Top-Themen

Themen

Service

News

Ruf doch mal an...

iPhone Xs: Nutzer melden Knackgeräusche beim Telefonieren

Das Problem ist nicht wirklich neu, aber immer noch nicht gelöst. Seit knapp zehn Monaten klagen einzelne Besitzer des iPhone Xs über gelegentliche Knackgeräusche beim Telefonieren. Störende Geräusche treten auf mit verschiedenen Teilnehmern und unterschiedlichen Netzen einschließlich dem Festnetz. Schuld sind das Modem von Intel und die Firmware, vermutet ein User. Hoffnung gibt es auch, und zwar iOS 13. 

Knackgeräusche beim Telefonieren sind wirklich lästig, denn die stören das Gespräch. So berichtet Besitzer des iPhone Xs im Support-Forum bei Apple nicht nur über die Beeinträchtigungen im Gebrauch sondern auch über bislang erfolglose Nachbesserungen bei Apple und durch den Telefonanbieter. Störende Geräusche treten auf mit verschiedenen Teilnehmern und unterschiedlichen Netzen einschließlich dem Festnetz. Sowohl das Telefon als auch SIM-Karten wurden bereits getauscht, doch das Problem bleibt, schildert zum Beispiel der Nutzer, der sich mit dem Namen Moonshine zu erkennen gibt.

Das Problem mit dem iPhone Xs schein jedoch komplex zu sein. Denn nachdem die Besitzer sowohl das Telefon als auch die verwendeten SIM-Karten getauscht haben und ein Ploppen und Knarzen trotzdem wieder auftaucht. Die Störgeräusche sind auch unter 12.4 vorhanden, meldet sich Nutzer BM77 zu Wort. Andere verwenden eine Public-Beta. Der User Strix vermutet das Intel Modem als Ursache für die aktustischen Probleme und äußert die Hoffnung auf ein Update der Modem-Firmware in einem kommenden iOS-13-Update.

Verschiedene Störgeräusche bei Telefonaten treten nicht zum ersten Mal auf. So hatte das iPhone X Probleme mit dem Lautsprecher. Zuvor gab es auch beim iPhone 8 Berichte über Knacken und Knistern beim Telefonieren. Das iPhone-Xs-Problem ist nicht auf den deutschsprachigen Raum beschränkt. Auch anderswo gibt es die beschriebenen Probleme.

Mehr zu diesen Themen:

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "iPhone Xs: Nutzer melden Knackgeräusche beim Telefonieren" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.

Kackgeräusche!! hihihihi

Genau das Problem besteht bei meinem iPhone XS auch. Und wenn man diverse Foren liest, sind da sehr viele davon betroffen. Die Probleme, die es praktisch bei jedem Modell gibt, werden ja immer von den einschlägigen Apple Sprachrohren heruntergespielt. Es wundert mich, dass Maclife nicht geschrieben hat, dass es nur ganz seltene Einzelfälle sind. Mein iPhone 7 wollte ich mal länger als zwei Jahre nutzen. Genau nach zwei Jahren war telefonieren nicht mehr möglich, da das Gerät eine defekte Lötstelle hatte. Das ganze ist auch ein Serienproblem, wie ich im Nachhinein erfahren habe. Das Telefon war also somit unbrauchbar. Jetzt aktuell hat mein iPad pro 10.5 einen defekten Lautsprecher. Vor zwei Jahren gekauft, d.h. dieses Gerät ist 1 Jahr, weil es wg. einem größeren hellen Fleck im Bildschirm getauscht werden musste, was auch ein bekanntes Problem ist. Auf jeden Fall ist Apple Care jetzt abgelaufen und es kommt nur ein kostenpflichtiger Tausch in Frage, weil nicht reparierbar. Also wg. einem defekten Lautsprecher kann ich entweder um die 500 EUR hinlegen, oder weiter das defekte Gerät benutzen. Das iPad war nie hingefallen oder ähnliches. Der äußerliche Zustand ist wie neu. Also schlechte Qualität. Das iPhone 6 hatte das Problem mit der Facetime Kamera. Ich bekam es zweimal getauscht und zweimal wurde das Display gewechselt. Das Problem wurde nie behoben. Immer wieder trat das Problem, dass sich etwas vor die Kamera geschoben hat, erneut auf. Dazu hat sich meins auch verbogen, was mir sonst nie mit einem Telefon passiert ist. Ich gehe wirklich sehr ordentlich mit den Sachen um. Das iPhone 5 hatte das Problem mit dem Ein- Ausschalter und dem Rahmen, bei dem sich die Farbe gelöst hat. iPhone 4 war der Lautstärke Taster und der Homebutton defekt. Und die meisten Probleme gab es genau nach zwei Jahren. Also irgendwas war immer. Als Alleinstellungsmerkmal funktioniert meine Apple Watch Series 1 bisher tadellos. Mein Macbook Pro 2018 war schon bzgl. der Tastatur in Reparatur. Mein Vorgänger Macbook Pro von 2011 hatte Probleme mit der Grafikkarte. Diese wurde aber sogar nach 4 oder 5 Jahren kostenfrei getauscht, da es auch ein Serienproblem war. Also ich bin echt am überlegen, ob ich bzgl. Rechner zu Windows umsiedle und bzgl. iOS Geräten zu Android. Wobei mir das Betriebssystem nicht gefällt, das hält mich halt noch bei Apple. Aber ich bin eigentlich nicht mehr bereit, für mindere Qualität und Wegwerfprodukte tausende von EUR auszugeben.

