Boot-Camp-Update verrät neues Modell

Leak: Neues MacBook Pro 16 Zoll im Anflug

Apple hatte das MacBook Pro 16 Zoll vor einem Jahr auf den Markt gebracht, nun scheint es bald ein neues Modell zu geben, wie Boot-Camp verrät.

Von   Uhr

Im neuesten Boot-Camp-Update erwähnt Apple neues Modell MacBook Pro 16 Zoll Gerät. Das Modell mit der neuen Tastatur erfreut sich bei Anwendern, die viel Leistung brauchen, großer Beliebtheit. Endlich hat Apple auch die Butterfly-Keyboards aufgeben, so dass die Tastatur wieder zuverlässiger arbeitet als zuvor.

Von der Redaktion empfohlener Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Das neue MacBook Pro 16“ wird in der Update-Beschreibung von Boot-Camp 6.1.13 aufgelistet. Dort wird von einer Kompatibilität mit dem „16-Zoll MacBook Pro (2019 und 2020)“ berichtet. Der Witz: Es gibt noch gar kein 2020er Modell.

Natürlich könnte Apple hier schlichtweg einen Tippfehler gemacht haben und es kommt überhaupt kein neues MacBook Pro 16 in diesem Jahr. Zumal es vermutlich noch im November ein neues MacBook geben wird, das erstmals mit ARM-Prozessor ausgerüstet sein soll. Apple wird vermutlich nicht zuerst sein leistungsfähigstes Intel-Notebook aussortieren sondern erst einmal bei einem kleinen, dünnen Modell anfangen.

Erwartest du noch ein neues MacBook Pro 16 mit Intel-Prozessor oder ist dir dieses Gerücht zu unrealistisch? Würdest du noch ein MacBook Pro mit Intel-Prozessor kaufen oder lieber abwarten, bis die ARM-Prozessoren verbaut werden? Schreibe doch einmal deine Gedanken in den Kommentarfeldern unterhalb des Artikels auf.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Leak: Neues MacBook Pro 16 Zoll im Anflug" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Mein MacBook Pro 2014 muss dringend ersetzt werden. Aber ich warte noch, bis die ARM MacBooks draußen sind.

Die neuen Arm Macs werden ja auch kein Boot Camp unterstützen wird dann also wirklich eher ein Intel Mac

Mein 2011er Macbook Pro wird nun leider langsam altersschwach. Letzte Woche ist die AMD GPU ausgestiegen (bereits zum zweiten mal - bekanntes Problem der 2011er Modelle; das Logicboard wurde bereits schon einmal im Zuge des Apple Austauschprogrammes getauscht) und ich kann es momentan nur mit Hilfe eines Workarounds mit der internen Intel HD Grafikkarte nutzen. Jetzt stellt sich die Frage ob man noch ein Intel Macbook Pro kauft oder auf die neue Apple CPU wartet... ?!? Außerdem setzt Apple ja zukünftig auf Mini LED Displays. Auch schon in einem vielleicht neuen 16" Model 2020?

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.