Lockdown in China

Du willst ein MacBook Pro? Dann musst du warten

Apple kann die MacBook Pro mit High-End-Ausstattung nur noch mit langen Wartezeiten liefern. Grund ist wieder einmal Corona.

Von   Uhr

Die Lockdowns in Chinas Industriezentren sorgen bei Apple-Kunden für lange Gesichter. Das MacBook Pro kann in den besseren Ausstattungen erst viel später geliefert werden, als ursprünglich geplant.

Die neuen Lockdowns in China wirken sich schon auf die Lieferfähigkeit von Apple-Produkten aus. Diese können nur noch mit großer Verzögerung ihren Weg zu den Kunden finden - verständlich, wenn Zuliefererbetriebe nicht mehr arbeiten können. Das scheint aber längst nicht für alle Apple-Produkte zu gelten - das iPhone SE der dritten Generation ist nach wie vor lieferbar. Eng sieht es nach einem Bericht von 9to5Mac hingegen bei den Notebooks aus. Die Unterschiede könnten auch darauf hinweisen, dass das iPhone SE 3 nicht besonders gut gefragt ist, das MacBook Pro hingegen schon.

Dem Bericht nach haben drei wichtige chinesische Zulieferer von Apple Probleme durch den Lockdown.

Der berühmte Apple-Analyst Ming-Chi Kuo hat dazu einen Tweet verfasst:

"Der Lieferstatus des neuen iPhone SE, das exklusiv von Pegatron hergestellt wird, bleibt in Apples Online-Stores in vielen Ländern nach der China-Sperre "auf Lager", was darauf hindeutet, dass die aktuellen Lagerbestände die schwache Nachfrage noch decken können". "Umgekehrt hat sich die Lieferzeit von High-End-MacBook Pro (Quanta als einziger Lieferant), die seit der Markteinführung gut nachgefragt wurden, nach den Lockdowns in China um etwa 3-5 Wochen verlängert."

Bist du auch von den Lieferverzögerungen betroffen? Oder bist du auf ein schlechter ausgerüstetes Modell umgestiegen? Schreibe gerne etwas dazu in die Kommentarfelder unterhalb dieser Nachricht, wir sind sehr gespannt.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Du willst ein MacBook Pro? Dann musst du warten" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.