Enthält Affiliate-Links [Was ist das?]Neues Gerücht

Sollte das iPhone 14 einen eigenen Apple Pencil erhalten?

Auf Weibo gab es kürzlich das Gerücht, dass Apple die neuen iPhone-Modelle ganz anders plante. Sie sollten einen eigenen Apple Pencil erhalten.

Von   Uhr

Einem Gerücht zufolge wollte Apple dem iPhone in diesem Jahr einen Apple Pencil für wenige Euro spendieren, entschied sich aber dann dagegen – obwohl die Massenproduktion angelaufen sein soll. Dies entdeckte Leaker und Twitternutzer Duan Rui auf der chinesichen Plattform. Allerdings sollten die Informationen mit Vorsicht genossen werden, da die Quelle bislang kaum in Erscheinung getreten ist, 

Codename „Marker“: Apple Pencil für das iPhone 14

Wie es auf der Social-Media-Plattform heißt, soll Apple an einem neuen Apple Pencil unter dem Codenamen „Marker“ gearbeitet haben oder auch weiterhin arbeiten. Dieser sollte bereits im September mit den neuen iPhone-Modellen vorgestellt werden. Dem Leak zufolge sollte er sowohl iPads als auch das neue iPhone 14 und iPhone 14 Pro unterstützen. Allerdings hätte dabei eine Sache besonders überrascht: der Preis. Laut dem Post sollte der neue Pencil nur etwa 60 Euro beziehungsweise 50 US-Dollar kosten und wäre damit deutlich günstiger als die beiden Vorgänger. 

Der günstige Preis sollte jedoch nicht „das volle Paket“ der beiden Vorgänger beinhalten, sondern einige Kompromisse nach sich ziehen. So wäre die Lite-Version ohne einen Drucksensor sowie eine Batterie ausgekommen. Um Letztere zu ersetzen, sollte der Stylus seine Energie aus dem Display beziehen. Damit wäre er auch perfekt für das iPad 10 gewesen, das sich einiger Kritik stellen muss. Immerhin setzt Apple hier noch immer den Apple Pencil (1. Generation) ein, der aufgrund seines Lightning-Steckers einen Adapter benötigt, um geladen zu werden. Mit dem neuen Stift hätte Apple das Problem umfahren können.

Es kommt hinzu, dass Apple schon mehr als eine Million Einheiten produzieren ließ und sich dann aus unbekannten Gründen gegen die Veröffentlichung entschieden haben soll. Der „Marker“ könnte daher auch der Grund, weshalb Apple die Vorstellung des iPads verschob. Normalerweise stellt das Unternehmen das iPad neben iPhone und Apple Watch kurz vor. Durch die Planänderung war aber der USB-C-Adapter notwendig geworden, sodass es zu einer Verzögerung kam. 

Wir hören auch nicht zum ersten Mal, dass Apple an einem Stylus für das iPhone arbeitet. Die Gerüchte gibt es bereits seit einigen Jahren. So hatten bereits Zubehörhersteller für das iPhone 11 Cases mit Stifthalterung vorbereitet.

Was meinst du? Braucht das iPhone einen Apple Pencil oder kommst du auch ohne zurecht? Lass es uns in den Kommentaren wissen.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Sollte das iPhone 14 einen eigenen Apple Pencil erhalten?" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Zum Verfassen von Kommentaren bitte mit deinem Mac-Life-Account anmelden.

oder anmelden mit...