Apple Pencil: Ein mächtiges Werkzeug

iPadOS 14: So bringt Apple die Handschrifterkennung auf Version 2.0

iPadOS 14 kommt und es ist weniger spektakulär als erwartet. Dennoch integriert Apple mit der verbesserten Handschrifterkennung eine nützliche Erweiterung für den Apple Pencil. Wir verraten dir, auf was du dich freuen darfst.

Von   Uhr

Es muss kein neuer Apple Pencil vorgestellt werden, damit Apples smarter Stift neuer Funktionen erhält. Es reicht bereits ein Update von iPadOS. Auf der WWDC 2020 verbrachte Apple viel Zeit damit, die neuen  Möglichkeiten des Apple Pencils unter iPadOS 14 vorzustellen. Dies wundert wenig, da dadurch ein großer Mehrwert geschaffen wird, von dem alle Nutzer profitieren werden. Wir möchten dir zeigen, was sich genau verbessert.

iPadOS 14: Textfelder sind kein Hindernis mehr

Bislang musstest du stets den Apple Pencil beiseite legen, wenn du etwa eine Webadresse eingeben oder ein Textfeld ausfüllen wolltest. Dies wird mit iPadOS 14 endlich überflüssig. Anstatt auf einer digitalen Tastatur zu schreiben, schreibst du mit dem Apple Pencil einfach mit deiner Handschrift in das Textfeld und der Text wird automatisch konvertiert. Dies klappt systemweit und macht den Pencil zum vielseitigen Werkzeug. Daneben kannst du nun auch Wörter löschen oder markieren, ohne dass du deinen Finger oder die Tastatur verwenden musst. 

(Bild: Apple)

Bessere Notizen mit dem Apple Pencil

Am meisten wird allerdings die Notizen-App profitieren. Die App soll zukünftig keine Unterschiede mehr zwischen deiner Handschrift und getippten Text machen. Durch maschinelles Lernen soll das System erkennen können, was Handschrift und was Zeichnung ist.

Du kannst dann sogar deinen handgeschriebenen Text auswählen, die Textfarbe ändern oder gar verschieben. Zusätzlich kann die Anwendung auch Telefonnummern und Adressen aus deiner Handschrift erkennen und einen Anruf sowie die Routenplanung ermöglichen. Daneben gibt es ein neues Werkzeug, dass deine Handschrift direkt in Text verwandelt. Alternativ lässt sich deine handschriftliche Notiz auch in eine andere App kopieren, wo sie automatisch umgewandelt wird.

(Bild: Apple)

Gleiches gilt auch für Formen. Dort greift ab iPadOS 14 eine Formerkennung. Ist diese aktiviert, dann kannst du verschiedene Objekte wie etwa einen Stern zeichnen und die Software wandelt dies in gerade Linien um. Damit bleibt sogar deine angedachte Ausrichtung erhalten. 

Was hältst du von der neuen Funktion? Erhöht Apple damit den Anreiz einen Apple Pencil zu kaufen? Lass es uns in den Kommentaren wissen.

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "iPadOS 14: So bringt Apple die Handschrifterkennung auf Version 2.0" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Allerdings. Ich warte nur noch auf den Herbst. Wenn das neue Air ebenfalls ein dünneres Display bekommt, greife ich zu. Ansonsten kaufe ich das iPad Pro.

Hammer gut! Ich habe mir die Developer Beta installiert und es in den Notizen schon umfangreich getestet.
Die Erkennung ist noch so la la, aber ich denke das wird noch genauer zum Release.
Für mich, der schon einen Pencil (Gen.2) hat, ist es auf jeden Fall ein Gewinn.