losgehen. Soviel habe ich für meinen Benq 2005 auch gezahlt. Ja und der hatte nur 720p. Von wegen es braucht keiner. Stell daneben nen Full HD Fernseher, dagegen sieht die Auflösung echt alt aus. Und ja genau. Full HD gibts auch schon zehn Jahre. Wieviele Leute haben heute noch ihren 10 Jahre Mac? Nicht mehr viel.