Alle Fehler die jemals aufgetreten sind bei Apple-Produkten haben anscheinend Sie erwischt.
Hmm das ist echt schade und tut mir schon bissl leid für Sie.
Mal zu meiner Bilanz der letzten Jahre:
iPhone 3Gs - wurde leider gestohlen
iPhone 4s - noch vorhanen und funktionsfähig
iPod nano - noch voll funktionsfähig und dient als Musikplayer zum Einschlafen für K3
iPhone SE - noch voll Funktionsfähig, in Benutzung von K2
iPhone 6S - voll Funktionsfähig, Akku wurde bei Rückrufaktion im ersten Jahr getauscht, in Benutzung bei K1
iMac 27' Late 2009 - noch voll Funktionsfähig. 2016 musste die Festplatte getauscht werden und wurde durch SSD ersetzt. Nutzung Hauptsächlich für Photoshop
MacBook Air 13' Mitte 2012 - täglich im Gebrauch ohne Probleme. Akku sollte aber langsam mal getauscht werden.
iPad Air 2. Gen. - Gebraucht gekauft und funktioniert tadellos. Einsatzzweck als Steuerung des Smarthome´s über HomeKit und Homebridge
Apple TV 3. Gen. - seit 2013 im Betrieb und läuft immer noch
Apple TV 4. Gen. - seit 2016 im Betrieb und läuft ohne Probleme fast täglich
2* iPhone X - meiner Frau und mein aktuelles iPhone und ich bin voll zufrieden damit. Wird auch in diesem Jahr noch nicht getauscht werden da absolut kein Anlass besteht egal was das neue haben wird oder kann.
2* HomePod (Stereopaar) - laufen ohne auch nur eine Beanstandung

Wie man sehen kann, nisher habe ich im Gegensatz zu Ihnen anscheinend nur die guten Geräte bekommen die keine Materialfehler aufweisen.

Irgendwann trifft es jeden! Ich habe eine ähnlich Bilanz wie MS! Kaum zu glauben dass bei dir noch nie etwas kaputt gegangen ist! Vermutlich ein bezahlter Kommentator von Apple der auch noch siezt.

Noch eine kleine Korrektur, habe überlesen, dass es lt. Maclife doch nur einzelne Besitzer des iPhone XS sind. Diese einzelne Besitzer füllen aber ganz viele Foren....

Es wäre nicht schlecht, wenn die Texte mal durch eine Qualitätssicherung laufen würden. Inzwischen sind in fast jeder News Rechtschreibfehler oder sinnlose Sätze enthalten...

So berichtet Besitzer des iPhone Xs im Support-Forum... —> berichten

Denn nachdem die Besitzer sowohl das Telefon als auch die verwendeten SIM-Karten getauscht haben und ein Ploppen und Knarzen trotzdem wieder auftaucht. —> wer soll das bitte verstehen?

Ob es der Performa, iMac G3/G4, iMac 5K, iPhone 7,8 jetzt Xr, MacBook Pro, iPads rauf und runter war, noch nie Probleme gehabt. Komisch....[Thinking Face]