Wie sieht es aus?

iPhone 12 Leak: Sieht so das neue Kamera-Modul mit LiDAR-Sensor aus?

Nachdem Apple bereits das iPad Pro 2020 mit einem LiDAR-Sensor ausgestattet hat, wird wohl auch das iPhone 12 damit folgen. Doch wie wird es aussehen? Ein erster Leak gibt eine Idee:

Von   Uhr

Es ist eine große Unbekannte, wie Apple den LiDAR-Sensor in das iPhone 12 integrieren wird. Beim iPad Pro nimmt der neuartige Sensor den Platz der dritten Kamera ein und ist damit optimal positioniert. Für die Pro-Modelle des iPhone 12 sieht es hingegen komplizierter aus, da das Triple-Kamerasystem das Kamera-Quadrat ordentlich ausfüllt. Könnten sich der Blitz, das Mikrofon sowie eine Kamera verschieben, um dem neuen Sensor Platz zu schaffen?

Kommt der LiDAR-Sensor ins iPhone 12 Pro?

Dieser Frage ist für viele Beobachter und Experten noch völlig unklar. Viele Renderaufnahmen zeigen daher die kommenden Modelle ohne den neuen LiDAR-Sensor, der durch die Integration im iPad Pro nun sehr wahrscheinlich ist. Ein Konzept von ConceptsiPhone hat sich dem Thema nun angenommen. Demnach könnte die Ultraweitwinkelkamera nach oben rutschen, sodass der Kamera-Buckel optisch zum Quad-Kamera-System wird.

Dies würde allerdings Vor- und Nachteile bringen. Der Vorteil besteht natürlich im 3D-Sensor, der bessere AR-Erlebnisse sowie eine genauere Fokussierung erlaubt. Als Nachteil ist hingegen die Position der Ultraweitwinkelkamera zu sehen, da diese nicht mehr optimal ist und es dadurch zu einer größeren Bildverschiebung beim Kamerawechsel kommen kann. Es bleibt daher abzuwarten, ob Apple tatsächlich die Aufteilung ändert.


Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "iPhone 12 Leak: Sieht so das neue Kamera-Modul mit LiDAR-Sensor aus?" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.