Akkufresser

iPhone 12: So viel Akku kostet intensive 5G-Nutzung

Das iPhone 12 und iPhone 12 Pro ist auf dem Weg zu den ersten Kunden. Mit 5G ausgestattet soll es für die Zukunft bereit sein. Doch wie sieht es mit der Akkulaufzeit aus, wenn man den neuen Standard intensiv nutzt?

Von   Uhr
(Bild: Apple)
Anzeige

Glaubt man Apples Aussagen, dann ist der neue A14 Bionic äußerst effizient und sorgt durch den 5-nm-Prozess für mehr Leistung bei geringerem Energiebedarf. Laut dem Unternehmen sollen die neuen iPhone-Modelle daher weiterhin Akkulaufzeiten wie ihre Vorgänger bieten. Wie nun bekannt wurde, soll man dies sogar erreichen, obwohl man die Akkukapazitäten leicht nach unten korrigiert hat. Es stellt sich allerdings heraus, dass nicht der neue Chip oder die verringerte Kapazität für Probleme im Bereich der Akkulaufzeiten sorgen. Stattdessen ist wohl die 5G-Konnektivität ein ordentlicher Akkufresser.

Akkulaufzeiten im Test

Die Kollegen von Tom's Guide haben sich die Akkulaufzeiten der neuen Geräte genauer angeschaut und einen umfassenden Test gemacht. Normalerweise stellt man dazu bei den Geräten eine Helligkeit und ruft beispielsweise ständig Websites auf. In diesem Jahr haben sie den Test sowohl unter 4G als auch 5G durchgeführt und kamen zu einem überraschenden Ergebnis.

Das iPhone 12 hielt im 4G-Betrieb 10 Stunden und 23 Minuten durch, während man über die 5G-Verbindung nur 8 Stunden und 25 Minuten erreicht. Der Unterschied beträgt als fast zwei Stunden. Im Falle des iPhone 12 Pro fiel die Laufzeit von 11 Stunden und 24 Minuten auf 9 Stunden und 6 Minuten. Grundsätzlich hält es also länger als das normale iPhone 12 durch, aber die Differenz der Werte ist mit 2 Stunden und 18 Minuten etwas höher.

Anzeige

Die Seite führte daneben noch Tests mit Android-Geräten durch, die jedoch nicht wirklich vergleichbar sind. Viele der Geräte sind mit größeren Akkus ausgestattet oder haben Displays mit anderen Bildwiederholungsraten, was sich natürlich unterschiedlich auf die Akkulaufzeiten auswirkt. So hält das Samsung Galaxy S20+ im 5G-Betrieb (60 Hz) etwa 10 Stunden und 31 Minuten durch, hat aber im Vergleich zum iPhone 12 50 Prozent mehr Akkukapazität. 

Was haltet ihr von dem Test? Werdet ihr weiterhin im LTE-Netz unterwegs sein oder erlaubt ihr dem iPhone einen automatischen Netzwechsel, auch wenn dies eine kürzere Akkulaufzeit bedeutet? Lasst es uns in den Kommentaren wissen.

Anzeige

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "iPhone 12: So viel Akku kostet intensive 5G-Nutzung" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Für 10 Stunden surfen braucht man kein 5G und das iPhone 12 schaltet dabei auch automatisch auf LTE, wenn man es lässt. Der Test ist also völlig praxisfern.

5G bringt dann endlich mehr Werbevideos aufs Smartphone! Goil!

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.