Top-Themen

Themen

Service

News

Notebook

MacBook Pro: Größtes Update seit vier Jahren erwartet

Einige Details zur neuen MacBook-Pro-Generation sind bereits ans Licht der Öffentlichkeit geraten. Nun bestätigt eine offenbar zuverlässige Quelle jedoch, dass es sich beim anstehenden MacBook-Pro-Upgrade tatsächlich um das größte Update der Geräteklasse seit Jahren handelt wird. Im Grunde lässt Apple bei den nächsten MacBook Pros absolut nichts so, wie es derzeit ist, sondern überarbeitet einfach alles.

Das Nachrichtenmagazin Bloomberg enthüllt, dass Apple kurz davorsteht, das „signifikanteste“ MacBook-Pro-Upgrade „seit vier Jahren“ vorzunehmen. Bloomberg beruft sich dabei auf Insider-Informationen, die äußerst zuverlässig sein sollen, wie die Webseite versichert.

Die Webseite verrät auch einige Details, wovon viele allerdings bereits bekannt sind: So bestätigt der Artikel, dass die neue MacBook-Pro-Generation eine Touchscreen-Leiste oberhalb der Tastatur besitzen wird. Diese Leiste wird den Nutzern kontextabhängig viele wichtige Funktionen anbieten. Außerdem wird Apple in dieser OLED-Touch-Leiste auch einen Touch-ID-Button unterbringen, der zunächst aber nur zum Log-In in das MacBook Pro dienen soll. Zudem werden die neuen MacBook Pros dünner sein, als die aktuelle Generation, jedoch nicht die Keilform des MacBooks besitzen. Die anonyme Quelle bestätigt außerdem einen USB-Type-C-Port, verrät jedoch nicht, ob Apple dafür auf andere Anschlüsse verzichten wird.

Neue MacBook-Pro-Generation soll für VR geeignet sein

Die neue MacBook-Pro-Generation soll zudem viel leistungsfähiger werden als die aktuelle Generation. Apple wird zur Polaris-11-Architektur von AMD wechseln. Diese neue Technologie soll die GPU der MacBook Pros mit der Leistung von „Konsolen“ vergleichbar machen. Gaming auf dem Mac wird somit nicht mehr nur eine Nische bleiben, für die es zwar einige Spiele gibt, die jedoch nicht vergleichbar mit Gaming auf Windows-Rechnern ist. Außerdem sollen die MacBook Pros dann auch dazu in der Lage sein, Virtual-Reality-Inhalte darstellen zu können.

Wann genau Apple die neuen MacBook Pros auf den Markt bringen will, ist noch unbekannt. Apple wird entweder das anstehende September-Event hierfür verwenden oder im Oktober oder November ein eigenes Mac-Event veranstalten.

Mehr zu diesen Themen:

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "MacBook Pro: Größtes Update seit vier Jahren erwartet" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.

VR-fähig möchte ich gerne glauben. Leider braucht man für wirklich ruckelfreie (essentiell bei VR!) Darstellung einen fetten PC mit Nvidia 1070 oder besser 1080 - hier darf man also einen „VR ready"-Kompromiss auf Niveau einer RX 460 in Mobile-Version erwarten.
(Nix gegen den 460er, nur nicht für VR.)

Und die Brillen (Oculus wie HTC) sind auch noch nicht für OS X geeignet.