iPhone 6s: Neues Foto enthüllt geheimen Chip

Das iPhone 6s befindet sich einigen Berichten zufolge bereits in der Produktion. In den vergangenen Tagen sind auch erste Fotos von Bauteilen aufgetaucht. Während eines der Bilder einen Teil des Gehäuses des iPhone 6s zeigt, verrät ein anderes Bild Details über die Hardware der nächsten iPhone-Generation: Auf einem Bild des Logic Boards ist ein neuer Chip von Qualcomm zu sehen, der unter anderem Auswirkungen auf die Akkulaufzeit haben wird.

Von   Uhr

Die Produktion von Apples nächster iPhone-Generation, dem iPhone 6s und seinem Bruder beziehungsweise Brüdern, hat offenbar bereits begonnen. Nun sind auch erste Bilder von Bauteilen aus den Fabriken der asiatischen Auftragshersteller aufgetaucht. Auf den Bildern sind einige Details zu erkennen, die auf bestimmte neue Funktionen beim iPhone 6s schließen lassen.

Eines der Bilder zeigt offenbar das Logic Board des nächsten iPhones. Auf dem Logic Board ist ein Chip der Firma Qualcomm zu sehen. Dabei handelt es sich offenbar um einen neuen LTE-Chip, mit dem die Mobilfunk.Geschwindigkeit des iPhone 6s noch schneller werden sollen. Wie die Webseite MacLife.com berichtet, wird der neue LTE-Chip Qualcomms außerdem stromsparender arbeiten als der im aktuellen iPhone verbaute LTE-Chip. Auf diese Weise wird sich die Akkulaufzeit des iPhone 6s weiter verbessern.

Ein Bild des neuen Gehäuses des iPhone 6s ist bereits vor einigen Tagen aufgetaucht. Das Design des Smartphones wird sich wie erwartet nicht sehr vom derzeitigen iPhone 6 unterscheiden.

Apple wird im Herbst mindestens eines, wahrscheinlich zwei, vielleicht aber auch drei neue iPhones vorstellen. Das iPhone 6s wird dem iPhone 6 ähneln. Das iPhone 6s Plus wird der Nachfolger des iPhone 6 Plus sein. Möglicherweise wird es auch ein iPhone 6c geben, das ein kleineres Display mit einer Diagonale von 4 Zoll besitzen soll.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "iPhone 6s: Neues Foto enthüllt geheimen Chip" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.